Haut Brion

Chateau Haut Brion 1er Cru 2018

voluminös & kräftig
tanninreich
100
100
2
Merlot 49%, Cabernet Sauvignon 39%, Cabernet Franc 12%
5
rot
14,0% Vol.
Trinkreife: 2030–2077
Verpackt in: 1er OHK
3
Lobenberg: 100/100
Parker: 100/100
Gerstl: 20/20
Gabriel: 20/20
Weinwisser: 20/20
Suckling: 99/100
6
Frankreich, Bordeaux, Pessac Leognan
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Haut Brion 1er Cru 2018

100
/100

Lobenberg: Château Haut Brion ist im Besitz der amerikanischen Familie Dillon. Seit dem Jahre 2001 ist Prinz Robert von Luxemburg, ein Urenkel Dillons, für die Leitung des Châteaus verantwortlich. Die 2018er Cepage ist 49,4% Merlot, 11,9% Cabernet Franc und 38,7% Cabernet Sauvignon. Hohe Übereinstimmung mit dem Zweitwein Clarence de Haut Brion, in der Wucht, in der Frucht, eben ganz anders als die La Mission Serie. Hier gibt es üppige Pflaume, üppige rote und schwarze Kirsche, aber durchaus Frisch, wenngleich mit total buttrigen, samtig-seidigen Tanninen unterlegt. Da kommt nichts Hartes, nichts Sprödes, nichts Grünes aus dem Glas, sondern nur eine wunderschöne, fruchtig-intensive Reife aus der Nase. Im Mund sehr guten Gripp zeigend, tolle Mineralität, Salz, feine helle Lakritze, auch ein wenig Holunder. Der Großteil der Frucht ist aber reife Zwetschge und Pflaume mit reifer, süßer Kirsche, fast bis zur Amarenakirsche reichend. Hohe Intensität, geniale Aromatik. La Mission war vielleicht einen Hauch feiner, aber auch dieser Haut Brion ist einer der ganz großen Weine des Jahres. Die Appellation Pessac Léognan ist so unendlich fein und holt ihre unendliche Frische aus der großen Reife, das sind tänzelnde Riesen. Mir ist durchaus klar, dass La Mission und Haut Brion trotz 100 Punkte im Verkauf nie richtig spannend sind, weil sie vielleicht nicht ganz den Sexappeal eines Mouton haben. Aber wer Weine kauft nur für den Hochgenuss, der sollte dieses Jahr in Pessac Léognan massiv zum Auftragsblog greifen. Und wen es finanziell nicht schmerzt, der sollte durchaus an La Mission und Haut Brion denken, um einfach puren Genuss und pure Freude mit hoher Reife und unendlich schöner Aromatik im Glas zu haben. Dieser 2018er ist eine fast 100% Kopie des 1989ers, wenngleich auch eine Spur konzentrierter und zugleich feiner. 100/100

100
/100

Parker über: Chateau Haut Brion 1er Cru

-- Parker: The 2018 Haut-Brion is composed of 49.4% Merlot, 38.7% Cabernet Sauvignon and 11.9% Cabernet Franc. Deep garnet-purple in color, the wine needs a lot of swirling before it begins to release a whole complex melody of notes, one at a time to begin: tilled earth, followed by pronounced licorice, then crushed rocks, then the preserved plums. Eventually, it all comes together into a fascinating crescendo of intense crème de cassis, rose oil, wild blueberries and kirsch notes, giving way to quiet, persistent leitmotif scents of cinnamon stick, truffles and redcurrant jelly. The medium to full-bodied palate delivers all this and more, revealing tightly wound black fruit, red berry and exotic spice layers within a solid, wonderfully plush frame and seamless freshness, finishing with epic length and loads of earth and mineral sparks. This is a profound, highly intellectual, multilayered baby, which will require a good 7-8 years to begin to sing its incredible song, then should cellar a further 40 years at least. By way of reference, think 1989 with more restraint and even greater purity. 100/100

20
/20

Gerstl über: Chateau Haut Brion 1er Cru

-- Gerstl: Das perfekte beinahe übersinnliche Haut-Brion Parfüm und es wirkt so reif, da könnte auch der 1989er im Glas sein. Ich muss es ehrlich gestehen, wenn man mir dieses Fassmuster als 1989er verkaufen würde, ich könnte nicht mit absoluter Sicherheit sagen, dass das nicht stimmt, vielleicht handelt es sich um eine perfekt gelagerte Grossflasche, die in der Entwicklung stehen geblieben ist. Dieser 2016er ist für mich fast ein Klon des 89ers. Ich denke er ist noch einen Hauch feiner, noch um Nuancen präziser, vielleicht auch noch etwas konzentrierter, aber die Ähnlichkeit ist frappant. 20/20

20
/20

Gabriel über: Chateau Haut Brion 1er Cru

-- Gabriel: (49.4% Merlot, 11.9% Cabernet Franc, 38.7% Cabernet Sauvignon) Tiefgründiges, komplexes, elegantes, verschlossenes, frisches Bouquet, Dörrpflaumen, Tabak, Graphit, Korinthen, Minze, fein Lakritze. Fein konzentrierter, vielschichtiger, dichtverwobener Gaumen mit dichter, super Aromatik, fein muskulöser, kraftvoller, eleganter Struktur, sehr viel feinem Tannin, sehr langer, dichter, aromatischer Abgang mit vielen Rückaromen. 20/20

99
/100

Suckling über: Chateau Haut Brion 1er Cru

-- Suckling: Aromas of currants, leaves, fresh mushrooms, oyster shell, tobacco, and dried flowers, following through to a full body, yet ever so refined and polished and it grows on the palate. Lovely, energetic finish. Subtle and driven at the end of the palate. Drink in 2026 and onwards. 99/100

Pirmin Bilger über: Chateau Haut Brion 1er Cru

-- Pirmin Bilger: 49,4% Merlot, 11,9% Cabernet Franc und 38,7% Cabernet Sauvignon. Die Ernte hat vom 6. September bis 2. Oktober gedauert. Durch die frühe Bekämpfung hatte man die Probleme mit dem Mehltau im Griff und konnte eine normale Ernte einfahren. Glücklicherweise wurde man auch vom Hagel verschont. Man zeigt sich auf dem Château sehr zufrieden und glücklich mit der Menge und der herausragenden Qualität. Der Haut-Brion ist ein Wolf im Schafspelz. Man spürt diese Wucht und Kraft, welche in ihm steckt und doch strahlt er vordergründig diesen Glanz, diesen Charme diese absolut verführerische Eleganz auf. Es ist als würde gerade die Sonne aufgehen. Unglaublich tiefgründiges schwarzfruchtig geprägtes Bouquet, mit nobler Würze und ganz edlen Röstaromen. Frische strahlt aus dem Glas und lässt die floralen Aromen umhertänzeln. Am Gaumen zeigt dieser Kraftprotz seine volle Wucht mit einem explosiv aromatischen Fruchtauftakt. Herrlich saftige Struktur, geprägt von hochreifer Kirschfrucht, Brombeere und etwas Holunder. Seidig feine Tanine geben dem Haut-Brion diesen cremigen Gaumenfluss. Würziges und von röstartigen Aromen geprägtes Finale. Der Haut-Brion 2018 gehört ganz klar zu den besten Bordeaux's in diesem Jahr. 20/20

Decanter über: Chateau Haut Brion 1er Cru

-- Decanter: A beautiful Haut-Brion that combines generosity and elegance. It's rich, and velvety, with a vibrant ruby rim, all conveying structure and a sense of power. The flavour floods in through the mid-palate, displaying wonderfully vibrant blackberry, blueberry, slate, touches of blond tobacco, freshly cut herbs and exotic spicing. You can feel in the texture that it's a warm year, not holding back. It's powerful but elegant and unforced at the same time, with some brambled edges that give a welcome sense of acidity and a touch of bitterness. Harvested 6 September to 2 October, yielding 44hl/ha. 3.8pH. IPT72 - the same level as 2015, but it was a little higher in 2010 and 2009. 98/100

Mein Winzer

Haut Brion

Château Haut Brion ist im Besitz der amerikanischen Familie Dillon. Seit dem Jahre 2001 ist Prinz Robert von Luxemburg, ein Urenkel Dillons, für die Leitung des Châteaus verantwortlich. Mit Jean Delmas konnte er einen der besten Önologen der Welt verpflichten. Delmas bevorzugt eine kurze und sehr...