Chateau Grand Puy Lacoste 5eme Cru 2021

Grand Puy Lacoste

Chateau Grand Puy Lacoste 5eme Cru 2021

Holzkiste

voluminös & kräftig
tanninreich
95–96+
100
2
Cabernet Sauvignon 85%, Merlot 15%
5
rot
Trinkreife: 2028–2065
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 95–96+/100
Rene Gabriel: 19/20
Decanter: 95/100
Vinum: 18,5/20
Galloni: 94–96/100
Revue du Vin de France: 94–95/100
Tim Atkin: 94/100
Yohan Castaing: 93–95/100
Gerstl: 19/20
6
Frankreich, Bordeaux, Pauillac
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Grand Puy Lacoste 5eme Cru 2021

95–96+
/100

Lobenberg: Grand-Puy-Lacoste besteht 2021 aus 85 Prozent Cabernet Sauvignon und 15 Prozent Merlot. In der Nase violette Kirsche, sehr duftig, floral und mit einem schönen Schlag Himbeere obendrauf. Das ist sehr schick, der Wein zeigt eine sehr feine aromatische Komplexität. Viel Frische kommt rollt am Gaumen immer wieder mit saftigen violetten Kirschen und Himbeeren hoch, dazu in Zucker und Salz gewendete Johannisbeeren. Auch am Gaumen sehr elegant, voll auf der Frische laufend. Nicht richtig ganz groß, aber durchaus sehr charmant, burgundisch lecker und unheimlich trinkig. Die pure Freude, ohne niederknien zu müssen. 95-96+/100 *** Weit ab von der Gironde, auf dem »Bages-Plateau«, liegt Château Grand Puy Lacoste. François-Xavier Borie lebt mit seiner Familie auf dem Gut und beaufsichtigt persönlich die Pflege der fast 55 Hektar Rebfläche und die Kellerarbeit. Die Weinberge von Château Grand-Puy-Lacoste haben eine sehr gute Drainage. Unter einer 2 bis 5 Meter dicken Kieslinse befinden sich Lehmböden. Also bei Trockenheit, wie sie seit 2015 in den mediterranen Jahren ja immer vorherrscht, eigentlich ein perfektes Terroir. Gut bei zu viel Regen, aber genauso gut geeignet bei Trockenheit. *** Wie in den meisten Regionen Europas lautet der Tenor auch in Bordeaux »2021 - zurück zur Klassik!«. Nach mehreren warmen Jahren in Folge kommt 2021 hier mit genialer kühler Eleganz und niedrigen Alkoholwerten um die Ecke. Sehr schick, fein, dabei aber auch so spannungsgeladen – ein absolutes Traumjahr für Finesse-Trinker. Die Weine zeigen viel aromatischen Fruchtdruck bei wirklich reifer Tanninstruktur durch die längere Vegetationsperiode. Ein großes Aufatmen unter allen Winzern, denn das Ergebnis ist quasi die Entschädigung für die harte Arbeit im Weinberg, die die Natur von Anfang bis Ende des Jahres von allen Beteiligten abverlangt hat. Hohe Niederschläge zu Beginn des Jahres, was gleichzeitig aber auch ein Segen für die trockenen Böden war. Dann nochmal ein Temperaturtief im April, schon nach dem Austrieb. Das Bordelais hat es aber nicht ganz so hart getroffen, die Frostschäden waren hier im Mittel nicht so verheerend wie in anderen Teilen Frankreichs, deshalb sind die Erträge insgesamt doch noch zufriedenstellend. Der Merlot ist außerordentlich edel, mit bemerkenswert konzentrierter Frucht, während der Cabernet unglaublich intensiv und frisch ist, was dem Jahrgang große Eleganz verleiht. Vielleicht in einer Reihe mit 2008, 2012 und 2014 mit seinen jung schon so verführerisch zugänglichen Weinen, die aber auch noch eine lange Zukunft vor sich haben.

19
/20

Rene Gabriel über: Chateau Grand Puy Lacoste 5eme Cru

-- Rene Gabriel: Dichtes, dunkles, elegantes, kräftiges, komplexes Bouquet, schwarzer Cassis, Edelhölzer, Nougat, fein Pflaumen, Duftholz. Dichtverwobener, vielschichtiger Gaumen mit dichter, dunkler, kräftiger Frucht, sehr viel feinem Tannin, konzentrierter, dunkler, vielfältiger Aromatik, eleganter, dichter Struktur, sehr langer, voller, aromatischer Abgang mit vielen Rückaromen. 19/20

95
/100

Decanter über: Chateau Grand Puy Lacoste 5eme Cru

-- Decanter: A superb GPL this year with one the highest percentages of Cabernet in the blend. Rose hawthorn notes on the nose - really nuanced. A little bit more closed on the palate in terms of overt acidity and fruit but this has such a beautiful texture, silky smooth with fine tannins that are persistent and mouthfilling but very elegant too, they frame the ripe fruit and mineral flavours - lots of bitter black chocolate and liquorice on this as well as salinity too. This has a much more subtle power than many others - a tense core, tightly wrapped but presenting a lovely juicy fragrant cherry flavour with terroir markers in the liquorice and lick of wet stone and the gorgeous Cabernet eucalyptus on show. So much potential - this will be excellent. I love it! Once it comes around it will have a very long life indeed. Ageing 75% new barrels. 55% grand vin. 95/100

18,5
/20

Vinum über: Chateau Grand Puy Lacoste 5eme Cru

-- Vinum: Einmal mehr grosse Klasse, Tannin von herrlichem, mineralischem Schliff, ewige Länge; perfekt ausgewogen, stillvoll, sich selber treu. 18,5/20

94–96
/100

Galloni über: Chateau Grand Puy Lacoste 5eme Cru

-- Galloni: The 2021 Grand-Puy-Lacoste is fabulous. Bright and punchy, with terrific aromatic presence, the 2021 is a terrific example of the modern classicism of the year at its best. It's the sort of wine that needs years or maybe even decades to truly blossom, and yet all the requisites are there for that to happen. There is something about Grand-Puy-Lacoste that is absolutely striking in 2021. I can't wait to taste it from bottle. Tasted two times. 94-96/100

94–95
/100

Revue du Vin de France über: Chateau Grand Puy Lacoste 5eme Cru

-- Revue du Vin de France: This estate has produced, as usual, a wine that can pride itself in being an admirable example of a classic Pauillac. Upright and precise, it shows refinement and distinction. Quite delicious! 94-95/100

94
/100

Tim Atkin über: Chateau Grand Puy Lacoste 5eme Cru

-- Tim Atkin: Bright blue berry fruit with cassis and briar. Very inviting and deep. Plenty of mocha and earthy complexity. Rich and multi-layered with great depth and richness. Very long and sumptuous. Really very good indeed. The tannins are strong, but fine and round and very well managed. Balanced - but not pronounced - acidity and well handled alcohol. Terrific wine. 94/100

93–95
/100

Yohan Castaing über: Chateau Grand Puy Lacoste 5eme Cru

-- Yohan Castaing: Noten von Veilchen, frischen Früchten, fast Lakritze für ein leicht erdiges Bouquet mit Anklängen an schwarze Johannisbeerknospen nach der Belüftung. Die Tannine sind strukturierend, dicht, massiv mit einem Hauch von Strenge im Abgang. Ein Wein, der sich während des Ausbaus abrunden muss, um diese Strenge der Tannine auszugleichen. Ein sehr schöner Wein, der sich noch entwickeln muss. (Übersetzt mit DeepL) 93-95/100

19
/20

Gerstl über: Chateau Grand Puy Lacoste 5eme Cru

-- Gerstl: Sehr schönes Pauillac Terroir mit kühler dunkler Frucht strahlt frisch und nobel aus dem Glas. Saftig und mit cremigen Tanninen ausgestattet. Würziges Finale. Sehr schöner klassischer GPL. 19/20

Mein Winzer

Grand Puy Lacoste

Weit ab von der Gironde auf dem „Bages-Plateau“ liegt Château Grand Puy Lacoste. Francois-Xavier Borie lebt mit seiner Familie auf dem Gut und beaufsichtigt persönlich die Pflege der fast 55 Hektar Rebfläche und die Kellerarbeit.