Fieuzal

Chateau Fieuzal blanc 2010

voll & rund
mineralisch
exotisch & aromatisch
95–96
100
2
Sauvignon Blanc 70%, Semillon 30%
5
weiß
Gereift
14,0% Vol.
Trinkreife: 2016–2040
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 95–96/100
Suckling: 93/100
NM: 92–94/100
6
Frankreich, Bordeaux, Pessac Leognan
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Fieuzal blanc 2010

95–96
/100

Lobenberg: Sehr blass. Rassige Feuersteinnase, hohe Intensität. Zitronengras. Ein Hauch von Stachelbeere, aber wirklich nur ein Hauch. Hohe Intensität, Rasse, sehr dynamisch. Im Mund das Ganze nochmal steigernd. Zitronengras und noch mehr Feuerstein. Phänomenal. Genialer Sauvignonausdruck mit toller Länge und immer wieder Rasse zeigend. Weißer Pfirsich, weiße Johannisbeere, Steinmelone, Birne und immer so weiter, immens komplex. Der Zweitwein L'Abeille de Fieuzal ist schon genial, aber dieser Erstwein gehört zu den großen Weißweinen dieses Jahres. Ziemlich Perfektion, selten besser probiert! 95-96/100

92–94
/100

NM über: Chateau Fieuzal blanc

-- NM: The de Fieuzal Blanc has fine intensity on the nose with green apple, kiwi fruit and a touch of lime flower. A little closed at first but it unfurls nicely with aeration. The palate is medium-bodied with a fine apricot and lime-tinged entry, well balanced with good acidity and vigour towards the finish. What excellent de Fieuzal from an estate that is quietly improving year after year. Tasted March 2011. 92-94/100 Suckling: Almost overripe golden delicious apples, mandarin and some straw. Touch of new wood. Opens up with some dried apricot and red apple. Full and with a wonderful sweet fruit on the palate. Long and well structured with a juicy acidity. Beautiful Pessac as always. 93/100

Mein Winzer

Fieuzal

1974 übernahm Gerard Gribelin das Château de Fieuzal und war damit der Initiator einer langen Reihe kellertechnischer Verbesserungen. 1977 wurden Edelstahltanks mit Temperaturregelung installiert, in den 80er Jahren wurde die Maischedauer allmählich verlängert und der Anteil neuer Barriques erhöht.