Chateau Enclos Tourmaline 2016

Enclos Tourmaline

Chateau Enclos Tourmaline 2016

100
100
2
Merlot 100%
3
Lobenberg 100/100
Suckling 94-95/100
Parker 93-95/100
5
Rotwein
barrique
14,5% Vol.
Trinkreife: 2025–2065
Verpackt in: 3er OHK
6
Frankreich, Bordeaux, Pomerol
7
Allergene: Sulfite,

  • 275,20 €

inkl. 16% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

Alternative Produkte anzeigen
lobenberg

Lobenberg über:Chateau Enclos Tourmaline 2016

100
/100

Lobenberg: Ein winziger Plot in der Größe von 1,2 Hektar und der direkte Nachbar von Chateau Trotanoy und Le Pin, also allerbestes Terroir und alte Reben. Unbezahlbares Terroir, aber der sehr wohlhabende Peter Kwok aus Hong Kong hat einfach mehr bezahlt als der Besitzer von Le Pin. Der Untergrund ist blauer Lehm mit sehr viel Eisen-/Metallanteilen und Kies. 14,5% Alkohol, reinsortiger Merlot. Die Weine werden im Barrique vergoren. Der Ausbau erfolgt zu 100% im neuen Barrique. Es gibt lediglich 3.000 Flaschen. Das ist eine aus dem Stand kreierte Edel-Pomerol-Version. Ein Nachfolger der früheren Projekte von J.C. Meyrou und Jerome Aiguirre. Früher Le Gay und La Violette. Das ist quasi das neue, gleichwertige Projekt. DER Gegenspieler zu Le Pin. Die Reben sind bis zu 30 Jahre alt. Der pH-Wert ist 3,85. Die Nase ist so unglaublich schön. Ich weiß gar nicht, ob ich jetzt in diesen ersten fünf Tagen eine so berauschende schöne Nase hatte. Das erinnert schon an Violette aber es ist vielleicht noch mehr tiefes würziges Saint Emilion dazu. Aber wir haben keine schwarze Brombeere und Cassis sondern extrem viel schwarze Kirsche, reife und frische Pflaume. Dazu auch mal ein bisschen gelbe Frucht, Aprikose und ein bisschen Mango und Passionsfrucht. Die Nase reicht völlig. Das ist wirklich superber, feiner Stoff der berauscht und einen mitnimmt. Der Mund zeigt die gleiche Feinheit. Auch hier nur schwarze Kirsche. Keine Brombeere, kein Cassis. Sehr dicht, tolle Mineralität, feine Salzspur. Die Eleganz und die Delikatesse schlägt aber klar die Wucht, die noch in der Nase vorhanden war. Der Mund ist einfach nur fein, lang, delikat und intensiv aromatisch. Das Kuriose ist, dass dieser eine Hektar, der in zwei Plots geteilt ist, ein eigenes Weingut auf Grund der Appellationsbestimmungen sein muss. Im Grunde sehr schräg. Und das aus der Erde zu stampfen, kann nur jemand machen wie der Asiate Peter Kwok. Ein richtiges Edelprojekt von Jean-Christoph Meyrou und Jerome Aguirre, die mit Herrn Kwok eben den richtigen Investor gefunden haben, um so etwas Verrücktes auf die Beine zu stellen. Das Ergebnis ist die pure Eleganz. Das zu 100% neue Holz ist nicht spürbar. Und natürlich ist es die Frage, ob man dieses letzte Quäntchen mehr Geld ausgeben muss oder ob man für die Hälfte ein Weingut wie Clos de la Vieille Eglise bekommt. Hier ist es eigentlich nur das kleine Quäntchen extremer Raffinesse und Feinheit die oben draufkommt Aber wenn man dann wiederum bedenkt, was L’Eglise Clinet und L’Evangile und erst Le Pin kostet, ist es wieder jeden Euro wert. 100/100

Suckling

Suckling über:Chateau Enclos Tourmaline 2016

94-95
/100

-- Suckling: Fantastic blackberries, licorice and spices. Full-bodied, tight and focused. Tight and chewy. Toned and exciting. We will see. 94-95/100

Parker

Parker über:Chateau Enclos Tourmaline 2016

93-95
/100

-- Parker: The 2016 Enclos Tourmaline is pure Merlot cropped at 50 hectoliters per hectare and matured in new oak. It has a beautiful bouquet with black cherries, crushed violets and just a hint of licorice that is very well defined and gains intensity with aeration. The palate is medium-bodied with fine delineation, good weight in the mouth with a fine line of acidity. One bottle felt a little pinched, but a second was much more refined and demonstrated superb detail and focus on the finish, with a gorgeous saline/black pepper aftertaste. My score reflects that second showing. 93-97/100

Mein Winzer

Enclos Tourmaline

Das Weingut hat nur ein Hektar und liegt neben Clinet, ein kleiner Plot direkt vor La Fleur Petrus, der nächste Part oberhalb von Château Clinet. Der überwiegende Teil neben Clinet ist natürlich Lehm. [...]

Zum Winzer
  • 275,20 €
Alternative Produkte anzeigen

inkl. 16% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 183,47 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte