Duhart Milon Rothschild

Chateau Duhart Milon Rothschild 4eme Cru 2014

voluminös & kräftig
tanninreich
91–92
100
2
Cabernet Sauvignon 55%, Merlot 45%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2018–2045
Verpackt in: 12er OHK
3
Lobenberg: 91–92/100
Suckling: 93/100
WE: 92–94/100
TA: 92/100
WS: 90–93/100
Gabriel: 17/20
Gerstl: 17/20
6
Frankreich, Bordeaux, Pauillac
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Duhart Milon Rothschild 4eme Cru 2014

91–92
/100

Lobenberg: Das zweite Chateau von Lafite Rothschild. Süße rote Frucht, feine Reife zeigend. Leckerer Mund, gefällt. Leider weiß man immer was so etwas in etwa Kosten wird, dafür bekommt man einen überragenden Clerc Milon oder gar GPL. 91-92+/100

93
/100

Suckling über: Chateau Duhart Milon Rothschild 4eme Cru

-- Suckling: This is very solid and muscular with dark berries and blueberries. More Merlot than normal but shows a serious structure that underlines the excellence of the cabernet. Small production of cabernet here with 45% merlot in the blend. 93/100

92–94
/100

WE über: Chateau Duhart Milon Rothschild 4eme Cru

-- WE: -- Wine Enthusiast: Barrel Sample. Here is a ripe and smoky wine, with a firm, tannic structure and a sense of the deep gravel terroir. The high proportion of Merlot in the blend has given richness to the wine, with a big, fat texture on the finish. — R.V. 92-94/100

92
/100

TA über: Chateau Duhart Milon Rothschild 4eme Cru

-- TA: 92/100

90–93
/100

WS über: Chateau Duhart Milon Rothschild 4eme Cru

-- WS: — WS: This has yet to soak up its oak and remains a bit raw, but the juniper and alder notes should meld easily enough as the core of plum and raspberry coulis flavors is ripe and fleshy. Shows ample grip through the finish, with a prominent tobacco streak adding texture. Tasted non-blind.—J.M.90-93/100

17
/20

Gabriel über: Chateau Duhart Milon Rothschild 4eme Cru

-- Gabriel: Dunkles Granat, recht satt in der Mitte, rubiner Rand. Fängt floral an und zeigt einen trockenen Ansatz, dahinter blaue Fruchttendenzen, sowie etwas dunkle Pflaumentöne, Tabaknoten und Rosenblätter im Hintergrund, ziemlich barock im Ansatz. Im Gaumen wesentlich feiner, als der fordernde Carruades aus dem gleichen Haus, die Muskeln sind leicht sehnig, die Anlagen solide und gut. Aber zum Ausflippen ist das wahrlich nicht. 17/20

17
/20

Gerstl über: Chateau Duhart Milon Rothschild 4eme Cru

-- Gerstl: Ganz feiner, etwas laktischer Duft, feine Würze, raffinierte florale Noten. Etwas festere Tannine als Carruades, feine Rasse, dezente Süsse, gute Harmonie, schöner, etwas aber technischer Wein. 17/20

Mein Winzer

Duhart Milon Rothschild

Château Duhart-Milon als Weingut zu bezeichnen, wäre irreführend. Der Wein stammt von 66 Hektar Rebfläche im Pauillac, die 1962 von der Familie Rothschild erworben wurden.