Domaine de L’Eglise

Chateau Domaine de L’Eglise 2020

voluminös & kräftig
tanninreich
96–98+
100
2
Merlot 95%, Cabernet Franc 5%
5
rot
14,0% Vol.
Trinkreife: 2026–2047
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 96–98+/100
Suckling: 96–97/100
Gerstl: 19/20
Wine Cellar Insider: 95–97/100
6
Frankreich, Bordeaux, Pomerol
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Domaine de L’Eglise 2020

96–98+
/100

Lobenberg: 95 Prozent Merlot und fünf Prozent Cabernet Franc. Der Wein wurde am 19. September vor dem großen Regen gelesen. Es wurden nur die Trauben der alten Reben geerntet, die jungen Reben wurden nach dem 25. September und damit nach dem Regen gelesen. Der Wein selbst ist ein Blend von beidem. Eine Majorität der alten Reben, was die Konzentration bringt, dazu ein bisschen Frische der jungen Reben. Sehr reiche, dichte, aromatische Nase. Ein wenig an den direkten Nachbarn La Fleur-Pétrus erinnernd. Ein bissen Rumtopf, eingekochte Früchte und Backpflaume. Sehr reich, sehr dicht, sehr opulent. Auch im Mund reife Zwetschge. Viel Reife. Fast süße Sauerkirsche, hochintensive Schattenmorelle, Schwarzkirsche und helle Lakritze. Gute Länge. Ein Pomerol, der dem Jahrgang 2020 der Weine von Moueix entspricht, also reich, opulent, würzig, etwas süß und trotzdem fein bleibend. Weine für ein langes Leben. Ich glaube, wenn man mit den alten Reben auch bis nach dem Regen gewartet hätte, dann hätte der Wein insgesamt eleganter ausfallen können. So ist das eine ziemlich dichte Wuchtbrumme in konzentrierter, eingekochter Frucht. Eindrucksvoll, sehr komplex, aber nicht zwingend mein Liebling. Mir ist er einfach eine Spur zu dick, zu reich, zu dicht und zu wenig filigran. Trotzdem ein großer Wein, gar keine Frage. 96-98+/100

96–97
/100

Suckling über: Chateau Domaine de L’Eglise

-- Suckling: Great texture to this wine with creamy, firm tannins that are so polished. Full and gorgeous. Very enticing. 96% merlot and 4% merlot. 96-97/100

19
/20

Gerstl über: Chateau Domaine de L’Eglise

-- Gerstl: Traumhaft tiefgründiger Duft, das ist ein grosser Pomerol, alles zeigt sich superzart aber von eindrücklicher Eleganz, das geht unter die Haut. Die Harmonie aus rassiger Frische und edler Süsse trifft der Wein auf den Punkt, auch hohe Konzentration und spielerische Eleganz sind perfekt in der Balance, spannender, sehr sinnlicher Wein, eher kühler als die meisten grossen Pomerol, aber das passt, irgendwie ist da eine besondere Faszination. 19/20

95–97
/100

Wine Cellar Insider über: Chateau Domaine de L’Eglise

-- Wine Cellar Insider: Licorice, black plums, flowers, dark chocolate, smoke, espresso and wet earth create the attention seeking perfume. The wine is concentrated, full-bodied and intense. The fruit is sensuous, velvety and flamboyant, finishing with layers of opulent, silky, perfectly ripe plums, blackberries and cherries, Asian spice and dark chocolate that expands as it lingers for at least 50 seconds. This could be the best deal for high-quality Pomerol today. Give it at least 7-8 years in the cellar and enjoy it for 2 decades after that. 95-97/100

Mein Winzer

Domaine de L’Eglise

Der Name Domaine de l’Eglise wurde im Jahr 1589 zum ersten Mal im „Vieux Papiers du Libournais“ erwähnt, was die Domaine zum ältesten Gut auf der berühmten Hochebene von Pomerols macht. Ursprünglich Eigentum der Kirche, war es ein Hospiz für Menschen mit einer Krankheit, die so von der Stadt...