Chateau Domaine de Chevalier rouge 2016

Domaine de Chevalier

Chateau Domaine de Chevalier rouge 2016

97–99
100
9
tanninreich, voluminös & kräftig
2
Cabernet Sauvignon 65%, Merlot 30%, Petit Verdot 5%
3
Lobenberg 97–99/100
Suckling 97/100
Gerstl 19+/20
Galloni 97/100
International Wine Report 97/100
Jeb Dunnuck 97/100
Wine Enthusiast 96–98/100
Gabriel 19/20
5
Rotwein
barrique
13,5% Vol.
Trinkreife: 2025–2055
Verpackt in: 12er OHK
6
Frankreich, Bordeaux, Pessac Leognan
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Domaine de Chevalier, , 33850 Léognan, FRANKREICH


  • 88,00 €

inkl. 16% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

Lieferzeit ca. 4-6 Werktage

lobenberg

Lobenberg über:Chateau Domaine de Chevalier rouge 2016

97–99
/100

Lobenberg: Domaine de Chevalier, seit vielen Jahren nun von Stephan Derenoncourt önologisch betreut, hat seit 2009 und 2010 nochmal einen Quantensprung in der Qualität vollzogen. 2015 war ein riesiger Wein der Finesse. 2016 steht dem in nichts nach, obwohl 2016 im ersten Ansatz überraschend kraftvoll und dicht in der Nase ist. 2016 wurde erstmals ein kleines 7 Hektar Filetstück, Chateau Leognan, ausgekoppelt. Separat verkauft an einen anderen Besitzer. Aber das tut Domaine de Chevalier keinen Abbruch. Nur, dass beide Weine nun auf einem ähnlichen Qualitätslevel unterwegs sind. Das Verblüffende ist diese totale Orientierung Richtung Kirsche. Eigentlich wie ein super dichter, fetter, voluminöser Wein aus Gevrey-Chambertin. So burgundisch, so kirschig. Gott, was für eine Nase. Der Duft wird immer komplexer, dichter, reicher. Voller Charme und Dichte. Direkt nach dem Carmes Haut Brion probiert fehlt ihm vielleicht ein ganz kleiner Hauch letzter Finesse, dafür hat er mehr freundliche, warme, charmante Frucht. Er ist, was völlig erstaunlich ist, in 2016 vielleicht etwas extrahierter als der extrem feine Carmes Haut Brion und der Überflieger Seguin, ähnlicher in der Kraft mit La Mission und Haut Brion. Aber wir sind hier zusammen mit Pape Clement, Smith, Haut Bailly und Carmes Haut Brion und Seguin in der ersten Verfolgerreihe. Das ist schon sehr intensiv, sehr dicht. Tolle reife Pflaume und satte Kirsche, Sanddorn, Aprikose, Veilchen. Aber durchaus mit einer Konzentration auf dichte, warme rote Frucht. Ich setzte ihn einen Punkt hinter Carmes Haut Brion und Seguin, die einfach noch ein Quäntchen mehr Finesse haben. Aber Domaine de Chevalier 2016 ist nach 2015 der zweite Meilenstein in diesem Weingut 97-99/100

Suckling

Suckling über:Chateau Domaine de Chevalier rouge 2016

97
/100

-- Suckling: Aromas of blackberries, red and dark plums, cedar and gravel, as well as red flowers and brown-leaf tea. It offers a very sleek and powerful array of ripe dark fruit and a very plush, focused and elegant bed of fresh, fine and powerful tannins. Plenty of aging potential, this is still quite tight. A blend of 55 per cent cabernet sauvignon, 35 per cent merlot, five per cent cabernet franc and five per cent petit verdot. Try from 2024. 97/100

Gerstl

Gerstl über:Chateau Domaine de Chevalier rouge 2016

19+
/20

-- Gerstl: Oh ja, dieser Duft berührt mich, das ist für mich der Pichon-Lalande aus Pessac, so ein Wein, der schon im Duft einen unwiderstehlichen Charme ausstrahlt, mich fesselt und nicht mehr los lässt, das ist ein superedles, die Sinne berauschendes Weinparfüm, da könnte ich die Nase drin baden. Der Wein ist an Feinheit und Raffinesse kaum zu überbieten, was aber nicht heisst, dass es nicht gleichzeitig ein monumentales Kraftbündel ist, der ist so etwas von sagenhaft fein, gleichzeitig aber beinahe spektakulär aromatisch, was für ein himmlische Extraksüsse, was für eine fulminante Länge, ein Genie von Wein. 19+/20

Galloni

Galloni über:Chateau Domaine de Chevalier rouge 2016

97
/100

-- Galloni: --Galloni: The 2016 Domaine de Chevalier is a thrilling wine. Dense and beautifully layered, the 2016 is also quite a bit richer than it usually is. Cabernet Sauvignon aromatics and structure pulse through the wine. The red-toned fruit is incredibly primary at this stage. Readers should be prepared to cellar the 2016 for at least a handful of years. It has been nothing short of magnificent on the three occasions I have tasted it so far. 97/100

International Wine Report

International Wine Report über:Chateau Domaine de Chevalier rouge 2016

97
/100

-- International Wine Report: --IWR: The 2016 Domaine De Chevalier is a total gem in this vintage. Composed of 63% Cabernet Sauvignon, 30% Merlot, 5% Petit Verdot and 2% Cabernet Franc this opes to inviting aromas of ripe black berries and red currants which are woven together with Asian spices, spring florals, tobacco and wet stones all taking shape. On the palate this possesses a medium-full body with excellent overall balance. It continues to impress as it shows wonderful depth and complexity, backed by huge, well-polished tannins which provide plenty of structure through the long finish. While this is showing flashes of brilliance in its youth, it will ultimately require some time before it hits its stride. Given its quality year after year, this remains one of the best values in all of Bordeaux. 97/100

Jeb Dunnuck

Jeb Dunnuck über:Chateau Domaine de Chevalier rouge 2016

97
/100

-- Jeb Dunnuck: --Jeb Dunnuck: As to the reds, the 2016 Domaine de Chevalier is a blend of 55% Cabernet Sauvignon, 35% Merlot, and the balance Petit Verdot and Cabernet Franc that saw an extended maceration, malo in barrel, and 18 months in just 35% new French oak. This deep purple-hued beauty boasts a powerful bouquet of tobacco smoke, damp earth, gravelly, rocky minerality, wood smoke, and loads of dark fruits. Full-bodied, deep, concentrated yet incredibly elegant and seamless on the palate, it’s a legendary Chevalier in the making. While I rated this as high as 99 points on one of the four separate occasions I was able to taste it, I’m being conservative with the score. it has some upfront charm but needs 4-5 years of cellaring and will keep for 3-4 decades. 97/100

Wine Enthusiast

Wine Enthusiast über:Chateau Domaine de Chevalier rouge 2016

96–98
/100

-- Wine Enthusiast: Mint aromas and flavors signal the new wood in which this wine is aging. It has impressive fruit, opulent and dense, balanced by fine acidity, crisp edges and solid tannins. A serious wine that will last for a long time. 96–98/100

Gabriel

Gabriel über:Chateau Domaine de Chevalier rouge 2016

19
/20

-- Gabriel: Dichtes, tiefes, frisches, komplexes Bouquet, schwarze Kirschen, Cassis, Zimtstange, Tabak, fein Mocca, Dörrzwetschgen. Ausgewogener, dichtverwobener, duftiger, eleganter Gaumen mit viel gutem Tannin, kräftiger, süsser Frucht, dichter Aromatik, eleganter Struktur, sehr langer, aromatischer Abgang. (Andre Kunz) 19/20

Winespectator

Winespectator über:Chateau Domaine de Chevalier rouge 2016

-- Winespectator: --WS: The core of fruit flavor here is sappy and dense, with lots of kirsch, raspberry pâte de fruit and plum reduction notes, yet this stays fresh and racy overall, with a bright iron spine, flashes of tea and tobacco and a long finish that shows a wonderful infusion of alder and tobacco flavors. Offers a lovely combination of prodigious fruit details, with a tug of earth. 96/100

Mein Winzer

Domaine de Chevalier

Die im Süden von Pessac-Léognan liegende Domaine de Chevalier ist nicht nur für ihren Rotwein, sondern auch für den Weißen bekannt. Die 70 % Sauvignon- und 30 % Semillion-Reben für den Weißwein werden im Ertrag streng reduziert und nur die absolut gesunden Trauben gelangen in den Wein, der 18 Monate auf der Hefe in Barriques liegt. […]

Zum Winzer
  • 88,00 €

inkl. 16% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 117,33 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte