Armailhac

Chateau D’Armailhac 5eme Cru 2014

voluminös & kräftig
tanninreich
92–93
100
2
Cabernet Sauvignon 50%, Merlot 36%, Cabernet Franc 12%, Petit Verdot 2%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2018–2045
Verpackt in: 12er OHK
3
Lobenberg: 92–93/100
Suckling: 93-94/100
WE: 91–93/100
TA: 91/100
Galloni: 90–93/100
WS: 90–93/100
Gabriel: 17/20
Gerstl: 17/20
6
Frankreich, Bordeaux, Pauillac
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau D’Armailhac 5eme Cru 2014

92–93
/100

Lobenberg: Dichte schwarze Nase, voluminös. Warm, aromatisch. Dichter Mund mit viel Kirsche, aber hier kommt auch rote Kirsche, rote Johannisbeere dazu. Der Wein hat auch eine gute Spur Mineralität und Salz am Ende, er ist für d'Armailhac ausgesprochen finessereich und sehr komplex. Alle Achtung, sehr schöner Erfolg, nur ein ganz wenig langweilig. 92-93/100

91–93
/100

WE über: Chateau D’Armailhac 5eme Cru

-- WE: -- Wine Enthusiast: Barrel Sample. A mild summer with cool nights kept the freshness in the Merlot grown on the gravel soil of this vineyard. As a result, this wine has delicious fruitiness and a crisp edge to go with the background of tannins. — R.V. 91-93/100

91
/100

TA über: Chateau D’Armailhac 5eme Cru

-- TA: --TA:91/100

90–93
/100

Galloni über: Chateau D’Armailhac 5eme Cru

-- Galloni: The 2014 d'Armailhac is absolutely delicious. Dark red cherry, plum, pomegranate, spice and floral notes are bold and exuberant in the glass. This is an especially extroverted, silky d'Armailhac long on class, finesse and resonance. All the elements are in the right place. Ripe, silky tannins add to an overall impression of creaminess, but there is also a terrific element of pure energy here. The 2014 has a bit more Merlot in the blend than usual and also clocks in around 13.8% in alcohol, which is high for the estate. More importantly, though, d'Armailhac is a real overachiever in this vintage. The blend is 50% Cabernet Sauvignon, 36% Merlot, 12% Cabernet Franc and 2% Petit Verdot. -- Antonio Galloni 90-93/100

90–93
/100

WS über: Chateau D’Armailhac 5eme Cru

-- WS: — WS: Bright, juicy and engaging, with a racy damson plum and red currant core striped with singed cedar and vanilla and backed by a good twinge of iron. This is brisk and pleasantly taut. Textbook Pauillac. Tasted non-blind.—J.M. 90-93/100

17
/20

Gabriel über: Chateau D’Armailhac 5eme Cru

-- Gabriel: Sattes Purpur-Granat, dicht in der Mitte, lila Schimmer aussen. Süssliches Bouquet mit roten Beeren und etwas Cassis, zeigt eine schöne, elegante Fülle in der Nase. Im Gaumen mit Charme, weiche Tannine, aromatisches Finale. Besser als 2012 und 2013. Das ist ja eigentlich logisch. Aber ich war leider in den letzten zwei Jahren eher enttäuscht von diesem Cru. Jetzt stimmt es wieder! 17/20

17
/20

Gerstl über: Chateau D’Armailhac 5eme Cru

-- Gerstl: Rotbeerig, mit etwas grüne Peperoni. Sehr schlank und eher kühl, klassischer, feiner, harmonischer Wein, etwas streng, muss seine Harmonie noch finden, hat aber Poetenzial. 17/20

Mein Winzer

Armailhac

Als eines von drei Weingütern im Pauillac, die dem verstorbene Baron Phillippe de Rothschild gehörten, wird d’Armailhac vom gleichen Team geleitet, das auch für Mouton-Rothschild und Clerc Milon zuständig sind. Entsprechend qualitätsbewusst wird hier gearbeitet. Es grenzt an Pontet Canet im Westen...