Aiguilhe / Neipperg

Chateau d’Aiguilhe 2019

voluminös & kräftig
seidig & aromatisch
tanninreich
94+
100
2
Merlot 88%, Cabernet Franc 12%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2025–2043
Verpackt in: 1er OHK
3
Lobenberg: 94+/100
Weinwisser: 93–95/100
Wine Cellar Insider: 93–95/100
Gerstl: 18/20
Falstaff: 93/100
6
Frankreich, Bordeaux, Cotes de Castillon
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau d’Aiguilhe 2019

94+
/100

Lobenberg: Der Castillon von Stephan Graf Neipperg. Die Appellation hatte in den letzten zehn Jahren eine atemberaubende Karriere. So auch Stephan Neipperg mit seinem d´Aiguilhe. Castillon hat sich zum direkten Verfolger von Saint-Émilion gemausert. Und das zu Recht. Überwiegend Kalksteinuntergrund, Merlot-basierte Weine. Der 2019er d´Aiguilhe zeigt sich mit einer dichten, reichen, lakritzig-gefärbten Schwarzkirsch-Cassis-Nase. Relativ viel Wucht zeigend. An der Seite ein bisschen Mango und Orangenzesten. Sehr schicker Wein im Mund. Castillon hat einen wirklichen Lauf und 2019 ist besser denn je. Schwarze Kirsche mit Veilchen, Cassis und Brombeere. Sehr fein und trotzdem frisch – trotz aller Reife, die der Wein ganz klar zeigt. Verdammt gute Harmonie. Lecker saftig und für einen Castillon, der im Primeur-Geschäft sicherlich klar unter 20 Euro liegt, ist das sicherlich ein sehr empfehlenswerter Wein. Auch wenn er gerade in Castillon verdammt viele Gegner hat, die teilweise sogar noch besser sind. Aber d´Aiguilhe ist sehr arriviert, sehr namhaft und quasi eine Benchmark in Castillon. 94+/100

93–95
/100

Weinwisser über: Chateau d’Aiguilhe

-- Weinwisser: Sattes Purpur mit rubinrotem Rand. Komplexes würziges Bouquet mit reifen Pflaumen, Kardamom und Szechuan-Pfeffer, dahinter Holundergelee. Am kräftigen Gaumen mit engmaschigem Tanningerüst und fleischigem Extrakt, man spürt die ungestüme Kraft, die hier schlummert. Im gebündelten Finale kleine schwarze Beeren, Pfefferschoten und Brasiltabak, endet mit zarter Adstringenz. Auf dem gleichen Niveau wie im Vorjahr, mit einem Tick mehr Eleganz! 18/20 93-95/100

93–95
/100

Wine Cellar Insider über: Chateau d’Aiguilhe

-- Wine Cellar Insider: Violets, lilacs, crushed stone, cocoa powder, red pit fruits and licorice in the nose. On the palate, the wine is sweet, silky, fresh and pure. Perhaps this is the most elegant offering yet for this wine. It is refined and polished with purity of fruit in the extended finish. Blending 88% Merlot with 12% Cabernet Franc. 93-95/100

18
/20

Gerstl über: Chateau d’Aiguilhe

-- Gerstl: Feiner eleganter rotbeeriger Duft, wirkt herrlich frisch, wunderschön, elegant, strahlt so herzerfrischend. Der schmeckt köstlich, geht fast in Sachen Aromatik etwas in Richtung Barolo, das macht echt Spass, das ist eine Persönlichkeit geworden, herrlicher Wein. 18/20

93
/100

Falstaff über: Chateau d’Aiguilhe

-- Falstaff: Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, dezente Randaufhellung. Zart mit Grafit unterlegte schwarze Waldbeerfrucht, feiner Kirschtouch, ein Hauch von Lakritze und Kräutern. Saftig, elegant, feine rote Frucht, frischer Säurebogen, reife Tannine, lebendiger, trinkfreudiger Stil, mineralisch-salziger Nachhall, anregender Speisenbegleiter. 93/100

Mein Winzer

Aiguilhe/Neipperg

Stephan Graf von Neipperg, gebürtiger Württemberger und Besitzer von Canon la Gaffeliere, hat in den neunziger Jahren als einer der Ersten begriffen, was für ein Potenzial die Weine aus der Region Castillon haben.