Cote de Baleau

Chateau Cote de Baleau 2009

seidig & aromatisch
saftig
pikant & würzig
93–94
100
2
Merlot 70%, Cabernet Franc 30%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2013–2028
Verpackt in: 12er OHK
3
Lobenberg: 93–94/100
Gabriel: 18/20
Gerstl: 18/20
PM: 91–93/100
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Emilion
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Cote de Baleau 2009

93–94
/100

Lobenberg: Schwarzroter Wein. Sehr intensiv fruchtige, ätherische Nase, einem Burgunder Grand Cru aus fettem Jahr ähnlich. Kirschen, Holunder, frische Zwetschge, viel schwarze Kirsche. Im Mund konzentrierte, rote Johannisbeere und Cassis, wieder satte Schwarzkirsche, dunkle Milchschokolade, Espresso. Konzentrierte Mitte, überaus harmonisch, Rasse und frische Säure dazu, sattes samtiges Tannin, komplex tänzelndes Spiel, wie immer ein sehr üppiger, schwarzer, dichter Wein mit viel Druck, zugleich auch ein feiner Finessewein, der nacht tollen Erfolgen in 2003 und 2005 im Jahr 2009 seinen bisherigen Höhepunkt findet. Toller Wein. 93-94/100

18
/20

Gabriel über: Chateau Cote de Baleau

-- Gabriel: Tiefes Purpur. Warmes, pflaumiges Bouquet, leicht marmeladig im Ansatz, mit einer wunderschönen, recht breiten Süsse, dennoch eine selten erlebte Baleau-Tiefe. Dichter, satter, fleischiger Gaumen, tolle Konzentration, die Fruchtaromen changieren zwischen Walderdbeeren und Kirschen. Zusammenmit dem 1998er und 2001er der beste Jahrgang dieses Great Values. 18/20

18
/20

Gerstl über: Chateau Cote de Baleau

-- Gerstl: Das ist so ein Lieblingswein von mir, da kommt immer vor dem ersten Nasenkontakt ein unvermeidliches Kribbeln auf. Erfüllt er wohl auch in diesem Jahr meine hochgesteckten Erwartungen? Ich hatte zwar nie Zweifel, dass 2009 hier ein guter Wein entstanden sein könnte, aber nach dem sensationellen 2008er ist die Messlatte besonders hoch angesetzt. Was da in meine Nase strahlt übertrifft all meine Erwartungen. Ist das ein fröhlicher, Duft, da ist eine herzerfrischende Sinnlichkeit drin, diese Symbiose aus köstlich süsser Schwarzer Frucht, geradezu sensationeller Frische, feinster floraler Komponenten und nobler Würze ist ein Traum. Ein Gaumen wie Samt und Seide, so sensationell elegant war er vielleicht noch gar nie, der legt sogar gegenüber dem sensationellen 2008er nochmals an Raffinesse zu, hei, ist das eine köstliche Delikatesse. 18/20

91–93
/100

PM über: Chateau Cote de Baleau

-- PM: Frisches dunkles Beerenkonfit, süße Frucht, zart floral unterlegt, feine Gewürznoten, attraktiv. Straff, präsente Tannine, süßer Fruchtteppich, bleibt sehr gut haften, Bitterschokofinale, viel versprechendes Potenzial. 91-93/100

Mein Winzer

Cote de Baleau

Ein Vorfahre der Familie Reiffers erhielt das Château von Louis XIV als Dank für seine Dienste in diversen Feldzügen.