Cos d'Estournel

Chateau Cos d’Estournel 2eme Cru 2012

voluminös & kräftig
tanninreich
93–95
100
2
Cabernet Sauvignon 75%, Merlot 22%, Cabernet Franc 2%, Petit Verdot 1%
5
rot
14,0% Vol.
Trinkreife: 2019–2050
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 93–95/100
Suckling: 95/100
Vinum: 95/100
Parker: 92–95/100
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Estephe
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Cos d’Estournel 2eme Cru 2012

93–95
/100

Lobenberg: Die Blüte endete erst am 12. Juni im Gegensatz zu 2010 (7. Juni) und 2011 (17. Mai). Die Blüte war sehr ungleichmäßig, extrem viel Verrieselung. Die Folge waren locker gepackte Trauben mit weniger Beeren, aber Fäulnisresistent. Die Véraison der Trauben begann erst am 12. August, hier im Gegensatz 2011 (27. Juli). Alles war sehr spät. Der Sommer war heiß mit fast ähnlichen Werten wie 2003, aber deutlich kühleren Nächten. Die Zusammensetzung der Rebsorten ist 75% Cabernet Sauvignon, 22% Merlot, 2% Cabernet Franc und 1% Petit Verdot. 50% gingen in diesem Jahr in den Erst- und 50% in den Zweitwein. Der Ertrag lag bei nur 30 hl/ha aufgrund der starken Verrieselung, der Ungleichmäßigkeit der Blüte und entsprechend intensiver grüner und pinker Lese im August. Die Farbe, wie bei Cos üblich, fast Brombeer-Schwarz, unglaublich tief auch die Nase. Brombeere, etwas Blaubeere, Cassis, reife Pflaume. In der Nase ist Cos seit vielen Jahren absolut Primier Cru-Niveau und total gegensätzlich zu den feineren Montrose und Calon Segur. Der Mund sehr präzise, sehr mittig, toll geradeaus laufend, aber doch recht viel Bitterstoff. Etwas austrocknend, viel schwarze Frucht. Etwas zu wenig Fleisch und Süße in der Mitte. An die superbe Feinheit der direkten Konkurrenten in Saint Estephe kann er vielleicht nicht heran, weil man hier doch versucht hat einen großen, dichten, dicken Wein zu machen, anstatt komplett auf die Feinheit zu setzen. Dennoch ein sehr anständiges Ergebnis. 93-95/100

95
/100

Suckling über: Chateau Cos d’Estournel 2eme Cru

-- Suckling: Wow. What a nose with currants, blackberries, cinnamon and nutmeg. Stones and wet earth. Full-bodied, refined yet muscular and trim. Fabulously polished tannins. Try drinking in 2020. 95/100

92–95
/100

Parker über: Chateau Cos d’Estournel 2eme Cru

-- Parker: It has a saturated purple color, a classic style, abundant tannin, slight austerity, superb concentration, huge fruit, a medium to full-bodied mouthfeel, and a structured, muscular, well-delineated finish. This impressive, full-bodied Cos will need time to round into shape. Give it 4-5 years of cellaring and drink it over the following two decades.92-95/100

WE über: Chateau Cos d’Estournel 2eme Cru

-- WE: Barrel sample. Big and rich with lots of chocolate and ripe black-plum fruits, this is a very structured wine, showing some extraction but also spice and sweet tannins. Powerful, but with a finish that is like a cool breeze. 95/100

Mein Winzer

Cos d’Estournel

Bruno Prats, der frühere Besitzer von Cos d’Estournel, gehört zu den Avantgardisten der modernen Weinbautechnologie. Unter seinem Sohn Jean Guillaume hat sich das an einen Investor verkaufte Gut bis 2012 an die Spitze des Bordeaux vorgearbeitet.