Chateau Cos d’Estournel 2eme Cru 2000

Chateau Cos d’Estournel 2eme Cru 2000

Holzkiste

Zum Winzer

97
100
2
Cabernet Sauvignon 60%, Merlot 38%, Cabernet Franc 2%
5
rot, trocken
Gereift
13,0% Vol.
Trinkreife: 2015–2060
Verpackt in: 6er OHK
9
voluminös & kräftig
tanninreich
3
Lobenberg: 97/100
Parker: 97/100
Suckling: 95/100
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Estephe
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Cos d’Estournel 2eme Cru 2000

97
/100

Lobenberg: Sehr komplex mit verlockenden Noten von Gewürzen, Waldboden, Tabak und Zedernholz. Dazu dunkle Brombeere und schwarze Johannisbeere. Elegant mit seidigen Tanninen und sehr langem Abgang. Mit der Reife wird er immer geschliffener, runder, weicher. Am Gaumen bleibt ein langer, geschmeidig herzhafter Abgang. Jetzt schießen rote Früchte wieder hoch mit einem feinen Schub an Würze. Cos ist ein Traum und eigentlich immer groß! 97/100

97
/100

Parker über: Chateau Cos d’Estournel 2eme Cru

-- Parker: Blended of 60% Cabernet Sauvignon, 38% Merlot and 2% Cabernet Franc, the 2000 Cos d'Estournel is deep garnet in color with a touch of brick and sporting a lot of tertiary evolution on the nose. It leaps from the glass with opulent sandalwood, Chinese five spice, cigar box and leather scents over a core of prunes, baked cherries, dried mulberries and eucalyptus plus a touch of potpourri. Medium-bodied, the palate is laden with fragrant fruitcake and exotic spice layers, framed by wonderfully plush tannins and a refreshing line, finishing with an exhilarating menthol lift.97/100

95
/100

Suckling über: Chateau Cos d’Estournel 2eme Cru

-- Suckling: Right away this hits you with loads of spices that go into curry, think cinnamon and cardamon. Full-bodied and rich, but refreshing and long with spices and cherries. This is very long and silky, a real beauty. Five years and it should be ready. 95/100

Mein Winzer

Cos d’Estournel

Bruno Prats, der frühere Besitzer von Cos d’Estournel, gehört zu den Avantgardisten der modernen Weinbautechnologie. Unter seinem Sohn Jean Guillaume hat sich das an einen Investor verkaufte Gut bis 2012 an die Spitze des Bordeaux vorgearbeitet.