Clos Saint Julien

Chateau Clos Saint Julien Grand Cru 2014

Chateau Clos Saint Julien Grand Cru 2014
StilStil
voluminös & kräftig
tanninreich
RebsorteRebsorte
Merlot 60%
Cabernet Franc 40%
BewertungBewertung
Lobenberg 94-95/100
Galloni 94/100
Gerstl 18+/20
WeinWein
Rotwein
barrique
14,0% Vol.
Trinkreife: 2018 - 2040
Verpackt in: 12er OHK
LageLage
Frankreich
Bordeaux
Saint Emilion
Allergene
Sulfite

  • 44,00 €

0,75 l · 25318H

58,67 €/l

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€
oder ab 12 Flaschen

Auf Lager


Alle Weine von Clos Saint Julien

Abfüller - Clos Saint Julien, , 33330 Saint Emilion, FRANKREICH


Lobenberg

Lobenberg über:
Chateau Clos Saint Julien Grand Cru 2014

94-95/100
Lobenberg: Die zwei Weingüter von Cathérine Papon-Nouvel, Petit Gravet Aîne und Clos St-Julien, werden biodynamisch bewirtschaftet. Winzige Chateau in Saint-Émilion, Petit Gravet Aîne hat nur zwei Hektar, Clos St-Julien nur ein Hektar. In den Jahren 2013 und 2014 haben ein Großteil der Winzer in Pomerol und Saint-Emilion die Biodynamie wieder verlassen, weil sie doch zu Spritzmitteln griffen. Nur die richtigen Tops haben das vermieden, dazu gehört eben Cathérine Papon-Nouvel, zusammen mit Clos Puy Arnaud und Chateau Fonroque. Da die seit vielen Jahren in Biodynamie befindlichen Winzer grundsätzlich früher reifes Lesegut haben, konnte auf allen drei Weingütern die Ernte in schöner Reife und vor Einsetzen der großen Botrytis eingebracht werden. Nur ein Hektar, nur 2.500 Flaschen Clos Saint Julien gibt es. Ein Winzling mit 80 Jahre alten Reben, fast direkt in der Mitte des Dorfes am Kreisverkehr gelegen. Zu 100% auf purem Kalkstein gewachsener Wein. Ein so extremes Terroir, wie es sonst nur Clos Fourtet und Clos Saint Martin aufweisen. Die Rebsorten-Zusammensetzung in 2014: 60% Merlot, 40% Cabernet Franc. Komplett entrapptes Lesegut, Ernte 3. bis 7. Oktober. Ausbau bis zu 22 Monaten im gebrauchten und überwiegend neuen Holz. Sehr dichte, samtige Kirschnase mit deutlicher Kalksteinmineralität schon im Geruch. Unglaublich fein und verspielt, burgundisch-duftig, dazu druckvoll-mineralisch. Ein totaler Charmeur mit Dichte und Kraft zugleich. Eher burgundisch als fett. Der Mund des Weins ist überraschend frisch, ja sogar rassig und salzig, steinig mineralisch. Cabernet Franc ist dominant. So viel Vibration, so viel Kreide und Kalkstein, neben deutlich roter Frucht - hier haben wir viel rote Johannisbeere. Feinste, aber völlig unsüße Himbeere. Der Clos St-Julien Saint-Emilion Grand Cru ist ein total durchgegorener, trockener Wein mit immensem Spiel. Das ist eine Typizität wie in Nuits-Saint-Georges im Burgund. Auch die wunderschönen Baroli von Elio Grasso kommen ähnlich rüber. Über zweiminütiger, mineralisch-salziger Nachhall, immer wieder mit dieser roten Frucht mit Frische. Man fühlt sich an einen Jahrgang 1995 erinnert. Auch 2001 kommt in Erinnerung. Wir sind hier nicht so üppig und dichtfruchtig wie 2012, wir sind in diesem Wein 2014 viel feiner, zarter, salziger und tänzelnder. Der Eindruck bleibt viele Minuten im Mund. Kein Riese, aber ein traumhaft schöner Wein und einer der wirklich bezaubernden Saint-Emilions des komplizierten Jahres 2014. 94-95/100
Galloni

Galloni über:
Chateau Clos Saint Julien Grand Cru 2014

94/100
-- Galloni: Catherine Papon-Nouvel's 2014 Clos Saint Julien is a deep, richly textured wine from Saint-Émilion's plateau. Super-ripe black cherry, smoke, licorice, menthol, chocolate and torrefaction notes build as the 2014 opens up in the glass. Seamless and full-throttle to the core, the Saint Julien possesses tremendous midpalate intensity and richness. Even so, there is plenty of supporting minerality to back things up. Stylistically, the Clos Saint Julien is quite a bit riper and more overt in feel than the Cabernet Franc-dominated Petit Gravet Ainé. The blend is 60 % Merlot and 40 % Cabernet Franc. 94/100
Gerstl

Gerstl über:
Chateau Clos Saint Julien Grand Cru 2014

18+/20
-- Gerstl: Pure Raffinesse im Duft, hei ist das fein, der streichelt die Nase, das ist sinnliches St. Emilion Parfüm, sehr komplex und tiefgründig. Am Gaumen ein erstaunliches Kraftbündel, getragen von einer festen, aber feinen Tanninstruktur, ein vergleichsweise männlicher Clos St. Julien und dennoch ist Finesse das prägende Element, der Wein tänzelt leichtfüssig über den Gaumen. Das ist eine traumhafte Delikatesse, unglaublich was sich da im Hintergrund noch tummelt, das ist ein feiner Kerl, vereint burgundische Feinheit mit bordelaiser Kraft, hat gewisse Dinge die ziemlich wild wirken und dann wieder noble Feinheiten, ein unglaublich spannender Wein, da steckt einiges an Potenzial drin. Braucht etwas Zeit, aber der wird ganz gross. 18+/20
Mein Winzer

Clos Saint Julien

Mit 24 Jahren schloss Cathérine Papon-Nouvel Ihr Önologiestudium mit Diplom ab und war damit Saint Emilions jüngste Winzerin mit Starpotenzial. […]

Zum Winzer
  • 44,00 €

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 58,67 €/l

Ähnliche Produkte