Chateau Clos Marsalette 2019

Clos Marsalette

Chateau Clos Marsalette 2019

Holzkiste

saftig
pikant & würzig
seidig & aromatisch
93–94+
100
2
Merlot 50%, Cabernet Sauvignon 49%, Cabernet Franc 1%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2026–2044
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 93–94+/100
Jeb Dunnuck: 93+/100
Suckling: 93/100
Parker: 91–93/100
Wine Cellar Insider: 91–93/100
6
Frankreich, Bordeaux, Pessac Leognan
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Clos Marsalette 2019

93–94+
/100

Lobenberg: Weingut von Stephan Neipperg. Seit 2002 wurde noch mal um 7 Hektar erweitert auf heute 14 Hektar. Die Nase ist wunderbar charmant voller roter Früchte. Kirsche, Himbeere, ein Hauch Erdbeere und dazu aber auch präzise und fein mit Cassis und Johannisbeere. Dahinter dezente Anklänge von Tabak und Süßholz, sehr betörend. Im Mund fein mineralisch mit Eisennuancen. Nicht zu üppig, eher elegant am Gaumen mit feinem, seidigen Tannin in Kombination mit der warmen, reifen beerigen Frucht. Auch wieder Kirsche und Himbeere, dazu etwas kräftigere Brombeere. Hinten raus kommen Kräuter und Oliven. Hier ist alles sehr im Gleichgewicht. Die Anmutung ist charmant und köstlich. Clos Marsalette hat für mich 2015 das erste Mal einen wirklich sehr überzeugenden Wein gemacht, 2016 ist nicht zwingend besser, aber einfach eine Spur eleganter. Der Wein ist eine feine, kleine Delikatesse. Einfach köstlich und sehr lecker, wenn man das mal ausnahmsweise sagen darf. 93-94+/100

93+
/100

Jeb Dunnuck über: Chateau Clos Marsalette

-- Jeb Dunnuck: I loved the 2019 Clos Marsalette, which has a ripe, sexy, medium to full-bodied style as well as classic Graves-like aromas and flavors of blackcurrants, tobacco leaf, damp earth, and chocolate. It certainly has an herbal edge, yet the fruit is pure and sweet (not residual sugar), it has ripe tannins, a layered mouthfeel, and a great finish. Count me as a fan. Drink this puppy any time over the coming two decades. 93+/100

93
/100

Suckling über: Chateau Clos Marsalette

-- Suckling: Aromas of blackcurrants, blackberries, graphite, iodine, wet earth, tar and black tea. Some green olives and dried herbs. It’s medium-bodied with firm, fine-grained tannins. Balanced and fresh. Classically structured. Drink from 2025. 93/100

91–93
/100

Parker über: Chateau Clos Marsalette

-- Parker: The 2019 Clos Marsalette has a deep garnet-purple color, revealing notes of crushed red and black currants, candied violets and pencil shavings on the nose, followed by hints of garrigue, tilled soil and crushed rocks. The medium-bodied palate is delicately played with loads of fragrant earth accents to the red and black fruit flavors, framed by grainy tannins and seamless freshness, finishing savory. 91-93/100

91–93
/100

Wine Cellar Insider über: Chateau Clos Marsalette

-- Wine Cellar Insider: Black, red and blue fruit, smoke and spice create the nose. Medium-bodied, elegant, fresh and vibrant, with supple tannins, silky textures, freshness and polished sweet fruits in the finish. The wine was made from a blend of 50% Cabernet Sauvignon, 49% Merlot and 1% Cabernet Franc. 91-93/100

Mein Winzer

Clos Marsalette

Stephan Graf von Neipperg ist eine Institution in Bordeaux. Canon La Gaffelière, La Mondotte und Château d'Aiguilhe sind nur drei der vielen Weingütern, die Stephan und sein Vater vor ihm übernommen haben. Clos Marsalette ist ein gemeinschaftliches Projekt mit Didier Miqueu.