Clos Marsalette

Chateau Clos Marsalette 2018

saftig
pikant & würzig
seidig & aromatisch
94–95
100
2
Cabernet Sauvignon 55%, Merlot 45%
5
rot
14,0% Vol.
Trinkreife: 2025–2042
Verpackt in: 12er OHK
3
Lobenberg: 94–95/100
Winespectator: 93–96/100
Suckling: 93/100
Parker: 93/100
Jeb Dunnuck: 92–94/100
6
Frankreich, Bordeaux, Pessac Leognan
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Clos Marsalette 2018

94–95
/100

Lobenberg: Clos Marsalette liegt in Martillac in der Appellation Pessac-Léognan und ist das gemeinschaftliche Eigentum von Stephan Graf von Neipperg und Didier Miqueu. Die 13,5 Hektar Land sind Alluvial und von Tonsanden geprägt. Clos Marsalette braucht meines Erachtens nach die warmen Jahre, um zu Hochform aufzulaufen, 2018 war so ein Jahr. Hinzu kommt noch, dass die Appellation Pessac Léognan 2018 einen absoluten Höhenflug hat, wahrscheinlich ob des grundsätzlich kühleren Terroirs. Vielleicht ist es dieses Jahr die stimmigste Appellation überhaupt. Und so zeigt sich auch dieser Clos Marsalette, unglaublich fein und duftig. Total kirschig, ein bisschen wie der kleine Bruder der Domaine de Chevalier oder Château Léognan in der Stilistik, sehr fein. Auch im Mund kirschig fein, schwebend mit seidigem Tannin, eine große Freude. Es ist nicht ganz so stark wie Château Léognan (ehemals Bestandteil der Dom. de Chevalier), aber es macht Spaß, da muss es dann halt am Ende der phänomenal gute Preis richten, aber es ist eine extrem hedonistische Empfehlung. Nur lecker. 94-95/100

93–96
/100

Winespectator über: Chateau Clos Marsalette

-- Winespectator: Very fresh and refined in feel, with lots of ripe boysenberry and cherry preserve flavors that glide through. There's a light licorice frame and a pretty sanguine note on the finish. An understated style for the AOC. 93-96/100

93
/100

Suckling über: Chateau Clos Marsalette

-- Suckling: Savory aromas of black olive, dried mushroom, iodine and earth, as well as wild blackberry and clove. It’s medium-bodied with firm, sleek tannins and fresh acidity. Bitter berry notes on the finish. Hint of jam, but turns firm. Better in 2023. 93/100

93
/100

Parker über: Chateau Clos Marsalette

-- Parker: Medium to deep garnet-purple in color, the 2018 Clos Marsalette leaps from the glass with bold notes of stewed black plums, ripe blackberries and mulberries, plus hints of bay leaves, crushed rocks and damp soil. The full-bodied palate delivers mouth-coating black fruits with lovely freshness and loads of earthy accents coming through on the long, plush-textured finish. 93/100

92–94
/100

Jeb Dunnuck über: Chateau Clos Marsalette

-- Jeb Dunnuck: Another terrific wine from the team of Stephan von Neipperg, the 2018 Clos Marsalette comes from the deeper, gravelly soils of the Graves region and has terrific depth of fruit and richness as well as some obvious earthy minerality and floral notes. Rounded, medium to full-bodied, fruit forward, and sumptuous, drink this beauty any time over the coming 15+ years or more. The blend is 55% Cabernet Sauvignon and 45% Merlot still aging in 45% new French oak. 92-94/100

Mein Winzer

Clos Marsalette

Stephan Graf von Neipperg ist eine Institution in Bordeaux. Canon La Gaffelière, La Mondotte und Château d'Aiguilhe sind nur drei der vielen Weingütern, die Stephan und sein Vater vor ihm übernommen haben. Clos Marsalette ist ein gemeinschaftliches Projekt mit Didier Miqueu. [...]

Diesen Wein weiterempfehlen