Chateau Clos Fourtet 1er Grand Cru Classe B

Clos Fourtet

Chateau Clos Fourtet 1er Grand Cru Classe B 2018

voluminös & kräftig
tanninreich
97–100
100
2
Merlot 90%, Cabernet Sauvignon 7%, Cabernet Franc 3%
5
rot
Trinkreife: 2029–2057
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 97–100/100
PM: 98/100
Falstaff: 98/100
Pirmin Bilger: 19+/20
Gerstl: 19+/20
Decanter: 97/100
Winespectator: 96–99/100
Suckling: 96–97/100
Gabriel: 19/20
Weinwisser: 19/20
Parker: 95–97/100
Jeb Dunnuck: 95–97/100
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Emilion
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Clos Fourtet 1er Grand Cru Classe B 2018

97–100
/100

Lobenberg: Clos Fourtet liegt mit 20 Hektar auf dem Plateau von Saint Emilion. Gegenüber der Kirche. Lehm und Kalkstein-Terroir. In der Nase Kirschsaft rot und schwarz, dann kommt auch ein wenig Veilchen, Brombeere, eine schöne, feine St Émilion Nase. Der Mund ist dann aber überraschend schick und fein mit deutlicher Cabernet Franc Orientierung. Sehr schlank, sehr scharf in der salzigen Mineralik, aber das Tannin ist total geschliffen. Ein bisschen vom Kalkstein dominiert, denn Clos Fourtet sitzt auf reinem Kalksteinfelsen. Und so ist auch der Wein, enorm mineralisch, scharf und salzig, aber auch super fein und elegant mit toller Länge. Insgesamt ein für ein so reifes Jahr unerwarteter Wein, weil es einfach ein filigranes, tänzelndes, kleines Wunder ist. Ich finde das großartig. 97-100/100

98
/100

PM über: Chateau Clos Fourtet 1er Grand Cru Classe B

-- PM: -- Peter Moser: Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, dezente Randaufhellung. Floral unterlegte reife schwarze Herzkirschenfrucht, frische Orangenzesten, tabakige Nuancen, sehr attraktive Nase. Saftig, dunkle Waldbeerem, feine Fruchtsüße, seidige Tannine, frischer Abgang, bleibt gut haften, ein Hauch von Nougat im Finale, ein vielseitiger Begleiter bei Tisch, gutes Reifepotenzial. 98/100

19+
/20

Pirmin Bilger über: Chateau Clos Fourtet 1er Grand Cru Classe B

-- Pirmin Bilger: 90% Merlot, 7% Cabernet Sauvignon und 3% Cabernet Franc. 15 bis 18 Monate in 60% neuen Barriques ausgebaut. Schon im Vorfeld haben einige Händler den Clos Fourtet in den höchsten Tönen gelobt, entsprechend gespannt waren wir auf diese Degustation. Er strahlt diese wunderbaren Aromen der Merlotfrucht aus, wie sie auf ein solch perfekte Art und Weise nur in ganz grossen Jahren daherkommen. An Sinnlichkeit ist das kaum noch zu übertreffen. Viel Kirsche (rot und schwarz), Johannisbeere und etwas Holunder. Zart im Hintergrund diese lecker Würze mit noblen Röstaromen. Ich bin überwältigt vom Glanz und dem seidigen feinen Gaumenfluss. Der strahlt diese delikate Noblesse eine grossen Weines aus - dies merkt man in der Aromatik wie auch in der Struktur. Perfekte Säure und ultrafeine Tannine. Der Clos Fourtet tänzelt nur so über den Gaumen und hinter lässt Spuren von Edelschokolade und etwas Kaffee, unterstützt von zarten Kräutern im Abgang. Ganz gross. 19+/20

19+
/20

Gerstl über: Chateau Clos Fourtet 1er Grand Cru Classe B

-- Gerstl: Erstaunlich wie viel schon der Duft aussagt, ob ein Wein Charme hat oder nicht, dieser hier ist ein wahrer Charmebolzen, der ist so herrlich fein, strahlt edle Eleganz aus, dazu die Sinne berauschende aromatische Fülle, der Duft ist himmlisch. Ein Gaumen wie Samt und Seide, irre rassig und erfrischend kühl, trotzdem köstlich süss und reich, ein aromatisches Wunderwerk mit vibrierender mineralischer Tiefe, das ist einfach nur absoluter Hochgenuss. 19+/20

97
/100

Decanter über: Chateau Clos Fourtet 1er Grand Cru Classe B

-- Decanter: Really settling in to the potential that it showed en primeur, this is tightly coiled right now but still full of plush, carefully placed tannins, with olive paste, cassis and dark chocolate. Powerful but also elegant and understated. 2% Petit Verdot completes the blend. Harvested 18 September to 10 October. 60% new oak (tasted twice, see below). 97/100

96–99
/100

Winespectator über: Chateau Clos Fourtet 1er Grand Cru Classe B

-- Winespectator: Dark plum and boysenberry fruit is laced with tobacco and chalk notes, while the fleshy grip slowly builds through the finish. This is seriously long, and though the fruit is gorgeous, the minerality steals the show in the end. 96-99/100

96–97
/100

Suckling über: Chateau Clos Fourtet 1er Grand Cru Classe B

-- Suckling: This is one of the best wines I have had from here. Full-bodied yet focused and super dynamic. Tight and linear with fantastic length and energy at the end. Exciting. 96-97/100

19
/20

Gabriel über: Chateau Clos Fourtet 1er Grand Cru Classe B

-- Gabriel: Mineralisches, frisches, komplexes, seidenes Bouquet, Brombeeren, Himbeeren, fein Pralinen, Minzebonbon, After Eight. Dichtverwobener, fein kraftvoller Gaumen mit dichter, cremiger Frucht, vielfältiger, kräftiger Aromatik, viel feinem Tannin, konzentrierter, fein muskulöser Struktur, sehr langer, frischer Abgang. 19/20

95–97
/100

Parker über: Chateau Clos Fourtet 1er Grand Cru Classe B

-- Parker: Deep garnet-purple colored, the 2018 Clos Fourtet is a little youthfully mute to begin. With coaxing, it opens out to notes of crushed blackberries, warm black plums and wild blueberries plus suggestions of forest floor, lavender, baking spices and potpourri. Full-bodied, the palate has an amazing texture of soft, plush tannins and oodles of freshness supporting the layer upon layer of berries and spices, finishing long and fragrant. Total time in barrel should run 16 months in 60% new and 40% one-year old barriques. The blend is 90% Merlot, 7% Cabernet Franc and 3% Cabernet Franc. 95-97/100

Jeb Dunnuck über: Chateau Clos Fourtet 1er Grand Cru Classe B

-- Jeb Dunnuck: Tasted on two separate occasions, the 2018 Château Clos Fourtet is a beauty, offering a ripe, powerful style in its crème de cassis, spice box, liquid rock, and incense aromas and flavors. Checking in as a blend of 90% Merlot, 7% Cabernet Franc, and 3% Cabernet Sauvignon that will see 16 months in 60% new oak, it hits the palate with full-bodied richness, loads of flesh, ripe tannins, and a great finish. It’s slightly more approachable and sexier than the Canon, which shares a similar terroir on the upper plateau, but it’s going to evolve beautifully for at least 20-25 years. It’s a beautiful wine very much in the style of the vintage. 95-97/100

Mein Winzer

Clos Fourtet

Diese 19 Hektar 1er Grand Cru Classe-Lage auf dem nach Norden abfallenden Kalksteinplateau im Besitz von Monsieur Cuvelier liegt in bester Lage an den Cotes Saint Emilions und grenzt fast an den Stadtkern. […]

Diesen Wein weiterempfehlen