Chateau Clinet 2019

Chateau Clinet 2019

Holzkiste

Zum Winzer

100+
100
2
Merlot 80%, Cabernet Sauvignon 20%
5
rot, trocken
14,5% Vol.
Trinkreife: 2029–2073
Verpackt in: 6er OHK
9
voluminös & kräftig
tanninreich
3
Lobenberg: 100+/100
Suckling: 98/100
Jeb Dunnuck: 98/100
Galloni: 98/100
Neal Martin: 97–99/100
Parker: 97/100
Gerstl: 20/20
6
Frankreich, Bordeaux, Pomerol
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Clinet 2019

100+
/100

Lobenberg: Momentan umfasst das Château zehn Hektar. 2019 besteht aus 80 Prozent Merlot und 20 Prozent Cabernet Sauvignon. Die Cabernet wurde 1950 angelegt, ist also 70 Jahre alt. Hier gibt es ein großes Band von Kies, ähnlich wie bei Château Latour. Entstanden ist es vor rund 1,3 Millionen Jahren als Flussablagerung. Das erklärt den hohen Cabernet-Anteil. Nach dem Frost von 1956 wurden alle neuen Lagen mit Merlot bestockt, aber inzwischen wächst der Anteil an Cabernet Sauvignon. Die Cabernet Franc eignet sich für diese Böden nicht besonders, deswegen gibt es sie hier auch nicht. Der Alkoholgehalt in 2019 liegt bei 14,5 Volumenprozent. Clinet, das gebe ich ehrlich zu, ist einer meiner Lieblinge. Ein Pomerol mit so viel Cabernet Sauvignon, die gleichzeitig so reif wird. Das ist schon außergewöhnlich. Auch außergewöhnlich schick, weil es rote Frucht gibt. Das ist die Kombination eines großen Saint-Juliens mit einem Pomerol. So ist auch die Nase. Ein bisschen Sanddorn mit roter Kirsche, mit Schattenmorelle und roter Kirsche. Ein Hauch Erdbeere an der Seite, hochintensiv. Rotfruchtig, dann kommt schwarze Kirsche. Es kommen Eukalyptus und Minze. Eine wunderbare, hocharomatische Nase, mit Cabernet up front. Der Mund entspricht dem total. Süße rote Frucht bis zum Abwinken. Hochintensive, süße rote Johannisbeere. Aber keinerlei Paprika, sondern eher süße rote Kirsche und süße Zwetschge. Das Ganze mit Sanddorn, Salz und Karamell vermischt. Die Merlot vermag sich überhaupt nicht dominant ins Bild zu setzen – und das ist wunderbar so. Sie steht nur im Hintergrund mit ihrer schwarzen Kirsche, gibt dadurch den Rahmen und macht den Pomerol aus. Das Finale wieder mit Salz und Sanddorn, mit Karamell und rot hochrollender süßer Frucht. Das Gegenteil eines Blockbusters, weil er so unglaublich geschliffen ist. Die Tannine sind nicht vorhanden. Natürlich sind sie in Wahrheit vorhanden, aber sie sind seidig, samtig, nicht scharf, nicht grün. Einfach nur schick. Trotzdem hat der Wein richtig Grip und richtig Biss. Enorme Spannung. Eine Steigerung gegenüber 2018, weil 2019 einfach mehr Spannung hat und etwas mehr Frische. Deshalb ist er etwas aufregender. Eine große Kombination in einem großen Wein. Für mich ein archetypischer Clinet, aber ein völlig atypischer Pomerol. Auch atypisch Rechtes Ufer. Wenn man mir den Wein als Pessac-Léognan vorstellen würde, dann könnte ich das glauben. Ich finde, das ist großes Kino. Das Großartige an diesem Wein ist die unglaubliche Energie. Wenn ich ihn vergleichen sollte, dann würde ich sagen er liegt irgendwo zwischen der Feinheit eines Domaine de Chevalier und der Intensität und Rotfruchtigkeit eines Ducru-Beaucaillou. Das Ganze mit der feinen Üppigkeit und den wärmenden Händen von Pomerol im Rücken. Zusammen mit Eglise Clinet, Vieux Château Certan und L´Evangile einer der ganz großen Weine des Jahrgangs 2019 in Pomerol. Fairerweise muss man Trotanoy sicherlich dazuzählen, aber da gibt es so winzige Mengen. Auf jeden Fall ein Riesenstoff! 100+/100

98
/100

Suckling über: Chateau Clinet

-- Suckling: A full-bodied Pomerol with dark-fruit, coconut, chocolate and hazelnut character on both the nose and palate. Fine-tannined with an intensely tight and chewy texture. Spice at the end. Very flavorful and muscular, yet it’s balanced and precise with well-toned form. Needs five or six years to resolve. Try after 2027. 98/100

98
/100

Jeb Dunnuck über: Chateau Clinet

-- Jeb Dunnuck: The 2019 Château Clinet is brilliant stuff and another classic Pomerol from the talented Ronan Laborde. Deep purple-hued, with awesome notes of crème de cassis, mulberries, tobacco leaf, chocolate, and damp earth, it hits the palate with full-bodied richness, a round, seamless mouthfeel, and gorgeous tannins. It delivers that rare mix of elegance and sexiness that only Pomerol can. It needed plenty of air to show at its best and needs a good 4-6 years of bottle age, but it's going to evolve for 20-25 years or more. I love everything about this wine, and it's certainly in the same ballpark as the 2015, 2016, and 2018. And it remains incredibly well-priced given the quality. Don’t miss it. 98/100

98
/100

Galloni über: Chateau Clinet

-- Galloni: The 2019 Clinet has maintained the stunning delineation that I discerned from the barrel sample. Pure black cherries, hints of cassis and wilted violet scents unfold in the glass with effortless ease, and the oak (75% new, 25% used for 18 months) is neatly integrated. The poised palate is medium-bodied, taut and fresh, with fine-grained tannins and disarming mineralité, particularly toward the finish, which delivers tremendous length and saliva-inducing salinity on the aftertaste. There is a pleasing strictness to this Clinet that is apposite to the flamboyant and decadent wines of the Nineties. This Clinet is one of Ronan Laborde's great achievements. 98/100

97–99
/100

Neal Martin über: Chateau Clinet

-- Neal Martin: The 2019 Clinet is just so fragrant on the nose: black and red fruit vying for attention, iris and incense, touches of truffle in the background. The purity that Ronan Laborde and his team have achieved should be applauded. The palate is medium-bodied with saturated tannins, perfect acidity, brilliant focus and a killer sense of tension on the finish. This is a stunning Clinet, the best that I have encountered in barrel over 20 years of tasting. That creamy texture takes your breath away. Up there with the very best - a Clinet that rivets you to the spot. 97-99/100

97
/100

Parker über: Chateau Clinet

-- Parker: The 2019 Clinet is showing beautifully in bottle, wafting from the glass with aromas of plums, cherries and berries mingled with hints of violets, licorice, subtle spices and smoke. Full-bodied, sensual and velvety, it's seamless and vibrant, with lively acids, ripe tannins and a long, resonant finish. This precise, concentrated wine is the finest young Clinet I've ever tasted, and it exemplifies the tremendous progress that Ronan Laborde has made at this estate over the last decade. 97/100

20
/20

Gerstl über: Chateau Clinet

-- Gerstl: Pirmin Bilger: 0.5 Hektar Merlot Reben wurden durch Cabernet Sauvignon ersetzt. Die Assemblage wird mit dem Jahrgang 2019 etwas geändert, will heissen, ein etwas kleinerer Merlotanteil. Herrlich diese einladende Merlotfrucht. Reife Johannisbeeren und Erdbeere vermischen sich mit frischer Kirschfrucht und würzigen Kräutern. Ätherischer kühler Tiefgang mit Aromen von schwarzem Pfeffer. Nobler Körper mit cremig weichen Taninen einer ausladenden Extraktsüsse und fülligen Aromatik. Zugleich ungemein saftig und mit erfrischender Säure ausgestattet. Die Gerbstoffe zeigen sich auch beim Clinet seidig fein und harmonisch. Überhaupt ist dieser Wein excellent ausbalanciert. Herrliche Schokolade und Kaffee Aromen im Abgang unterstützt von zartern Würze. Clinet profitiert vom idealen Terroir welches im Rasse und Feinheit verschafft. Ein ganz grosser Pomerol. 20/20

Wine Cellar Insider über: Chateau Clinet

-- Wine Cellar Insider: Dark garnet in hue, the truffle, tobacco, smoke, licorice, spice, flower, plum and chocolate aromas work here. But it is on the palate where the wine really rocks. Sultry, rich, opulent, full-bodied, deep and ostentatious, this is incredibly sexy. The layers of velvet-textured, perfectly ripe, sweet, fleshy fruit, with its mineral-driven, salty tannins and dark cocoa covered fruit in the finish lingers and expands. The wine is a blend of 80% Merlot and 20% Cabernet Franc reaching 14.5% alcohol with pH of 3.75. The harvest took place September 18 to September 26. 96-98/100

Mein Winzer

Clinet

Im Chateau Clinet treffen sich die drei Voraussetzungen, die einen großen Wein garantieren: Alte Reben, ein superbes Terroir und engagierte Arbeit in Keller und vor allem im natürlich organisch bewirtschafteten Weinberg. Das durchschnittliche Rebalter der 80 % Merlot- und je 10 % Cabernet Sauvignon-...

Chateau Clinet