Chateau Clinet 2017

Clinet

Chateau Clinet 2017

96–98
100
9
voluminös & kräftig, tanninreich
2
Merlot 92%, Cabernet Sauvignon 8%
3
Lobenberg 96–98/100
Gerstl 19+/20
Winespectator 95/100
Jeb Dunnuck 93–95/100
5
Rotwein
barrique
13,0% Vol.
Trinkreife: 2025–2045
Verpackt in: 6er OHK
6
Frankreich, Bordeaux, Pomerol
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Clinet, , 33500 Pomerol, FRANKREICH


  • 79,90 €

inkl. 16% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

lobenberg

Lobenberg über:Chateau Clinet 2017

96–98
/100

Lobenberg: 2017 92% Merlot, 8% Cabernet Sauvignon. Clinet ist der Nachbar von Eglise Clinet. Bestes Terroir. Lehm, aber darauf auch Kies und Sand. Deshalb Cabernet Sauvignon. Es gab ungefähr 15% Frostverlust 2017. Clinet ist eigentlich zusammen mit Figeac in Saint-Emilion das Paradeweingut für Cabernet Sauvignon auf dem rechten Ufer. Auch wenn der Anteil bei Clinet nicht so groß ist, kommt es doch immer sehr deutlich durch. Und so sind es die kleinen 8%, die die Nase dominieren. Eine reife Cabernet-Nase. Erst dann kommt etwas schwarze Kirsche. Aber die Cabernet mit Cassis, roter Kirsche und roter Johannisbeere ist klar die Dominante im ersten Ansatz. Der Mund ist noch deutlicher davon geprägt. Wie kann es sein, dass nur ein Zehntel der Reben die anderen 90% so beherrschen? Aber die Cabernet ist ein Traum, ein Gedicht. So reif, so schön. Schon die letzten beiden Jahre war Clinet, der in der Jugend oft etwas schwerer zu verstehen ist als andere Weine Pomerols, der absolute Bringer. Hagebutte, Sauerkirsche, ein satter Schub rote Kirsche, tolle Säure dabei, salzige Mineralität, schöne Würzigkeit. Clinet ist im Grunde ein Saint-Julien aus Pomerol. Mit dieser hohen Intensität an Leoville Las Cases heranreichend. Erst langsam kommt die Schwarzkirsche dazu, etwas Cassis und Brombeere, feines Salz. Hier ist überhaupt nichts Fettes, hier ist es schlank, hier haben wir einen Las Cases, ein Figeac, in 2017 sogar den Cabernet beherrschten Cheval Blanc, einen Pomerol mit einer einzigartigen Stilistik. Seit Jahren bin ich ein großer Fan von Clinet wie auch von Figeac, und ich finde 2017 steht zwar hinter 2016 zurück, aber es ist dennoch ein wahnsinnig toller Erfolg. Superber Wein. 96-98/100

Gerstl

Gerstl über:Chateau Clinet 2017

19+
/20

-- Gerstl: Der kommt so wunderschön aus der Tiefe, strahlt Wärme aus mit einem feinen Hauch Eukalyptus, sehr vielfältig und edel, ein sinnliches Pomerol Parfüm. Bei der Union klar der überragende Pomerol, hat von allem etwas mehr, Konzentration, Komplexität, Fülle und er bleibt dabei traumhaft schlank, auch die Rasse - Süsse Balance stimmt perfekt, das ist ein ganz grosser, sehr edler Pomerol mit seinem fastinierenden erotischen Einschlag. 19+/20

Winespectator

Winespectator über:Chateau Clinet 2017

95
/100

-- Winespectator: This is brimming with raspberry and boysenberry compote flavors, while mouthwatering anise and pain d’épices notes fill in the background. Reveals a flash of ganache, a streak of tar and an echo of bramble through the finish, adding range while the gorgeous fruit holds center stage. Merlot and Cabernet Sauvignon. Best from 2022 through 2038. 95/100

Jeb Dunnuck

Jeb Dunnuck über:Chateau Clinet 2017

93–95
/100

-- Jeb Dunnuck: Reminding me of the 2014, the 2017 Château Clinet is a beautiful, dense, concentrated wine that has terrific notes of blueberries, spring flowers, and chocolaty oak. It’s very much in the style of the vintage with its cool, perfumed aromatics and sensational purity of fruit, yet it also has richness and weight. It’s a brilliant Pomerol. 93-95/100

Mein Winzer

Clinet

Im Chateau Clinet treffen sich die drei Voraussetzungen, die einen großen Wein garantieren: Alte Reben, ein superbes Terroir und engagierte Arbeit in Keller und vor allem im natürlich organisch bewirtschafteten Weinberg. […]

Zum Winzer
  • 79,90 €

inkl. 16% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 106,53 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte