Clerc Milon Rothschild

Chateau Clerc Milon Rothschild 5eme Cru 2019

voluminös & kräftig
tanninreich
96–97+
100
2
Cabernet Sauvignon 72%, Merlot 22%, Cabernet Franc 4%, Petit Verdot 2%
5
rot
13,0% Vol.
Trinkreife: 2030–2058
Verpackt in: 3er OHK
3
Lobenberg: 96–97+/100
Gerstl: 20/20
Decanter: 95/100
Falstaff: 95/100
Suckling: 94–95/100
Wine Cellar Insider: 93–95/100
6
Frankreich, Bordeaux, Pauillac
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Clerc Milon Rothschild 5eme Cru 2019

96–97+
/100

Lobenberg: 13 Volumenprozent Alkohol. 72 Prozent Cabernet Sauvignon, 22 Prozent Merlot, vier Prozent Cabernet Franc und zwei Prozent Petit Verdot. Clerc Milon ist der Wein, der für mich immer der ideale Zweitwein von Mouton Rothschild ist, weil er dem so sehr entspricht. Häufig ist er dem d´Armailhac deutlich überlegen und oft eben besser als der Petit Mouton. Ich bin gespannt, wie es 2019 sein wird. Erstaunlicherweise, trotz der Cabernet-Dominanz, auch ein deutlicher Touch Merlot in der Nase. Viel schwarze Kirsche, etwas Mango an der Seite, Orangenzesten. Schicke Nase, fein und delikat. Sehr reif auf der einen Seite, aber auch sehr präzise und klar, fast kristallin und mit einer grandiosen Frische hintenraus. Tolle Balance. Ein superschöner Pauillac, archetypisch. Der Jahrgang ist deshalb so gut, weil er ähnlich wie 2018 die tolle Reife hat, aber 2019 dazu nochmal mehr Frische. Vielleicht der beste Clerc Milon, den ich bisher probiert habe. Es ist kein Riese, es ist nicht zum Niederknien, aber alles passt. Schwarze und rote Frucht ideal kombiniert. Sehr Pauillac-maskulin, aber nicht zu herb. Auch feine Fruchtsüße zeigend. Ziemlich grenzwertig-genialer Clerc Milon. 96-97+/100

20
/20

Gerstl über: Chateau Clerc Milon Rothschild 5eme Cru

-- Gerstl: Das ist Clerc-Milon wie aus dem Bilderbuch, dieser Duft, herrlich diese strahlende Frische, dann die sagenhafte Tiefe, die irre Komplexität, alleine dieser Duft bringt mich ins Träumen. Am Gaumen begeistert die Feinheit der Tannine, der Wein szreicht wie eine Feder über die Zunge, ist beladen mit himmlischen Aromen, frische Frucht ohne Ende mit viel dezent süssem Extrakt unterlegt, was ist das für ein Vergnügen, diesen Wein zu kosten, diese Klarheit, diese Präzision und diese ungluabliche aromatische Fülle,ich bin hin und weg.Ich glaube, das ist der beste Clerc-Milon, den ich je gekostet habe 20/20

95
/100

Decanter über: Chateau Clerc Milon Rothschild 5eme Cru

-- Decanter: The wine has the highest levels of Cabernet Sauvignon since the 1980s, and even on the nose you can feel its impact in terms of the depth of tight black fruit. Extremely good quality with fine tannins that build, build, build over the palate, and grip on, forcing you to slow down and pay attention. Beautiful spice with menthol, slate, pencil lead, blackberry and blackcurrant. An exciting wine with real energy and forward motion, helped to withstand the summer heat by its position by the river, and the fact that the average age of the vines at Clerc Milon is almost 50 years. 2% Petit Verdot completes the blend. Jean Emmanuel Danjoy's last outing doing the full vintage at Clerc Milon before he heads over to Mouton as technical director. 95/100

95
/100

Falstaff über: Chateau Clerc Milon Rothschild 5eme Cru

-- Falstaff: Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Frische schwarze Frucht nach Lakritze und Cassis, feine Brombeerkonfit unterlegt, feine Nuancen von kandierten Orangenzesten. Saftig, extraktsüß, Noten von Kirschen, frische Struktur, feine Tannine, salzige Mineralität im Abgang, sehr balanciert, zeigt gute Länge und Reifepotenzial, ein Hauch von Nougat im Nachhall. 95/100

94–95
/100

Suckling über: Chateau Clerc Milon Rothschild 5eme Cru

-- Suckling: A very tight, precise red with super fine tannins that are tight and focused. Medium-to full-bodied with linear tannins and a bright, vivid finish. It’s leaner and refined. Precise and driven. This is a very cabernet sauvignon-driven Clerc with 76% cabernet sauvignon. 94-95/100

93–95
/100

Wine Cellar Insider über: Chateau Clerc Milon Rothschild 5eme Cru

-- Wine Cellar Insider: Flowers, chocolate, tobacco, blackberry and cassis are just some of the nuances you experience before reaching the silky, polished, refined core of fruit on the palate and in the finish. The wine blends 72% Cabernet Sauvignon, 22% Merlot and a mix of Petit Verdot and Cabernet Franc. It is interesting to note that 1986 was the last time Clerc Milon had this much Cabernet in the blend. 93-95/100

Mein Winzer

Clerc Milon Rothschild

Direkt neben Mouton-Rothschild und Lafite-Rothschild liegt Château Clerc-Milon-Rothschild. Das Gut, ein fünftes Cru in der Klassifikation von 1855, wurde 1970 von dem mittlerweile verstorbenen Baron Philippe de Rothschild erworben.