Clement Pichon

Chateau Clément Pichon Cru Bourgeois Supérieur 2014

92–93+
100
2
Merlot 85%, Cabernet Sauvignon 15%
5
rot
13,0% Vol.
Trinkreife: 2018–2035
Verpackt in: 12er OHK
3
Lobenberg: 92–93+/100
Gabriel: 18/20
6
Frankreich, Bordeaux, Haut Medoc
7
Allergene: Sulfite
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Clément Pichon Cru Bourgeois Supérieur 2014

92–93+
/100

Lobenberg: 85% Merlot 15% Cabernet. Fast schwarz, dichte Merlotnase, süße Maulbeere, Cassis, Brombeere, würziger Lorbeer dazu. Dann auch Schwarzkirsche, Pfeffer und krautwürzige Mineralität ausstrahlend. Auch der Mund dicht, schwarzfruchtig und reichhaltig, Gartigues dazu, guter Grip bei samtig poliertem Tannin. Einer der seltenen Fälle erstklassiger Merlots im Medoc. Erinnert mich an den 13er du Retout, den er 14 aber nicht erreichen kann. Dennoch toller Wein. 92-93+/100

18
/20

Gabriel über: Chateau Clément Pichon Cru Bourgeois Supérieur

-- Gabriel: Sattes Purpur-Granat, dicht in der Mitte, lila Schimmer aussen. Wuchtiges Bouquet, viel schwarze Kirschen und Brombeeren, lädt schön aus. Dichter, konzentrierter Gaumen, auch hier sehr viele schwarze Beeren zeigend, im Finale Lakritze und Trüffel. Das ist ein ganz gewaltiger Wert in diesem Feld und er kann mit sehr vielen Grand Crus mithalten. Drei Mal verkostet. Er wird wohl schnell Freude bereiten! Das liegt daran, dass der Blend - fürs Médoc - mit 85 %-Anteil sehr, sehr merlotlastig ist. 18/20

Mein Winzer

Clement Pichon

Das Château Clement Pichon liegt nur wenige Kilometer außerhalb der Stadt Bordeaux, im südlichen Médoc. 1976 kaufte Clément Fayat das Château, das sich noch im baulichen Originalzustand befindet. Von 1601 bis 1880 befand es sich im Besitz der Familie Pichon.