Carmes Haut Brion

Chateau Les Carmes Haut Brion 2015

Limitiert

pikant & würzig
saftig
strukturiert
96–97+
100
2
Cabernet Franc 45%, Merlot 30%, Cabernet Sauvignon 25%
5
rot
14,0% Vol.
Trinkreife: 2020–2050
Verpackt in: 12er OHK
3
Lobenberg: 96–97+/100
Gerstl: 19+/20
Suckling: 96–97/100
Gabriel: 19/20
Winespectator: 95/100
Parker: 94+/100
NM: 94/100
Falstaff: 93–95/100
6
Frankreich, Bordeaux, Pessac Leognan
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Les Carmes Haut Brion 2015

96–97+
/100

Lobenberg: Der direkte Nachbar von Haut-Brion im Stadtgebiet von Bordeaux und wie die Pessac Weine insgesamt besonders begünstigt durch die Wetterbedingungen in 2015. Innerhalb der Appellation Pessac war das stadtnahe Gebiet noch mal besonders begünstigt. Es wurde eine Spur wärmer und die Hitze des Sommers wurde dann durch die Kühle von September und Oktober ausgeglichen und die Frische bewahrt. Carmes Haut-Brion ist seit einigen Jahren auch stabil in der gehobenen Qualität. Früher gab es neben Highlight-Jahren dann wieder ganz schwache Jahre. Vorbei, das ist inzwischen geheilt durch neue Berater und dadurch viel konstantere und bessere Arbeit in den Weinbergen. Sehr dichte schwarze und rote Frucht, hohe Intensität, etwas stark extrahiert, viel Dampf, aber vielleicht ein bisschen zu viel gewollt. Das ist ein Powerwein in einem Jahr, wo die Power eigentlich so nicht nötig war. Aber zum Glück noch ohne die Grenze zur Schönheit wirklich zu übertreten. Die Augen ziehen sich zusammen, der Speichelfluss beginnt. Das Ganze hat eine so hohe Intensität, aber er ist ob der hohen Extraktion für mich eben nicht ganz so stimmig wie Domaine de Chevalier und Seguin. Ich anerkenne die Größe, finde es aber etwas schade, dass mit mehr Respekt vor der Feinheit des Jahrgangs vielleicht mehr möglich gewesen wäre. Einer der wenigen Weine, die ich auf großes Potenzial bewerten muss. 96-97+/100

19+
/20

Gerstl über: Chateau Les Carmes Haut Brion

-- Gerstl: Ein über alles erhabener Duft, das ist ein ganz grosser edler Bordeaux, der aus diesem Glas strahlt, gleicht mit seiner Feinheit, Elegenz und Tiefe stark dem Haut-Brion. Ein Gaumenfluss wie Samt und Seide, da sind Tannine ohne Ende, diese sind aber von einer Feinheit, die man nicht beschreiben, nur fühlen kann. In den letzten 2 schwierigen Jahren sind hier Weine entstanden, die zur absoluten Spitze von Bordeaux gehören, es ist nur logisch, dass unter idealen Bedingungen ein ganz grosser Wein entstehen muss, das ist mehr als nur gelungen, das ist ganz grosse Klasse, vor allem desahlb, weil die Feinheit immer oberste Priorität hat. 19+/20

96–97
/100

Suckling über: Chateau Les Carmes Haut Brion

-- Suckling: This shows incredible texture with the finest velvet mouthfeel. Super character of chocolate, walnut and orange peel. Great length and subtlety. Lots of whole berry fermentation and maceration gives the wine grace and fruit. Then it kicks in. Great power and structure at the end. Very unique. 45% cabernet franc, 25% cabernet sauvignon and 30% merlot. 30,000 bottles made. 96-97/100

19
/20

Gabriel über: Chateau Les Carmes Haut Brion

-- Gabriel: Extrem dunkles Purpur mit lila und violetten Reflexen. Das Bouquet ist fast nur schwarzbeerig, dunkles Malz, Pumpernickel, Rauch, Amarenakirschen, exotische Hölzer und Korinthen, sehr tiefgründig. Im Gaumen ein Ausbund von Süsse, geschmeidiger, dicht gebündelter Körper, geniale Längemit viel Cabernetwürze. Das Weingut beweist auch hier wieder seinen exorbitanten Höhenflug seit dem Besitzerwechsel. A Must Buy! Die hohe Punktezahl ist die gute Nachricht. Die schlechte; die Ernte ist extrem klein. Es liegt momentan 30 % weniger im Keller. Produktion total: 24'000 Flaschen. 19/20

95
/100

Winespectator über: Chateau Les Carmes Haut Brion

-- Winespectator: Dense and broad, with warm dark plum, fig and blackberry confiture flavors rolling over one another, backed by a broad swath of tar and roasted apple wood. This is packed with serious grip, featuring bramble, licorice snap and intense sweet tobacco notes on the back end, all of which combine with the fruit for a powerfully rendered finish. Distinct and impressive. 95/100

94+
/100

Parker über: Chateau Les Carmes Haut Brion

-- Parker: The 2015 Les Carmes Haut-Brion is a blend of 44% Cabernet Franc, 32% Merlot and 24% Cabernet Sauvignon, aged 24 months in 80% new and 20% one-year-old oak. Deep garnet-purple colored, it has pronounced notes of crushed black and red currants, warm blackberries and black pepper with touches of cedar chest, pencil lead and tilled soil. Medium-bodied, very fine and with plenty of black and red fruit layers, it has a plush backbone and seamless acid, finishing earthy. 94+/100

94
/100

NM über: Chateau Les Carmes Haut Brion

-- NM: The 2015 Les Carmes Haut-Brion has a beautiful bouquet with layers of red cherry, raspberry and cedar, a touch of cassis that emerges with time. This is a very sophisticated bouquet. The palate is medium-bodied with fine tannin, wonderful structure and focus. This is precise but full of personality, the Cabernet Franc very expressive on the bell pepper-tinged finish. This is a very impressive Les Carmes Haut Brion with the substance to merit long-term cellaring (if you wish). This is definitely one to watch. 94/100

93–95
/100

Falstaff über: Chateau Les Carmes Haut Brion

-- Falstaff: Tiefdunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, zarte Randaufhellung, feinwürzig unterlegte attraktive schwarze Beerenfrucht, zart nach Oliven, ein Hauch von Feigen und Gewürzen, schokoladiger Touch. Saftig, gute Komplexität, angenehme Extraktsüße, seidige Tannine, anhaltend, zeigt bereits eine tolle Länge, vielversprechendes Potenzial. 93-95/100

Mein Winzer

Carmes Haut Brion

Als 1584 der Mönchsorden „Les Carmes“ begann auf den 4,5 Hektar Kiesanhöhe in Pessac Wein anzubauen, wussten die geistlichen Herren offensichtlich, was sie taten. Die Weinberge liegen direkt neben Haut Brion, besseres Terroir in der Appellation gibt es nicht. Zwischenzeitlich war das Weingut im...