Cantenac Brown

Chateau Cantenac Brown 3eme Cru 2020

voluminös & kräftig
tanninreich
96–98+
100
2
Cabernet Sauvignon 67%, Merlot 33%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2029–2054
Verpackt in: 12er OHK
3
Lobenberg: 96–98+/100
Suckling: 96–97/100
Gerstl: 19/20
Wine Enthusiast: 95–97/100
VertdeVin: 95–96/100
Galloni: 94–97/100
Yohan Castaing: 94–96/100
6
Frankreich, Bordeaux, Margaux
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Cantenac Brown 3eme Cru 2020

96–98+
/100

Lobenberg: Aromatisch, reich, dicht und würzig. Lakritze, schwarze Beeren, Blaubeere und Orangenzesten. Stimmige, intensive und typische Margaux-Nase. Ein recht eleganter Mund, fein und poliert, mittlere Länge. Kirsche, schwarze Frucht, deutlich auf schwarzer Frucht laufend, aber auch helle Lakritze und eine feine Süße aus Cassis. Tänzelnd, macht Freude. Kein Riese, kein Blockbuster, aber ein toller Finessewein, aromatischer, feiner, intensiver Margaux. 96-98+/100

96–97
/100

Suckling über: Chateau Cantenac Brown 3eme Cru

-- Suckling: Fantastic depth of fruit with layers of firm, chewy tannins that are medium-grained and long in the mouth. Full and dynamic. One of the best ever. 96-97/100

19
/20

Gerstl über: Chateau Cantenac Brown 3eme Cru

-- Gerstl: Nobler, komplexer, tiefgründiger Duft, hat etwas Betörendes an sich, grosse Ausstrahlung. Der scheint von Jahr zu Jahr raffinierter zu werden, herrlich wie der tänzelt, ein Traum in Sachen erfrischender Aromatik, das sind auf den Punkt gereifte Trauben, die Feinheit der Tannine und der cremig - saftige Fluss sind Beweis dafür, da ist eine geballte Ladung himmlischer Raffinessen, es stimmt wirklich alles, das ist ohne Zweifel eine der allesschönsten Reüssiten von Cantenac-Brown. 19/20

95–96
/100

VertdeVin über: Chateau Cantenac Brown 3eme Cru

-- VertdeVin: Die Nase ist fruchtig und bietet Saftigkeit, Fruchtvibrato, rassige Eleganz, Komplexität, Feinkörnigkeit, Intensität, Spannkraft und Tiefe. Es gibt Noten von heller Boysenbeere, heller schwarzer Johannisbeere und leichter Veilchen, mit einem Hauch von hellen roten Beeren, Iris, Pfeffer und Heidelbeere, zan, Safran, Toast, dezente Anklänge von Vanilleschoten, rassige Mineralität (fast jodhaltig), Bergamotte und ein sehr dezenter Hauch von Sichuan-Pfeffer (der 'Pep' hinzufügt). Der Gaumen ist fruchtig, elegant, präzise und delikat und bietet Saftigkeit, eine schöne Mineralität, ein Säuregerüst, Fettigkeit, gute Definition, eine gewisse Gier, Präzision, Spannung, eine luftige Seite, Dynamik, eine luftige Seite sowie Fettigkeit/Reichhaltigkeit (aber mit Feinheit). Kraft mit Frische, Balance und Delikatesse! Am Gaumen zeigt der Wein Noten von hellen Brombeeren, leuchtenden roten Beeren und eher leicht saftigen roten Pflaumen, kombiniert mit Anklängen von saftigen/frischen/sauren Erdbeeren, Anklängen von Veilchen, Zan, frischen/saftigen Heidelbeeren, Kampfer, schwarzem Tee sowie einem dezenten Hauch von Safran, rassiger Mineralität (frischer Kies), gerösteten Mandeln und einem sehr dezenten Hauch von dunkler Schokolade (im Hintergrund). Die Tannine sind elegant, rassig, geschmeidig und sehr dezent straff. Ein feiner Biss im Abgang/Abgang. 95-96/100

94–97
/100

Galloni über: Chateau Cantenac Brown 3eme Cru

-- Galloni: The 2020 Cantenac Brown is an outrageously beautiful wine. Ample, vertical and soaring in its intensity, the 2020 is shaping up to be a jewel of a wine. Punchy red berry fruit, lavender, spice, mint and rose petal abound. What I like most about the 2020 is the way it balances fruit intensity with vibrancy and energy. Cantenac Brown is shaping up to be one of the wines of the vintage. 94-97/100

94–96
/100

Yohan Castaing über: Chateau Cantenac Brown 3eme Cru

-- Yohan Castaing: Obwohl ein wenig verschlossen, hat das Bouquet schöne Noten von frischen Früchten, Brombeere, Menthol und Veilchen. Am Gaumen ist die Struktur elegant, samtig, die Tannine perfekt strukturiert mit Länge und Volumen. Eine schöne Flasche im ersten Entstehen. 94-96/100

Mein Winzer

Cantenac Brown

1754 kaufte Jacques Boyd (man erinnere sich an Boyd Cantenac!), ein irischer Auswanderer, diese Weinberge. 1806 heiratete John Lewis Brown (Besitzer von Château Brown in Pessac) in die Familie Boyd ein, sein Sohn war später ein in der Region sehr berühmter Künstler.