Cambon la Pelouse

Chateau Cambon la Pelouse Cru Bourgeois 2014

Chateau Cambon la Pelouse Cru Bourgeois 2014 Chateau Cambon la Pelouse Cru Bourgeois 2014 Chateau Cambon la Pelouse Cru Bourgeois 2014
RebsorteRebsorte
Merlot 52%
Cabernet Sauvignon 44%
Petit Verdot 4%
BewertungBewertung
Gabriel 17/20
Gerstl 17+/20
Lobenberg 92-93/100
WeinWein
Rotwein
barrique
13,5% Vol.
Trinkreife: 2018 - 2035
Verpackt in: 6er OHK
LageLage
Frankreich
Bordeaux
Haut Medoc
Allergene
Sulfite

  • 27,10 €

1,5 l · 25613H

18,07 €/l

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€
oder ab 12 Flaschen

Alternative Produkte anzeigen

Nicht auf Lager

Alle Weine von Cambon la Pelouse

Abfüller - Cambon la Pelouse, 5, Chemin de Canteloup, 33460 Macau, FRANKREICH


Gabriel

Gabriel über:
Chateau Cambon la Pelouse Cru Bourgeois 2014

17/20
-- Gabriel: Tiefes Purpur, satt in der Mitte, Granatschimmer am Rand. Süsses, delikates Bouquet, Maulbeerentouch und etwas Vanille, schön ausladend. Im Gaumen weich, samtig und mit viel frischer Fruchtsüsse. Endlich wieder einmal ein fraglos spassig-grosser Cambon. Das war leider beim Jahrgang 2012 und 2013 nicht ganz so der Fall. 17/20
Gerstl

Gerstl über:
Chateau Cambon la Pelouse Cru Bourgeois 2014

17+/20
-- Gerstl: Das ist so ein liebenswürdiger Kumpel, den man immer wieder gerne probiert und gleichzeitig hat er so viel Klasse, dass man ihn durchaus mit höher klassierten Weinen vergleichen kann. Er diente uns oft ein Wenig als qualitative Messlatte. Ein wunderschönes Fruchtbündel, schwarze Frucht, reif aber frisch, ganz feine gut eingebundene Holzprägung, wirkt sehr natürlich und strahlt Charme aus. Schlank und delikat am Gaumen, auch hier ist Feinheit angesagt, die Tannine sind von bester Qualität und eingebunden in jede Menge köstlich süsses Extrakt, tänzerische Aromatik, traumhaft schöner Cambon, einmal mehr ein sicherer Wert. 17+/100
Lobenberg

Lobenberg über:
Chateau Cambon la Pelouse Cru Bourgeois 2014

92-93/100
Lobenberg: 52% Merlot, 44% Cabernet Sauvignon, 4% Petit Verdot. Cambon la Pelouse habe ich vier oder fünf Mal verkostet auf dieser Tour. Am Anfang war er mir noch etwas zu spröde, aber je mehr ich ihn verkostet habe, desto mehr erkannte ich die sehr schöne Fruchtsüße, die hinter dem mineralischen ersten Antrunk steckt. Cambon la Pelouse hat ein Terroir, das normalerweise eine gewisse Wärme braucht. Das hat es hier reichlich gegeben im Indian Summer, nur der August war etwas zu kühl. Das macht den Wein etwas schlank. Die Nase ist allerdings eine volle Schokowucht, mit süßer schwarzer und roter Kirsche, mit Johannisbeere, Cassis und Nutella, Pralinen. Der Mund des Weines hat wunderbare Frische. Hier kommt auch noch viel rote Frucht. Die Säure ist tief, es fehlt vielleicht der letzte Kick in der Mitte, den der 2010er vielleicht hatte. Der Wein ist aber absolut reif und zeigt eine schöne Harmonie, er bewegt sich sicher auf dem Niveau des tollen 2005ers, das ist ein extrem spannender, gut fokussierter, fruchtbetonter und konzentrierter Haut-Medoc. 92-93/100
Mein Winzer

Cambon la Pelouse

Cambon la Pelouse liegt zwischen Château Cantemerle and Giscours, zwei klassifizierten Châteaux der Appellationen Haut-Médoc und Margaux, auf einem der höchsten Hügel von Macau, direkt an der Grenze zur Appellation Margaux. […]

Zum Winzer
  • 27,10 €
Alternative Produkte anzeigen

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 18,07 €/l

Ähnliche Produkte