Chateau Brane Cantenac 2eme Cru 2021

Brane Cantenac

Chateau Brane Cantenac 2eme Cru 2021

Holzkiste

pikant & würzig
strukturiert
tanninreich
96–97
100
2
Cabernet Sauvignon 70%, Merlot 26%, Cabernet Franc 2%, Carmenere 1%, Petit Verdot 1%
5
rot
Trinkreife: 2028–2055
Verpackt in: 12er OHK
3
Lobenberg: 96–97/100
Vinum: 19/20
Weinwisser: 95–96/100
Decanter: 95/100
Revue du Vin de France: 94–96/100
Suckling: 94–95/100
Falstaff: 94/100
Jane Anson: 94/100
Galloni: 93–96/100
Parker: 93–95/100
6
Frankreich, Bordeaux, Margaux
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Brane Cantenac 2eme Cru 2021

96–97
/100

Lobenberg: Brane Cantenac ist in 2021 fast ein bisschen ein untypischer Margaux mit dieser genialen Cassis-Schwärze aus der Cabernet. Dazu kommen viel schwarze Kirsche und Kirschkerne. Schöne erdig warme Süße im Auftakt, die den gesamten Gaumen benetzt. Süße Milchschokolade und süße rote Kirsche auch am Gaumen, so schön verführerisch und fein. Darunter profunder Schub und würzige Wucht und Druck. Hier kommt der kühle Finesse-Jahrgang 2021 auch wieder wunderbar durch: einerseits haben wir hier ein Maul voll Wein, dann aber auch diesen tollen Frischeeinschlag. Und doch trotz des kraftvoll voluminösen Unterbaus auch einfach genial lecker! 96-97/100 *** Wie in den meisten Regionen Europas lautet der Tenor auch in Bordeaux »2021 - zurück zur Klassik!«. Nach mehreren warmen Jahren in Folge kommt 2021 hier mit genialer, kühler Eleganz und niedrigen Alkoholwerten um die Ecke. Sehr schick, fein, dabei aber auch so spannungsgeladen – ein absolutes Traumjahr für Finesse-Trinker. Die Weine zeigen viel aromatischen Fruchtdruck bei wirklich reifer Tanninstruktur durch die längere Vegetationsperiode. Ein großes Aufatmen unter allen Winzern, denn das Ergebnis ist quasi die Entschädigung für die harte Arbeit im Weinberg, die die Natur von Anfang bis Ende des Jahres von allen Beteiligten abverlangt hat. Hohe Niederschläge zu Beginn des Jahres, was gleichzeitig aber auch ein Segen für die trockenen Böden war. Dann nochmal ein Temperaturtief im April, schon nach dem Austrieb. Das Bordelais hat es aber nicht ganz so hart getroffen, die Frostschäden waren hier im Mittel nicht so verheerend wie in anderen Teilen Frankreichs, deshalb sind die Erträge insgesamt doch noch zufriedenstellend. Der Merlot ist außerordentlich edel, mit bemerkenswert konzentrierter Frucht, während der Cabernet unglaublich intensiv und frisch ist, was dem Jahrgang große Eleganz verleiht. Vielleicht in einer Reihe mit 2008, 2012 und 2014 mit seinen jung schon so verführerisch zugänglichen Weinen, die aber auch noch eine lange Zukunft vor sich haben.

19
/20

Vinum über: Chateau Brane Cantenac 2eme Cru

-- Vinum: Sehr zurückhaltend, leicht ausbaugeprägt, dann blumig fruchtig; glasklarer Auftakt, langsame Entwicklung über Tanninen, die Tiefe vermitteln und Mineralität, grosse Länge und enorme Dichte; grossartiger Wein von transzendenter Klasse. 19/20

95–96
/100

Weinwisser über: Chateau Brane Cantenac 2eme Cru

-- Weinwisser: 74 % Cabernet Sauvignon, 22 % Merlot, 2 % Cabernet Franc, 1 % Carmenère, 1 % Petit Verdot, 11,35 % Presswein, 41 hl/ha, 12,7 Vol.-%. pH 3,66. Tiefgründiges royales Cabernet Sauvignon-Bouquet, edle Cassiswürze gepaart mit frisch gepflückten schwarzen Johannisbeeren, Brasiltabak, Schokopastillen und Fliedernoten. Am energiegeladenen Gaumen mit seidiger Textur, balancierter Rasse, pfeffrigem Extrakt und engmaschigem Körper. Im konzentrierten Finale Wildkirsche, tiefschürfende Terroirwürze und erhabene Adstringenz. Ein grandioser Margaux, (fast) so gut wie der 2019er – nur in einer klassischen Ausrichtung! 95-96/100

95
/100

Decanter über: Chateau Brane Cantenac 2eme Cru

-- Decanter: A dark seductive nose, liquorice, sweet and sticky with a real depth to the aromatics, black chocolate and perfumed blackcurrants - that glamour that Margaux does so well. High acid here, crunchy fruit with bite and ample appeal. This is a little high-toned still, with the focus on the mineral, slightly austere sides to the bright and youthful strawberry fruit with toasted wood edges. Tannins are so supple and integrated however, they give a plumpness but this is still quite a linear wine, with such tension and drive - it's tightly-knitted no doubt but has the most gorgeous herbal Cabernet elements on the fresh finish which I totally love. You get understated power, this feels well controlled, sophisticated and totally delectable. What a lovely 2021. Eric Boissenot consultant. 1% Petit Verdot and 1% Carmenère complete the blend. 3.66pH. 95/100

94–96
/100

Revue du Vin de France über: Chateau Brane Cantenac 2eme Cru

-- Revue du Vin de France: Here we have a margaux that shows class and depth. Very precisely defined on the palate, with tannins that have a silky and voluptuous touch. This manages to combine intensity with refinement. 94-96/100

94–95
/100

Suckling über: Chateau Brane Cantenac 2eme Cru

-- Suckling: A medium-bodied, very polished Brane-Cantenac with firm yet fine and textured tannins. Deep and compact core of black fruit, herbs and spices. Pretty licorice and clove notes. Structured and long. 74% cabernet sauvignon, 22% merlot, 2% cabernet franc, 1% petit verdot and 1% carmenere. 94-95/100

94
/100

Falstaff über: Chateau Brane Cantenac 2eme Cru

-- Falstaff: Dunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, zarte Ockerrandaufhellung. Feinwürzig, schwarze Beerenfrucht, ein Hauch von Edelholz, zart nach Lakritze. Komplex, straff, kühle Stilistik, feine Tannine, frisch, lebendig, sehr präzise und gut anhaftend, ein sehr gelungener Wein, der an die großen Klassiker des Medocs der »good old times« erinnert. 94/100

94
/100

Jane Anson über: Chateau Brane Cantenac 2eme Cru

-- Jane Anson: Dark plum colour, attractive rich texture, with high aromatics and clear power on the nose. Not exuberant, more red and blue, cool fruits, with purity and power, this has concentration and is one of the best in Margaux in this vintage. Has personality and balance, with curls of black chocolate and liqourice, balacing out the ever-present fresh acidities of the vintage. 100% new oak, 3.63ph. 12.7ph. Harvest September 23 to October 7. 41.2hl/h yield, high for the year, but without dilution which was a potential pitfall of high yields. A potential upscore in bottle. 94/100

93–96
/100

Galloni über: Chateau Brane Cantenac 2eme Cru

-- Galloni: The 2021 Brane-Cantenac notably marries fruit intensity with energy and structure. There is an exotic richness to the 2021 that is impossible to miss. Kirsch, red plum, blood orange, cinnamon, new leather and spice all meld together. The 2021 is bold, sumptuous and alluring. There is certainly a lot to look forward to. The oak needs to fully integrate, but that is what élevage is for. Brane-Cantenac was impressive on both occasions I tasted it. 93-96/100

93–95
/100

Parker über: Chateau Brane Cantenac 2eme Cru

-- Parker: The 2021 Brane-Cantenac shows considerable promise, exhibiting a deep bouquet of wild berries, cassis, spices and violets, followed by a medium to full-bodied, layered and impressively concentrated palate that's framed by powdery tannins, concluding with a long, mouthwatering finish. This seamless and enveloping wine is a blend of 74% Cabernet Sauvignon, 22% Merlot, 2% Cabernet Franc and the balance Carmenère and Petit Verdot. Once again, it's derived from the château's best holdings on the plateau of Brane and is maturing in entirely new barrels. 93-95/100

Mein Winzer

Brane Cantenac

Das zu Beginn des 18. Jahrhundert entstandene Weingut in der Appellation Margaux befindet sich im Besitz der hoch angesehenen Weinerzeugerfamilie Lurton, die auch auf dem Château wohnt.Das schöne, aber eher bescheidene Château liegt hervorragend und verfügt über sehr große Rebflächen (85 Hektar)....