Belgrave

Chateau Belgrave 5eme Cru 2016

Chateau Belgrave 5eme Cru 2016
StilStil
voluminös & kräftig
tanninreich
RebsorteRebsorte
Cabernet Sauvignon 69%
Merlot 28%
Petit Verdot 3%
BewertungBewertung
Lobenberg 96+/100
Gabriel 18/20
Wine Enthusiast 93-95/100
Gerstl 19/20
Suckling 94/100
WeinWein
Rotwein
barrique
13,0% Vol.
Trinkreife: 2024 - 2055
Verpackt in: 12er OHK
LageLage
Frankreich
Bordeaux
Haut Medoc
Allergene
Sulfite

  • 34,90 €

0,75 l · 30104H

46,53 €/l

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€
oder ab 12 Flaschen

Auf Lager


Alle Weine von Belgrave

Abfüller - Belgrave, 35, route de Bordeaux, Parempuyre, 33295 Blancquefort Cedex, FRANKREICH


Lobenberg

Lobenberg über:
Chateau Belgrave 5eme Cru 2016

96+/100
Lobenberg: Das Haut Medoc Chateau liegt direkt neben Chateau Lagrange, Saint Julien, und ist seit vielen Jahren der eigentlich bessere Saint Julien. Seit etwa 10 Jahren wird kräftig in den Weinberg investiert. Das Haus gehört zur Champagner Familie Thienot. Chateau Belgrave hat 54 Hektar an Weinbergen in Produktion. 69% Merlot, 28% Cabernet Sauvignon und 3% Petit Verdot. Die Zielsetzung aller Top-Chateaus auf dem Plateau, von 10000 Stöcken pro Hektar, ist hier schon erreicht. Der Ertrag liegt bei unter 500 Gramm je Weinstock. Kiesböden mit Lehm, identisch wie beim Nachbarn Chateau Lagrange. Überwiegend biologische Arbeit im Weinberg. Spontane Vergärung, Ausbau in überwiegend neuem Holz. Das ist eine unglaublich spannende Verkostung, da das Haut Medoc im Jahrgang 2016 so unglaublich gut performt. Wir haben im Norden mit Clos Manou, Carmenere, Charmail und Haut Maurac vier echte Stars des Jahrganges. Auch unten im Süden bei Margaux performten Du Retout und Cambon la Pelouse nebst Clement Pichon ganz überragend. Und im Grunde sollte jetzt mit Belgrave vom Terroir und der Arbeit her der Superstar neben Clos Manou im Glas sein. Die Nase ist reich und dicht. Voller Harmonie. Satte Kirsche, auch schwarze Frucht darunter. Beerig, aber nicht fett. Eher fein, dicht, sehr reich. Feine Lakritze neben dieser reichen, dunklen Beerenfrucht und schwarzer Kirsche. Der Mund ist sehr dicht und mit total polierten Tanninen. Keinerlei Härte, aber hohe Intensität in Sachen Gerbstoff. Wunderbare Frische mit einem langen, kirschigen, mineralisch salzigen Zug, der über Minuten anhält. Ich bin begeistert von diesem Belgrave, der so fein ist, der so gar keine Rustikalität enthält, aber trotzdem das Terroir von Saint Julien so gut widerspiegelt. Im Grunde ist dies ein perfekterer Saint Julien als der direkte Nachbar. Es ist vom Stil auch irgendwie der deutlich bessere Langoa Barton. Wir können ihn mit normalen Haut Medoc Maßstäben nicht messen, und auch wenn er sich dem nördlicheren, Pauillac-artigen Clos Manou beugen muss, ist es ein ganz großer Belgrave. Ziemliche Perfektion in dichter, würziger Kirsche, Lakritze, Jasmin, Eukalyptus. So schick, so lang. Die Salzmenge mit der frischen Zwetschge schwappen wieder hoch. Der Wein kommt immer wieder hoch in seiner dichten Finesse. Das ist der beste Belgrave, den ich je probiert habe. Und es ist im Haut Medoc nach Clos Manou, und wahrscheinlich noch vor Carmenere und Haut Maurac, der allerdings auch deutlich günstiger ist, der zweitbeste Wein aus dem Haut Medoc. Und wie ich schon sagte: Im Grunde ein Saint Julien, der als Verfolger der Leoville Barton, Leoville Poyferré durchaus geeignet wäre vielen Saint Juliens durchaus den Rang abzulaufen. Nach dem hochanständigen 2015 ist 2016 wirklich eine andere Liga. 96+/100
Gabriel

Gabriel über:
Chateau Belgrave 5eme Cru 2016

18/20
-- Gabriel: (69% Cabernet Sauvignon, 28% Merlot, 3% Petit Verdot) Tiefgründiges, elegantes, dichtes Bouquet, schwarze Beeren, Cassis, Korinthen, dunkler Tabak, Zedern. Dichter, samtener, vielschichtiger Gaumen mit klassischer, eleganter Struktur, konzentrierter, vielfältiger Aromatik, sehr viel feinem Tannin, feiner, süsser Frucht, sehr langer, frischer Abgang. (Andre Kunz) 18/20
Wine Enthusiast

Wine Enthusiast über:
Chateau Belgrave 5eme Cru 2016

93-95/100
-- Wine Enthusiast: This is an opulent wine, packed with ripe fruit, sweet tannins and ample acidity, all in balance. The wine is full and juicy, with great spice at the end. The finish is firm while still reveling in fruitiness. 93–95/100
Gerstl

Gerstl über:
Chateau Belgrave 5eme Cru 2016

19/20
-- Gerstl: Das ist edler Bordeaux-Duft, ungeheuer intensiv, tiefgründig, superkomplex, ein Kaleidoskopartiges Aromenspektrum und so ungemein verführerisch, was für ein Charmebolzen. Eine einzige Harmonie am Gaumen, ganz feine Tannine und viel gutes süsses Fruchtfleisch, herrlich saftig und zartschmelzend, vereint Kraft und Eleganz in idealer Weise, eine sinnliche Delikatesse. Unter den vielen grossen Weinen, welche dieses Weingut in den letzten Jahren hervorgebracht hat einer der besten, wenn nicht der beste. 19/20
Suckling

Suckling über:
Chateau Belgrave 5eme Cru 2016

94/100
-- Suckling: Extremely perfumed with lots of cabernet character, such as flowers and blackcurrants. Full body, a pretty core of fruit and very polished tannins that fold into the fruit. Extremely well crafted. A blend of 69 per cent cabernet sauvignon, 28 per cent merlot and three per cent petit verdot. Needs two or three years to come together. Try after 2022. 94/100
Mein Winzer

Belgrave

In der Bordeaux-Klassifikation von 1855 als 5eme Cru eingestuft, war Château Belgrave bis 1980 ein eher belangloses Weingut. […]

Zum Winzer
  • 34,90 €

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 46,53 €/l

Ähnliche Produkte