Chateau Belgrave 5eme Cru

Belgrave

Chateau Belgrave 5eme Cru 2010

voluminös & kräftig
tanninreich
94–95
100
2
Cabernet Sauvignon 40%, Merlot 35%, Cabernet Franc 20%, Petit Verdot 5%
5
rot
14,0% Vol.
Trinkreife: 2018–2040
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 94–95/100
Gerstl: 19/20
Suckling: 93/100
Gabriel: 18/20
6
Frankreich, Bordeaux, Haut Medoc
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Belgrave 5eme Cru 2010

94–95
/100

Lobenberg: Diese ökologisch bearbeitete, 1855 als 5eme Cru klassifizierte Weingut, liegt auf dem besten Terroir des Haut-Medoc auf einer großen Kieslinse, direkt neben der Appellation Saint Julien und Chateau Lagrange. Kein Wunder, dass hier oft der beste Wein des Haut Medoc entsteht, speziell seit die neuen Besitzer, die Champagnerfamilie Thienot, keine Kosten und Mühen im Weinberg und Keller scheuen. Das Ziel, noch vor La Lagune die Nummer 1 der Appellation zu sein und zu den großen Weinen Saint Juliens aufzuschließen, ist nicht unrealistisch. 2010 ist das schon verdammt gut gelungen! Der Wein ist schwarzviolett mit leicht rotem Rand. Sehr duftig. Kaffee, Kakao. Tiefe Wucht. Erhaben und doch süß. Reife Pflaume, dann kommt schwarze Johannisbeere und Brombeere, schwarze Kirsche. Intensive rassige Nase. Mindestens gleich rassiger Mund! Wieder komplett schwarze Frucht, schwarze Johannisbeere, Brombeere, tiefe dunkle Blaubeere, süße Maulbeere, Valrhonaschokolade. Dann würzige schwarze Erde, Lorbeer, Olive. Sehr dicht. Sattes, butterweiches Tannin, rassige Säure schafft die Balance zum hohen Glyzerin und Alkohol. Ungewöhnlich guter, ja fast großer Wein. Dieser 5eme Cru beweist seine Ausnahmestellung in der Klassifikation, bester Belgrave, den ich je probiert habe und der erste große Wein hier! 94-95/100

19
/20

Gerstl über: Chateau Belgrave 5eme Cru

-- Gerstl: Wouw, dieser Duft, man weiss ja seit vielen Jahren, dass das ein Superwein ist, aber der bringt mich einmal mehr zum Staunen, das ist ein Traum, das ist ganz grosse Klasse, diese strahlende Klarheit, diese Präzision, das ist sinnliches Bordeauxparfüm überaus edel, tiefgründig und raffiniert. Ein Gaumen wie Samt und Seide, der Wein ist so etwas von raffiniert, dabei enorm konzentriert und mit atemberaubendem Tiefgang. Die monumentale Süsse wird perfekt ausbalanciert durch geniale Rasse, ein sinnliches Aromenbündel von betörender Schönheit. Ich bin berührt, das ist grosser Bordeaux, da stimmt alles bis ins kleinste Detail, wirkt aber nicht steif sondern offenherzig und charmant. Der Nachhall ist ein Traum, da ist wiederum diese köstliche Süsse, die so atemberaubend frisch wirkt. Die St. Julien Stilistik dieses Weines kommt nicht von Ungefähr, liegt das Weingut doch direkt an der Grenze, auf dem gleichen Kiesterroir wie Château Lagrange. 19/20

93
/100

Suckling über: Chateau Belgrave 5eme Cru

-- Suckling: This is very polished with super integrated tannins and layers of subtle ripe fruit with hints of chocolate. Full body, with ultra-fine tannins and a fresh finish. Very well done. Better in 2017. 93/100

18
/20

Gabriel über: Chateau Belgrave 5eme Cru

-- Gabriel: Dunkles Purpur mit violetten Reflexen. Sehr intensives Bouquet, schwarze Kirschen, Cassis, viel dunkle Edelhölzer und Arabica-Kaffee. Nobler Gaumen, feine und doch stützende Tannine, viel Stoff und Extrakt zeigend, Szechuanpfeffer und Lakritze im aromatischen Finale. Grosser Wein mit noch (zu) kleinem Fanclub. 18/20

Mein Winzer

Belgrave

In der Bordeaux-Klassifikation von 1855 als 5ème Cru eingestuft, war Château Belgrave bis 1980 ein eher belangloses Weingut. […]

Diesen Wein weiterempfehlen