Chateau Belair Monange 1er Gr.Cr.Cl.B

Belair Monange

Chateau Belair Monange 1er Gr.Cr.Cl.B 2011

voluminös & kräftig
tanninreich
93–94
100
2
Merlot 60%, Cabernet Franc 40%
5
rot
14,0% Vol.
Trinkreife: 2018–2040
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 93–94/100
WE: 93–95/100
WS: 92–95/100
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Emilion
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Belair Monange 1er Gr.Cr.Cl.B 2011

93–94
/100

Lobenberg: Das Saint Emilion Weingut des Hauses Moueix. Früher nur Belair heißend. Bestes Terroir neben Ausone, das aber auch in diesem Jahr nicht so genial ausgefallen ist im Gegensatz zu dem anderen Nachbarn Beausejour Duffau. Um so gespannter war ich also auf diesem Wein, der dann aber zum Glück wie alles Weine von Moueix vinifiziert war. Super aromatische Kirschnase, viel schwarze Kirsche und Brombeer mit viel Süße. Sehr seidiger und samtiger Mund, verblüffend fein, verspielt, charmant, seidig, voll verspielter Finesse mit dem seidigen Tannin, auch wieder primär kirschig mit gutem Fleisch, Saft und Druck und feiner Süße. Nicht groß aber ein Spaßmacher mit Format und Klasse. 93-94

93–95
/100

WE über: Chateau Belair Monange 1er Gr.Cr.Cl.B

-- WE: The wine shows dryness and concentration, with a core of austere tannins. Its juicy character slowly emerges. 93-95/100

92–95
/100

WS über: Chateau Belair Monange 1er Gr.Cr.Cl.B

-- WS: Exhibits flavors of cassis, plum preserves and cherry pit, with spice notes that are focused and well-integrated. Underneath runs a beautiful chalky streak that lends a pleasant bitterness and extra length. A wine poised for some cellaring. Tasted non-blind. 92-95/100

Parker über: Chateau Belair Monange 1er Gr.Cr.Cl.B

-- Parker: It is amazing how things have turned around for this tiny jewel of a property adjacent to Chateau Ausone. Production has been cut back and the selection process has become deeply serious as just over 1,500 cases were produced in this vintage. The dense ruby/purple-colored 2011 offers gorgeous aromas of kirsch, crushed rock, raspberries and subtle oak are followed by a medium-bodied, concentrated mouthfeel that suggests low yields and impeccable winemaking. A star of the vintage, it should be forgotten for 4-5 years and drunk over the following two decades. 92+/100

Mein Winzer

Belair Monange

Dieser 1er Grand Cru Classe hieß früher Belair und wurde von Monsieur Delbec, einem früheren Partner bei Ausone, verwaltet und verantwortet. Delbec war eine Katastrophe und erst seit seinem Weggang ist Ausone beständig die Nr. 1 in Saint Emilion. Die Familie Moueix, Besitzer von Belair, taufte nach...

Diesen Wein weiterempfehlen