Badette

Chateau Badette Grand Cru 2018

seidig & aromatisch
saftig
pikant & würzig
94–95+
100
2
Merlot 80%, Cabernet Franc 15%, Petit Verdot 5%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2026–2046
Verpackt in: 12er OHK
3
Lobenberg: 94–95+/100
Jeb Dunnuck: 94/100
Wine Cellar Insider: 94/100
Parker: 93–95/100
Gerstl: 18/20
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Emilion
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Badette Grand Cru 2018

94–95+
/100

Lobenberg: Direkt auf dem hinteren Teil des Plateau gelegen, kurz vor Castillon, neben Chateau Mangot und Valandraud. Bestes Terroir, 80% Merlot, 15% Cabernet Franc, 5% Petit Verdot. Der neue, belgische Besitzer hat es vor einigen Jahren gekauft und groß investiert. 94 Punkte Parker für den 2015er, 92-94 für den 2016er sind der Dank für seine Mühen, für ein sehr gutes Terroir, für 9 Hektar direkt um das Chateau herum. Also ein richtiges Kleinod in bester Lage. Obwohl es 80% Merlot sind, ist die Nase durchaus auch von der Cabernet geprägt. Wir haben also neben Kirsche auch durchaus ein wenig Himbeere und Johannisbeere. Tolle Säure, etwas Bitterstoff. Tolle Komposition im Mund. Lang, salzig, etwas bitter, feiner Schliff. Sehr archetypischer Saint-Emilion vom Plateau. Nicht groß und auch klar zurück hinter den befreundeten Weingütern Chateau Haut Brisson und Tour Saint Christophe. Wenn der Preis stimmt, mag das ein spannender Wein sein. Wenn der Wein En Primeur für den Endverbraucher klar unter 20 bleibt, dann sollte man sich dort engagieren, denn das ist so extrem typisch Saint-Emilion und hat dazu diese wunderschöne Spannung und diesen vibrierenden Wechsel zwischen der intensiven schwarzen Frucht, leichten Rauchnoten und der feinen, roten, säurebeladenen Frucht mit dem salzigen Finale. Wie schon gesagt kein Riese, aber wenn der Preis passt ein sehr schöner Saint-Emilion. 94-95+/100

94
/100

Jeb Dunnuck über: Chateau Badette Grand Cru

-- Jeb Dunnuck: This estate continues to fire on all cylinders, and they're produced a beautiful 2018 Château Badette based on 85% Merlot, 10% Cabernet Franc, and the rest Petit Verdot aged 18 months in 50% new French oak. Its deep purple hue is followed by rock star notes of blueberries, cassis, candied violets, toasty oak, and graphite. Developing plenty of classic Saint-Emilion chalky minerality with time in the glass, it's medium to full-bodied and has an elegant, pretty texture, stays light on its feet, yet still has impressive concentration as well as building tannins. Buy a case, give bottles 2-4 years, and enjoy over the following decade or more. 94/100

94
/100

Wine Cellar Insider über: Chateau Badette Grand Cru

-- Wine Cellar Insider: Deeply colored, with an assertive nose of espresso, licorice, cocoa, black cherry and smoke, the wine is concentrated, full-bodied, ripe, round, opulent and fruity. There is lift, energy and length here on the palate along with loads of sweet, dark fruits, licorice, oak and chocolate in the voluptuous finish. The wine was made from blending 85% Merlot, 10% Cabernet Franc and 5% Petit Verdot. 94/100

93–95
/100

Parker über: Chateau Badette Grand Cru

-- Parker: The 2018 Badette comes from the lieu-dit Badette in Saint-Christophe-des-Bardes. The Blend is 85% Merlot, 10% Cabernet Franc and 5% Petit Verdot. The wine is aging in 50% new and 50% second year oak barrels and the estimated aging regimen will run 18 months. With 14% alcohol and a deep purple-black color, it sings of crushed blueberries, warm plums and chocolate-covered cherries with a cedar-kissed undercurrent and loads of exotic spice sparks—cassis, fenugreek and star anise—plus a waft of forest floor. Full-bodied and richly fruited in the mouth, it has a wonderful line of freshness, with finely grained tannins and a long, mineral-tinged finish. 93-95/100

18
/20

Gerstl über: Chateau Badette Grand Cru

-- Gerstl: Expressives Kirschenbouquet von unglaublicher Intensität, fast wie Kirschenkompott. Dazu Brombeere, Cassis und etwas Lakritze. Gleichzeitig schöne Frische und kühle, tiefgründige Würze. Wunderbare Röstaromen begleiten dieses wuchtige Erlebnis. Ich hatte fast ein wenig Angst, dass der Wein am Gaumen zu opulent wirkt, aber er ist trotz seiner Aromenfülle herrlich saftig und frisch. Enorm dichter Körper mit seidig feinem Tanningerüst, verleiht ihm cremigen Fluss und zugänglichen Charme. Langes, würziges Finale mit zarten Pfefferaromen und feinen Kräuter. 18+/20

Mein Winzer

Badette

Chateau Badette liegt mit seinen 9 Hektar Weinbergen auf dem reinen Kalksteinplateau Richtung Castillon, genau in der Gemeine Saint Christophe des Bardes, nordöstlich von Saint Emilion, auf halbem Weg zu Barde Haut und Tour Saint Christophe. Allerfeinstes Terroir, dabei ist der Kalkstein noch vor...

Diesen Wein weiterempfehlen