Chateau Ausone 1er Gr.Cr.Cl.A 2021

Ausone

Chateau Ausone 1er Gr.Cr.Cl.A 2021

tanninreich
voluminös & kräftig
98–100
100
2
Cabernet Franc 65%, Merlot 35%
5
rot
Trinkreife: 2029–2060
Verpackt in: 1er OHK
3
Lobenberg: 98–100/100
Weinwisser: 98–99/100
Parker: 97–100/100
Yohan Castaing: 97–99/100
Revue du Vin de France: 96–98/100
Jeff Leve: 96–98/100
Rene Gabriel: 19/20
Vinum: 19/20
Gerstl: 20/20
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Emilion
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Ausone 1er Gr.Cr.Cl.A 2021

98–100
/100

Lobenberg: 65 Prozent Cabernet Franc und 35 Prozent Merlot. Ausone hatte Ernteverluste durch Mehltau, später wurde im Weingut nochmals brutal selektiert. Insgesamt waren es am Ende rund 25 Prozent weniger Menge. Alle Weine der Familie Vauthier sind seit drei Jahren in der Konversion zu Bio, demensprechend gibt es in solch kühlen und recht feuchten Jahren wie 2021 mehr Verluste durch Mehltau. Der 2021er hat eine wuchtige, reiche und gleichzeitig elegante Nase. Satte Schwarzkirsche und viel Schlehe, Sauerkirsche und Veilchen, vibrierend und floral. Satte Floralität und viel Druck von unten. Hohe Aromatik, die einem Tränen in die Augen treibt. Eine wunderbare Nase. Das Kalkstein-Terroir macht sich bemerkbar. Ziemliche Perfektion und schon in der Nase eine erstaunliche Süße. Der Mundeintritt treibt einem die Tränen in die Augen. Was für eine dramatische Spannung aus wahnsinniger Frische! Sauerkirsche, süße Kirsche und Schwarzkirsche, dahinter helle Lakritze und dunkle Schokolade, aber das Ganze bleibt immer fein verwoben und kommt mit einer leichten Chilischärfe. Die Tannine sind super poliert, keine Körnigkeit spürbar, einfach nur fein schwebend, mit samtiger Fülle und viel Druck hintenraus. Das ist die echte Faust im Samthandschuh. Grandioser Schub und überhaupt kein fetter Wein. Die totale Balance. Großes Kino, ohne Frage! 98-100/100 *** Château Ausone umfasst 7,25 Hektar. Die im Durchschnitt über 55 Jahre alten Reben stehen in Dichtpflanzung von bis zu 12.500 Stöcken pro Hektar. Also winzige Erträge von circa einem halben Kilo pro Stock. Die Reben stehen auf Kalksteinfelsen, mit leichter Lehm-Sand-Auflage in Süd-Südwestexposition. Château Ausone ist seit 15 Jahren – wie alle Weingüter von Alain Vauthier – komplett in organischer und biologischer Bearbeitung. Die offizielle Anmeldung zur Zertifizierung begann allerdings erst 2020. Die Fermentation findet hier traditionell in großen Holz-Cuves statt, der Ausbau für 20 Monate im Barrique. *** Wie in den meisten Regionen Europas lautet der Tenor auch in Bordeaux »2021 - zurück zur Klassik!«. Nach mehreren warmen Jahren in Folge kommt 2021 hier mit genialer kühler Eleganz und niedrigen Alkoholwerten um die Ecke. Sehr schick, fein, dabei aber auch so spannungsgeladen – ein absolutes Traumjahr für Finesse-Trinker. Die Weine zeigen viel aromatischen Fruchtdruck bei wirklich reifer Tanninstruktur durch die längere Vegetationsperiode. Ein großes Aufatmen unter allen Winzern, denn das Ergebnis ist quasi die Entschädigung für die harte Arbeit im Weinberg, die die Natur von Anfang bis Ende des Jahres von allen Beteiligten abverlangt hat. Hohe Niederschläge zu Beginn des Jahres, was gleichzeitig aber auch ein Segen für die trockenen Böden war. Dann nochmal ein Temperaturtief im April, schon nach dem Austrieb. Das Bordelais hat es aber nicht ganz so hart getroffen, die Frostschäden waren hier im Mittel nicht so verheerend wie in anderen Teilen Frankreichs, deshalb sind die Erträge insgesamt doch noch zufriedenstellend. Der Merlot ist außerordentlich edel, mit bemerkenswert konzentrierter Frucht, während der Cabernet unglaublich intensiv und frisch ist, was dem Jahrgang große Eleganz verleiht. Vielleicht in einer Reihe mit 2008, 2012 und 2014 mit seinen jung schon so verführerisch zugänglichen Weinen, die aber auch noch eine lange Zukunft vor sich haben.

98–99
/100

Weinwisser über: Chateau Ausone 1er Gr.Cr.Cl.A

-- Weinwisser: 65 % Merlot, 35 % Merlot. Unglaublich tiefgründiges Bouquet, Sommertrüffel, dunkles Graphit, tasmanischer Bergpfeffer, dahinter schwarzbeerige Konturen, verführerischer Jasmin-Duft und Holundergelée. Am konzentrierten Gaumen seidige Textur, straff ausgerichtet, salziges Extrakt, engmaschiges Tanningerüst und ein Körper wie ein Modellathlet. Im energiegeladenen Finale, Wildkirsche, getrockneter Rosmarin, dunkle Mineralik und schwarze Oliven, jetzt kommt diese vibrierende Rasse dazu und der St.-Émilion wird immer länger und länger. Eine beeindruckende Vorstellung, könnte in seiner perfekten Trinkreife die Maximalnote erreichen und ist für mich der Wein des Jahrgangs. 98-99/100

97–100
/100

Parker über: Chateau Ausone 1er Gr.Cr.Cl.A

-- Parker: A blend of 65% Cabernet Franc and 35% Merlot, the 2021 Ausone is a strong candidate for the title of wine of the vintage. Wafting from the glass with aromas of wild blueberries and raspberries mingled with rose petals, violets, exotic spices, vine smoke and blood orange, it's full-bodied, seamless and sensual, with a satiny attack that segues into a deep, layered mid-palate of breathtaking precision and intensity without weight. Built around bright acids and ultra-refined tannins and concluding with a resonant, perfumed finish, this profound young Ausone represents the essence of this great limestone terroir. I am not in the habit of drinking six-month-old Bordeaux cask samples, but this is one wine that would have sorely tempted me to make an exception to that rule if my appointment at the estate hadn't been one of the first of the day! 97-100/100

97–99
/100

Yohan Castaing über: Chateau Ausone 1er Gr.Cr.Cl.A

-- Yohan Castaing: Es wurden verschiedene Assemblagen hergestellt. Mit einer Nase von schwarzen Kirschen, frischen Früchten, Frühlingsblumen und Veilchen bietet der Ausone 2021 ein kameradschaftliches, volles und frisches Bouquet, das eine leicht verdauliche und für diesen Jahrgang fast gourmandige Seite einnimmt. Im Gegensatz zu La Chapelle ist das Mundgefühl umhüllender, lieblicher mit sehr schönen, samtigen und fleischigen Tanninen, die ebenfalls ziseliert sind. Ein Wein, der gut in den Jahrgang passt und sein Terroir und seine tellurische Kraft sprechen lässt. Ein Ausone mit echter Reinheit für einen anderen Stil und eine perfekte technische Beherrschung. Ein sehr großer Wein in der Zukunft. (Übersetzt mit DeepL) 97-99/100

96–98
/100

Revue du Vin de France über: Chateau Ausone 1er Gr.Cr.Cl.A

-- Revue du Vin de France: Ausone 2021 offers freely expressive fruit aromas in an aristocratic vein, but without its habitual austerity at this stage. This vintage reveals all the complexity of this wine, yet with a different character to usual. The powerful aromas/flavours include complex red fruit, the texture is velvety and the finale is dynamic. It may have a different personnality, but it remains a great wine. 96-98/100

96–98
/100

Jeff Leve über: Chateau Ausone 1er Gr.Cr.Cl.A

-- Jeff Leve: Underbrush, smoke, cigar wrapper, espresso, spice, dark cocoa, flowers, and the strong sensation of crushed rocks and stones tossed into the Atlantic ocean create the enticing bouquet. On the palate, the wine is medium/full-bodied, elegant, polished, and chalky with layers of sweet, ripe, earthy, red pit fruits, salty tannins, herbs dark chocolate. There is length, minerality, and complexity on the mid-palate and vibrancy to the red fruits with a strong crushed rock influence in the finish. This is a serious candidate for the wine of the vintage. Made from a blend of 65% Cabernet Franc and 35% Merlot,12.8% ABV, pH 3.6. The harvest took place from September 30 – October 6. The yields were 30 hectoliters per hectare. Only 1,200 cases were produced this year. Drink from 2028-2065. 96-98/100

19
/20

Rene Gabriel über: Chateau Ausone 1er Gr.Cr.Cl.A

-- Rene Gabriel: Florales, kräftiges, süsses, zart mineralisches, komplexes Bouquet, Johannisbeergelee, Kirschen, Minze Pralinen, fein Kräuter, heller Tabak, Schwarztee. Dichtverwobener, eleganter, vielschichtiger, frischer Gaumen mit viel feinem Tannin, konzentrierter Struktur, duftiger, süsser Frucht, kräftiger, vielfältiger Aromatik, langer, dichter, aromatischer Abgang mit vielen Rückaromen. Kann noch zulegen. 19/20

19
/20

Vinum über: Chateau Ausone 1er Gr.Cr.Cl.A

-- Vinum: Beindruckend vielschichtige, edle Aromatik von Beeren, Kräutern, Blumen, Gewürzen; im Mund von besonderer Mineralität und ausgesuchter Delikatesse, doch auch von grosser Länge, nicht vordergründig voluminös, sondern sehnig und doch subtil. 19/20

20
/20

Gerstl über: Chateau Ausone 1er Gr.Cr.Cl.A

-- Gerstl: Unbeschreiblich noble und edle Nase, welche aus tausenden von Finessen besteht. Die herrliche Kräuteraromtik der Cabernet Frucht spielt mit der Frucht von schwarzen und roten Beeren. Sehr sinnlich und super ausbalanciert schon in der Nase. Herrliche tiefgründige Frische, welche zarte Minze ausstrahlt. Am Gaumen die pure Magie mit raffinierter saftiger Säure und edelsten Tanninen. Alles wirkt total harmonisch und ausbalanciert obschon der Wein eine imense Kraft in sich trägt. Sehr langer Abgang mit zart würzigem pfeffrigen Finale. Ein ganz grosser Ausone - eigentlich wie immer. 20/20

Falstaff über: Chateau Ausone 1er Gr.Cr.Cl.A

-- Falstaff: Dunkles Rubingranat, tiefer Kern, violette Reflexe, dezente Randaufhellung. Kräuterwürzig, tabakig, rotbeerige Nuancen, ein Hauch von Ribiseln und Kirschen, feine Noten von Orangenzesten. Saftiger, mittelgewichtiger Körper, feine rote Frucht, gut integrierte, perfekt gereifte Tannine, delikat und frisch, Johannisbeeren im Abgang, mineralisch, zart salzig, verfügt über eine sehr gute Länge, Limetten im Finale.

Suckling über: Chateau Ausone 1er Gr.Cr.Cl.A

-- Suckling: Full-bodied, but so elegant and fresh, with a silky, elegant tannin texture. Very deep and expansive. Lots going on already with plenty of perfume. Blueberries, cloves, lavender and some wild-berry notes. Dark cocoa, too. Some espresso character at the end. Wonderful interplay of spices and fruit. Long. It keeps going.

Mein Winzer

Chateau Ausone

Ausone ist ein kleines und geradezu spektakulär klassisch wirkendes Chateau hoch oben an einem der Hänge außerhalb der mittelalterlichen Stadtmauern von Saint Emilion. Trotz der grandiosen Lage und der Tatsache, dass es über eine der besten Rebflächen im Bordeaux verfügte, brachte es in den...