Ausone

Chateau Ausone 1er Gr.Cr.Cl.A 2020

Limitiert

tanninreich
voluminös & kräftig
100
100
2
Cabernet Franc 50%, Merlot 50%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2028–2079
Verpackt in: 3er OHK
3
Lobenberg: 100/100
Gerstl: 20+/20
VertdeVin: 99–100/100
Decanter: 98–100/100
Yohan Castaing: 98–100/100
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Emilion
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Ausone 1er Gr.Cr.Cl.A 2020

100
/100

Lobenberg: Das Weingut umfasst 7,2 Hektar. Die über 50 Jahre alten Reben stehen in Dichtpflanzung von bis zu 12.600 Stöcken pro Hektar. Also winzige Erträge von weniger als einem halben Kilo pro Stock. Die Reben stehen auf Kalksteinfelsen, mit leichter Lehm-Sand-Auflage in Süd-Südwestexposition. In Bordeaux gab es 2020 eine unglaubliche Regenmenge im Frühjahr. Während der frühen, aber perfekten Blüte, blieb es zwei Wochen lang trocken, direkt danach gab es wieder Regenfälle. Von Mitte Juni bis Mitte August fiel dann allerdings kein einziger Tropfen Regen mehr. Bei Sandböden war das ein Desaster – die Reben bekamen Trockenstress. Bei Lehmböden, wie wir sie in den besten Lagen des Médoc und Pomerol haben, oder auf reinem Kalkstein, wie oft in Saint-Émilion, war das überhaupt kein Problem. Also ziemlich perfekte Bedingungen für hervorragendes Terroir, perfekte Bedingungen für hohe Reife und satte Tanninwerte, bei recht moderater Säure. Château Ausone ist seit 15 Jahren – wie alle Weingüter von Alain Vauthier – komplett in organischer und biologischer Bearbeitung. Die offizielle Anmeldung zur Zertifizierung begann allerdings erst 2020. Ausone besteht 2020 aus 50 Prozent Cabernet Franc und 50 Prozent Merlot. Die Ernte fand von 15. bis 29. September statt. Es gab 2020 bei Ausone keine Verluste durch Mehltau oder Frost. Die Erträge liegen also im Normalbereich. Die Fermentation findet hier traditionell in großen Holz-Cuves statt, der Ausbau für 20 Monate im Barrique. Ausone 2020 hat eine sehr duftige und zugleich feine Nase. Die Cabernet Franc dominiert etwas. Also Himbeere, etwas Erdbeere dahinter. Langsam kommt schwarze Kirsche. Sehr fein und ätherisch. Totale Spannung im Mund. Unglaublich dicht, unglaublich frisch. Das ist aber typisch Ausone, da weich 2020 nicht ab. 2020 hat als Besonderheit diese sehr hohe Reife, die aber von der Frische komplett getragen wird. Wunderschöne rote und schwarze Furcht. Dicht, vibrierend, mit toller Länge. Kein Wein zum Niederknien, sondern einfach nur eine große Harmonie, mit viel Frische und viel Spiel. Tänzelnd. Seit drei Jahre gibt es hier nur große Weine. 2016 auch schon. Ausone gehört sicherlich zu den allerbesten Weine des Jahres. 100/100

20+
/20

Gerstl über: Chateau Ausone 1er Gr.Cr.Cl.A

-- Gerstl: Ich habe mich gefragt was der noch mehr kann als der phänomenale Chapelle, die Antwort ist, da ist alles einfach noch eine Nummer feiner, raffinierter, tiefgründiger, wohl auch komplexer, das ist ein Wunder der Natur, wie immer, zutiefst beeindruckend, ein emotional zutiefst berührendes Weinunikat. 20+/20

99–100
/100

VertdeVin über: Chateau Ausone 1er Gr.Cr.Cl.A

-- VertdeVin: Die Nase ist elegant, frisch und bietet Reichtum mit Delikatesse, Tiefe, schöne Definition, Dichte (in der Frische). Es gibt Noten von cremiger Boysenbeere, frischer/perlender schwarzer Johannisbeere kombiniert mit reifen schwarzen Beeren, Erdbeere, breiigen blauen Beeren sowie Anklänge von Heidelbeere, Graphit, feiner Tonkabohne und einem subtilen Hauch von Tabak (im Hintergrund). Der Gaumen ist frisch, cremig, zart und bietet Subtilität, Kraft (in der Finesse), eine schöne rassige Maserung, Delikatesse, eine schöne Definition, sowie eine schöne Rundheit, eine sehr schöne Feinheit der Maserung. Am Gaumen zeigt der Wein Noten von cremiger Brombeere, breiig-saftiger schwarzer Johannisbeere und etwas heller blauer Pflaume, kombiniert mit einem Hauch heller Himbeere sowie Anklängen von Blaubeere, Karamellisierung, Schokolade, Kardamom, einem dezenten Hauch von Nelke und feinen Punkten von rassig-kreidiger Mineralität. 99-100/100

98–100
/100

Decanter über: Chateau Ausone 1er Gr.Cr.Cl.A

-- Decanter: This is powerful and blows away much of the competition with its depth and layers. This needs you to pull up a chair, take a beat, and let the flavours unroll. There is so much density to the blueberry, bilberry and smoked raspberry fruits that they start out knitted down, then as the oxygen opens them up the body of the wine widens and becomes fleshier and creamier, adding chocolate and mocha notes. The limestone scrape is there in spades through the finish, and this is a cleverly constructed wine. As ever Ausone is just a masterclass in how to take apart and then put back together a terroir. Great stuff. First year of official conversion to organic farming. 100% new oak, some in 30hl oak casks. Could go up after tasting in bottle, a potential 100 points. 98-100/100

98–100
/100

Yohan Castaing über: Chateau Ausone 1er Gr.Cr.Cl.A

-- Yohan Castaing: Sehr reif und blaubeerig, Noten von schwarzen Johannisbeeren, schwarze Früchte 'al dente' mit einem sehr zarten floralen Rahmen. Bei Belüftung leicht mentholhaltig. Fleischige, saftige Textur, trotz der Dichte fast knackig, mit einer erhabenen Spannung und einer bemerkenswerten Länge. Sehr präzise, kristallin und frische Tannine. Ein Wein, der sich in Feinheit, Präzision und Frische mit einer charmanteren und perfekt gebauten Seite ausdrückt. Sehr luftig. Eine etwas andere Ästhetik, aber eine ausgeprägte Grundlage von Präzision, aromatischer Frische und hoher Spannung. Eine Ausone, der sowohl in seiner Einzigartigkeit als auch in seiner Klasse ein Meilenstein sein wird. 98-100

Mein Winzer

Chateau Ausone

Ausone ist ein kleines und geradezu spektakulär klassisch wirkendes Chateau hoch oben an einem der Hänge außerhalb der mittelalterlichen Stadtmauern von Saint Emilion. Trotz der grandiosen Lage und der Tatsache, dass es über eine der besten Rebflächen im Bordeaux verfügte, brachte es in den...