Amelisse

Chateau Amelisse Grand Cru 2010

Limitiert

seidig & aromatisch
strukturiert
voluminös & kräftig
92–94
100
2
Merlot 85%, Cabernet Franc 15%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2014–2030
Verpackt in: 12er OHK
3
Lobenberg: 92–94/100
Suckling: 94/100
Gerstl: 18/20
Falstaff: 90–92/100
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Emilion
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Amelisse Grand Cru 2010

92–94
/100

Lobenberg: Dieses kleine Weingut wird als Joint-Venture bewirtschaftet von Denis Durantou von L'Eglise Clinet. Besticht seit Jahren und ist immer noch im Aufwind. Strömend ätherische Nase, vornehmlich nach frischer Pflaume und Walderdbeeren. Hohe Intensität, sehr viel Charme, rote Johannisbeere, rote Kirsche und Schattenmorelle. Alles bleibt auf der roten Frucht, was für einen überwiegenden Merlotwein schon erstaunlich ist. Fein und lang und charmant. Rassig-kraftvoller, wiederum rotfruchtiger Mund, Pflaumenschale, eingekochte, konzentrierte Erdbeere ohne Süße, gelbe Frucht, Quitte, etwas exotische Orangenschale, rassige Säure, große Länge. Ziemlich tanninreich, butterweiche, leckere Fülle, tolle Milchschokolade mit Schwarzkirsche, Teer und Lakritz, feine salzige Mineralität. Der Wein wird lange leben, alle Vorgängerjahre sollten deutlich eher getrunken werden als dieser langlebige, fast große Wein. Großer Erfolg für Amelisse. 92-94/100 --

94
/100

Suckling über: Chateau Amelisse Grand Cru

-- Suckling: Suckling: A dense and polished red with wonderfully integrated tannins and a mineral, flower, fruity character. It's full-bodied, and very reserved. I love the texture and finesse here. Best ever from here. From the owner of Pomerol's great L'Eglise Clinet. Try in 2018. 94/100

18
/20

Gerstl über: Chateau Amelisse Grand Cru

-- Gerstl: Ein schwarzes Fruchtbündel, genial reich konzentriert, köstliche Frische ausstrahlend und eine selten gesehene Komplexität, eine expressive, dennoch delikate, bildschöne Düftwolke. Herrlich süss süsser Gaumenfluss angenehm schokoladig aber immer genial frisch, köstlich aromatisch, saftig, wunderbar süffig, einfach unendlich gut, der wohl beste Amelisse der letzten Jahre. 18/20

90–92
/100

Falstaff über: Chateau Amelisse Grand Cru

-- Falstaff: -- PM: Sehr dunkles Rubingranat, violette Reflexe, florale Nuancen, zart nach Veilchen, schwarze Beeren, zarter Kräuterwürzetouch; saftig, süß und komplex, feines Säurespiel, schwarze Kirschen im Nachhall, gastronomischer Stil. 90-92/100

Mein Winzer

Amelisse

Anstifter von Chateau Eglise Clinet aus dem Pomerol war Denis Durantou, der nun auch hier als Winemaker und Berater fungiert. Denis erkannte das überragende Terroir und das Potenzial der alten Reben. Amelisse wird seit Jahren immer besser. Akribischer in Richtung Finesse als Denis und Thierry...