Amelisse

Chateau Amelisse Grand Cru 2007

seidig & aromatisch
strukturiert
voluminös & kräftig
91+
100
2
Merlot 85%, Cabernet Franc 15%
5
rot
Gereift
13,5% Vol.
Trinkreife: 2010–2022
Verpackt in: 12er OHK
3
Lobenberg: 91+/100
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Emilion
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Amelisse Grand Cru 2007

91+
/100

Lobenberg: Das Saint Emilion-Weingut von Pomerols Superstar Denis Durantou von Eglise Clinet. Eine viel behutsamere und den Trauben und dem Jahrgang gerechter werdende Arbeit im Weinberg und Keller als bei Denis ist kaum vorstellbar, er bekommt seine regelmäßigen 100 Punkte m.E. eben auch genau dafür, besser als er kann man Wein nicht erzeugen! Der 2007er Amelisse wurde für Merlot (85%!) extrem spät gelesen, erst zum 10. Oktober war alles im Keller, und ist erstaunlich dunkel. Die Pflanzen wachsen auf sandigen Lehmböden, der Lehm verhinderte die Verwässerung des Weins sehr gut. Die Nase wird von eingekochter Frucht dominiert, sehr dichte, schwarze Frucht neben Rosen und Veilchen. Sanfter Strom von Cassis, schwarzer Johannisbeere und Brombeere neben feiner, dunkler, aber nicht bitterer Schokolade, auch vielleicht ein Hauch Pfirsich daneben, sehr cremig. Im Mund große Harmonie, schön kühl und frisch dabei, aber immer samtig weich bleibend. Traumhafte Balance von roter und schwarzer Frucht, wie immer nie zum Blockbuster vinifiziert, sondern eher zur Finesse und seidigem Trinkvergnügen. Der 2007er ist erstaunlich ausgewogen, hat schönes Volumen und ist dabei rund und so lecker wie immer, das macht richtig Spaß. In Saint Emilion in dem Preisbereich unerreicht! 91+/100

Mein Winzer

Amelisse

Anstifter von Chateau Eglise Clinet aus dem Pomerol war Denis Durantou, der nun auch hier als Winemaker und Berater fungiert. Denis erkannte das überragende Terroir und das Potenzial der alten Reben. Amelisse wird seit Jahren immer besser. Akribischer in Richtung Finesse als Denis und Thierry...