Chardonnay Reserve trocken

Wittmann

Chardonnay Reserve trocken 2019

BIO

voll & rund
94+
100
2
Chardonnay 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2023–2036
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94+/100
Falstaff: 93/100
6
Deutschland, Rheinhessen
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chardonnay Reserve trocken 2019

94+
/100

Lobenberg: Es gab 2019 einen späten Austrieb, dann einen insgesamt warmen und trockenen Sommer, der in Rheinhessen in einen super Herbst mit kühlen Nächten mit hoher Tag-Nacht-Amplitude. Die Lese hat ganze drei Wochen später als 2018 angefangen, das ist schon beachtlich. Neben dem Lesezeitpunkt als wichtigen Faktor, sind heute auch zunehmend andere Bodenzusammensetzungen gefragt. Ton im Boden hält genug Wasser, in trockenen Jahren kann das ein großer Vorteil sein. Wie schon 2018 war auch die vorausschauende Laubarbeit mit viel Beschattung und die insgesamte Harmonie der Reben mit einem gut gepflegten Weinbergsboden der Schlüssel den Sweet Spot zwischen hoher Reife und pikanter Spannung zu erzielen. Philipp Wittmann ist das mit seinem schon viele, viele Jahre biologisch und biodynamisch betriebenen Gesamtkonzept geradezu herausragend gelungen dieses Jahr, genau wie es auch letztes Jahr der Fall war. Dieser Weinberg ist im Großen Gewächs Kirchspiel angelegt, also bestes Kalksteinterroir, perfekt für Chardonnay. Überwältigende Nase. Hier kommt ein bisschen die Spontanvergärung durch, auch eine ganz leichte noble Reduktion à la modernes Meursault. Gar nicht so üppig und exotisch wie letztes Jahr, eher feiner, eleganter, weißfruchtiger, kristalliner, erheben, weißer Pfirsich, Nashibirne, salzige Brise, feiner Rauch, fruchtreduziert, ganz leichte Vanille und ein bisschen Brioche. Der Ausbau zum Teil in neuem Holz, das tut dem Wein sehr gut, auch wenn das Holz aktuell schon ein bisschen im Vordergrund stet. Zum Schluss kommt noch einmal reife Williamsbirne. Ein sehr komplexer, verspielter Chardonnay mit Tiefe und hoher Intensität. Im Mund Löffelbiskuit mit feinster Birne, Kümmel, Minze, Sternanis. Auch florale Noten, etwas Flieder und Jasmin. Sehr aromatisch, tief und dicht mit hoher Präzision und zarter, kalkiger Spannung. Ein delikater und hochindividueller Chardonnay mit toller Fülle, Cremigkeit und salziger Mineralität, ein sattes Gesamtpaket am Gaumen. Mit von Winning einer der besten Chardonnays nördlich Badens. 94+/100

93
/100

Falstaff über: Chardonnay Reserve trocken

-- Falstaff: Stahlender Duft von Nashi Birne wirkt zusammen mit grünlich, fruchtigen Duft von junger Mango. Eine fein, würzige Fliedernote und frische Laubaromen bewegt sich leise im Hintergrund. Im Mund hat er eine feinkörnige Textur und elegante Säure, die fast nicht erwähnenswert ist, da sie unglaublich schön eingebunden ist. 93/100

Mein Winzer

Wittmann

Das Weingut Wittmann existiert seit vielen Generationen. Inzwischen führt Philipp Wittmann das Weingut in langer Familientradition. Die Eltern, Elisabeth und Günter, sind schon noch tatkräftig dabei, aber sie erkannten sehr früh das unbändige Qualitätsstreben und die Führungsqualität des Sohnes, und...

Diesen Wein weiterempfehlen