Chardonnay Oberrotweiler Kirchberg Großes Gewächs trocken 2020

Franz Keller

Chardonnay Oberrotweiler Kirchberg Großes Gewächs trocken 2020

Limitiert

Neu

frische Säure
mineralisch
94–96
100
2
Chardonnay 100%
5
weiß
12,5% Vol.
Trinkreife: 2025–2043
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94–96/100
6
Deutschland, Baden
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chardonnay Oberrotweiler Kirchberg Großes Gewächs trocken 2020

94–96
/100

Lobenberg: Die Parzellen im Kirchberg liegen etwas weiter unten als die des Spätburgunders, sind dennoch kühler exponiert. Der Ausbau ist im Barrique und in 350 Liter Fässern. Kleine Maischestandzeit, dann komplett spontan vergoren und auf der Vollhefe ausgebaut im Barrique für ein Jahr. Danach Abstich auf die Feinhefe im Edelstahl. Frischer Sauerrahm und Limettenzeste in der Nase, Zitronengras, Melisse, Quittenschale, schlanke Mirabelle. Großrahmige, aber zugleich kreidig-strukturierte, geschliffene Nase. Ein bisschen salzige Meeresbrise in der auch etwas Wildheit mitschwingt. Schöner Druck in der Mitte, mit sahnigem Schmelz, feine gelbe Frucht mit grünlichen Reflexen. Wunderbar samtig und fein am Gaumen. Grüne Birne, Quitte, Fleur de Sel, mit schöner Spannung aus der grünen Kräuterfrische. Sehr schick, lang und cremig, die 2020er Phenolstruktur zieht an den Backen. Druck und Intensität, aber dennoch mit Friedrich Kellers Handschrift, die ganz eindeutig Spannung über Kraft setzt. Das ist der erste Weißwein von Kellers, die wir in unser Programm nehmen, weil Friedrich kontinuierlich an der Stilistik feilt, es wird von Jahr zu Jahr charaktervoller, griffiger, feiner und präziser. Jetzt ist es schon weit oben angekommen! 94-96/100

Mein Winzer

Franz Keller

Franz Keller – ein legendärer Name, der gleichermaßen die deutsche Weinszene sowie die Spitzengastronomie geprägt hat wie vielleicht sonst kein anderer. Heute wird das Weingut gemeinsam von Fritz Keller und Sohn Friedrich geführt und zählt zur Elite der deutschen Burgundererzeuger.