Holger Koch

Chardonnay Herrenstück trocken 2020

voll & rund
94+
100
2
Chardonnay 100%
5
weiß
13,5% Vol.
Trinkreife: 2022–2031
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94+/100
6
Deutschland, Baden
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chardonnay Herrenstück trocken 2020

94+
/100

Lobenberg: Der Hang vom Herrenstück ist die Ortslage, direkt vor dem Weingut von Holger Koch. Drei reservierte Paarzellen sind für den Herrenstück. Sehr steiler Hang in einem engen Tal. Alles ist sehr gut belüftet. Gleichzeitig haben wir einen Südhang, das heißt es besteht das Spiel zwischen der Kühle sowie der Sonneneinstrahlung durch die Exposition. Kühlere Nächte, heiße Tage. Eine dünne Lössauflage von unter 5 Metern komplett auf Vulkangestein. Die alten Reben erreichen dieses Vulkangestein, was sich in der Mineralik ausdrückt. Hier sind bis zu 20 Prozent Maischevergärung mit drin, um mehr Struktur zu bekommen. Durch den Schalenkontakt bekommen die Weine eine tolle Struktur, die die Spezialität von Holger Koch ist. Dazu der Ausbau im größeren Holz, überwiegend 1200 Liter Stockinger und ein paar 500 Liter Fässer. Die Parzelle aus dem der Chardonnay Herrenstück gewonnen wird heißt Amerika. Aus der Historie heraus, weil der Weinberg so weit weg ist und man so lange laufen musste, um ihn zu erreichen. Man sagte: „Wir laufen nach Amerika.“ Und die Parzelle davor heißt Ozean. Also man muss durch den Ozean laufen, um nach Amerika zu kommen. Die Altvorderen hatten schon den Schalk im Nacken. Der Weinberg liegt in der Ihringer Gemarkung. Ein tendenziell immer spätreifender Weinberg. Das liegt daran, dass die Sonne erst am sehr späten Vormittag den Weinberg erreicht. Das ist in warmen Jahren ein riesiger Vorteil. Kann aber in feuchten/kühlen Jahren auch ein Nachteil sein. Durch die große Kühle wird er als letztes gelesen. Diese Lage Amerika mit der größeren Frische sieht Holger Koch eigentlich als die Zukunft an, denn die ganz heißen Lagen wie Schlossberg werden von Jahr zu Jahr mehr Hitzeprobleme bekommen. In 2020 hat Holger Koch diesen Chardonnay volle 2 Wochen nach dem Grauburgunder geerntet und dennoch denselben Alkoholgehalt von 12.5% vol. erhalten. Das zeigt den enormen Unterschied. Feine Frucht mit hoher Intensität, schlanke grüne Birne, Mirabelle, Limettenzeste, Kreidestaub. Insgesamt sehr stimmig ohne viel Frucht im Vordergrund, eher elegant und fein auf Hefe und Stein laufend. Das Holz ist sehr dezent, denn es ist großes Holz, Stockinger Stückfässer, keine Barriques. Auch am Gaumen reduzierte, helle und kristalline Frucht mit feinem Hefepolster, Apfelblüte, saftiger grüner Apfel. Schöne Frische, schöne Struktur zeigend. Im Mund sehr konzentriert und nobel, konzentriert, fein, sehr harmonisch. Ein großartiger Wein. 94+/100

Mein Winzer

Holger Koch

Holger Kochs Weingut befindet sich in Vogtsburg am Kaiserstuhl. Seine Weinberge aber vollständig im kühleren, höher gelegenen Bickensohl. Holger ist absoluter Spezialist für trockene Burgundersorten. Seine Weiß- und Grauburgunder und die Pinot Noirs verkörpern einen äußerst subtilen Stil, einen der...