von Winning

Chardonnay 500 trocken 2018

exotisch & aromatisch
niedrige Säure
97–98+
100
2
Chardonnay 100%
5
weiß
13,5% Vol.
Trinkreife: 2023–2040
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 97–98+/100
Gerstl: 18+/20
Parker: 93+/100
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chardonnay 500 trocken 2018

97–98+
/100

Lobenberg: Holzeinsatz ist im Weinbau sicherlich als Kunst zu bezeichnen. Was Roulot, Coche und Lafon im Burgund sind, ist sicherlich Stephan Attmann in der Pfalz. Holz, das stützt und hebt, das der Frucht und Entwicklung Flügel verleiht, aber ein Holz (hier 500 Liter Tonneaus), das nicht zerstört oder dominiert. Die Nase ist eindeutig Chardonnay. Früh gelesen, leicht grüne Aromen, Tee, Sahne, Caramelle und weißer Pfirsich nebst reifem Apfel, fast Bratapfel. Reicher Mund, auch hier wieder etwas grüne Frucht, guter Lesezeitpunkt, das hält Frische. Und trotzdem ist der Wein reich, er hat Weißburgunderassoziationen, ein Touch Corton Charlemagne oder Rebholz Weißburgunder. Salzig cremiger salziger Nachhall, der Wein bleibt lange haften und ob seiner vibrierenden Intensität lange in Erinnerung. Eine Bereicherung für deutsche Chardonnays. 97-98+/100

18+
/20

Gerstl über: Chardonnay 500 trocken

-- Gerstl: Der Ausbau im Holzfass hinterlässt im Bouquet deutliche Spuren, zeigt sich aber in sehr eleganter und nobler Form. Daneben kommt eine reiffruchtige Aromatik nach gelber Pflaume, Aprikose, Pfirsich in Verbindung mit feinen Kräutern zum Vorschein. Es steckt eine belebende Frische mit ungeheurer Strahlkraft im Glas. Der Gaumen zeigt sich enorm saftig, mit bezauberndem Schmelz unterlegt. Sehr schön strukturiert und mit wuchtigem mineralischem Finale. Ein toller Chardonnay aus der Pfalz. 18+/20

93+
/100

Parker über: Chardonnay 500 trocken

-- Parker: Vinified in 500-liter tonneaux, the 2018 Chardonnay 500 offers a deep, complex, refined, yeasty and flinty bouquet of ripe fruit, vanilla and discreet oak aromas. Rich and tensioned, this is a terribly salty, very sustainable Chardonnay with a linear but radical course on the tight, mineral and lemon-fresh palate that seems to take all the stones with it. This Chardonnay has more finesse, freshness and purity than the corresponding Weisser Burgunder but also more of a greenish grip on the finish. Tasted from AP 84 19 in May 2020. 93+/100

Mein Winzer

von Winning

Ein neuer Stern zieht im Eiltempo auf am Firmament des Mittelhaardts: »von Winning«. Stephan Attmann macht sich daran, die berühmten Lagen der zentralen Mittelhaardt in Forst und Deidesheim wieder an die Spitze der großen trockenen Rieslinge Deutschlands zu führen.

Diesen Wein weiterempfehlen