Chapter One - Cinsault

Miles Mossop

Chapter One - Cinsault 2019

Neu

unkonventionell
pikant & würzig
seidig & aromatisch
strukturiert
94
100
2
Cinsault 100%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2021–2032
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94/100
Tim Atkin: 91/100
6
Südafrika, Stellenbosch
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chapter One - Cinsault 2019

94
/100

Lobenberg: Eine kleine Sonderabfüllung aus einer Einzellage in Swartland. Es gibt keine 2000 Flaschen. Die Cinsault-Reben sind etwas über 20 Jahre alt und stehen auf verwittertem Granitboden in Ostausrichtung. Die Buschreben werden dry farmed, also ohne Bewässerung bewirtschaftet. Am 3. Februar in kleine Körbe geerntet, dann Kaltmazeration über Nacht. Zwei Drittel der Trauben werden dann per Hand direkt als Ganztraube in den Fermenter gegeben, der Rest wird entrappt und gecrusht darüber gegeben. Dann folgen nochmal 5 Tage Kaltmazeration bevor die Gärung beginnt. Nach 30 Tagen auf den Schalen mit der Korbkelter abgepresst. Ausbau für 9 Monate im gebrauchten französischen Barrique vor der unfiltrierten Abfüllung im November 2019. Die Nase zeigt eine wunderbare Süße, rote Beeren, Granatapfel, Herzkirsche. Das Ganze wird umspielt von süßen, asiatischen Gewürzen, Five Spice, hat durchaus einen leicht orientalischen Touch in der Aromatik. Die Nase ist hochverführerisch. Man ist geradezu genötigt den ersten Schluck zu nehmen, um herauszufinden, ob diese mysteriöse würzige Süße sich hier fortsetzt. Und so ist es, denn der Mund ist eine Explosion in süßem Granatapfel in Zimt, Nelke und Anis gewendet. Leichtfüßig und glockenklar, auch hier die famose Saftigkeit, die einfach Miles Mossops Handschrift ist und alle seine Weine auszeichnet. Vollreife süße Blutorange, Cranberry und etwas Hagebutte im feinwürzigen Finale, das von zarten Tanninen und einer mundwässernden Frische begleitet wird. Der Wein zeigt klar die relative Kühle und Wildheit des Swartland, zugleich aber diese alles überstrahlende Fruchtsüße bei nur 1 Gramm Restzucker. Toller Wein, leider ziemlich rar. 94/100

91
/100

Tim Atkin über: Chapter One - Cinsault

-- Tim Atkin: 'Cinsault is still geeky,' says Miles Mossop, 'but it's starting to catch on.' This Swartland example, sourced from the Darling side of the region, will appeal to non-geeks too. Floral, unfined and unfiltered, it has pressed rose petal aromas, a hint of wood spice and racy raspberry and pomegranate fruit. 91/100

Mein Winzer

Miles Mossop

Surfende Familienbande! Seine Kollegen nennen ihn den bestsurfenden Winzer Südafrikas. Miles Mossop - angestellter Chefwinzer beim Großwinzer Tokara, Vater von drei bezaubernden Kindern, surft, wann immer es geht. Früher forschte er als „Garagenwinzer“ zusammen mit Eben Sadie und anderen Verrückten...

Diesen Wein weiterempfehlen