Champagne Les Vignes d’Autrefois Flaschengärung

Laherte Freres

Champagne Les Vignes d’Autrefois Flaschengärung 2015

unkonventionell
mineralisch
fruchtbetont
97+
100
2
Pinot Meunier 100%
5
weiß
Flaschengärung
Perlend
12,5% Vol.
Trinkreife: 2025–2055
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 97+/100
Parker: 92/100
6
Frankreich, Champagne
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Champagne Les Vignes d’Autrefois Flaschengärung 2015

97+
/100

Lobenberg: Die Trauben sind in den Gemeinden Chavot und Mancy gewachsen, Pflanzjahre 1947 und 1964. Für die Champagne also sehr alte Reben. Der Boden ist extrem komplex, überwiegend flachgründiger, lehmiger Kalkstein mit Einsprengseln von Kreide, kleinen Kieselsteinen und sogar etwas Silex. Der Unterboden ist dann purer Kalksteinfels. Hier steht 100% Pinot Meunier, der etwas lehmigere Böden gerne hat. Der Ausbau erfolgt in Burgunder-Barriques, der Grundwein macht keine Malo. 6 Monate auf der Hefe im Fass mit Batonnage, danach drei Jahre Hefelager auf der Flasche. Degorgiert wurde mit 2-4 Gramm Dosage im Januar 2019 als Extra Brut. Wunderbare Meunier-Nase von rotem Apfel, Nektarine, etwas Marille und ein bisschen Kreidestaub darüber gestreuselt. Aber das Ganze kommt mit einem Druck und einer Reichhaltigkeit, dass man es kaum glauben mag. Was ist das für ein Kraftpaket! Schon in der Nase so viel Schubkraft, Frucht, Mineralik und Druck, was passiert dann erst am Gaumen?! Da folgt ein Auftritt der Extraklasse, wow, ist das intensiv und reich. Gelber und roter Apfel preschen mit immensem Druck nach vorne, Grapefruit, massive Salzigkeit darunter, fast bissig in der hohen Intensität. Der Oszillograph schlägt in alle Richtungen aus, Frucht, Körper, Salzigkeit, Säurezug, man weiß gar nicht was hier die Dominante ist, so sehr wird man überwältigt von den Sinneseindrücken. Der Ausklang wird dominiert von feuersteiniger, salziger Mineralität und feinem Eichentannin. Ein Vollgas-Champagner, keiner von der leisen oder feinen Sorte, sondern ein Kraftpaket sondergleichen. Unglaublich beeindruckend und mit immenser Substanz und Tiefe ausgestattet. Solch eine Power gab es früher kaum in der Champagne, der Klimawandel macht es möglich. Das reiche Jahr 2015 und der Holzausbau mit Batonnage tun ihr übriges dazu, diesen Champagner in ein Erlebnis der besonderen Art zu verwandeln. Aber Vorsicht, das ist ein Mordsteil, das entweder noch ein paar Jahre der Reife benötigt, um sich zu setzen oder viel Aufmerksamkeit vom Genießer einfordert. Definitiv kein Aperitif-Champagner, sondern ein großer Wein mit hohem Anspruch, massivem Format und fast dramatischer Intensität. 97+/100

92
/100

Parker über: Champagne Les Vignes d’Autrefois Flaschengärung

-- Parker: Disgorged with minimal dosage in February 2019, the 2015 Extra-Brut Les Vignes d'Autrefois derives from parcels of Pinot Meunier planted between 1947 and 1964 in the villages of Chavot and Mancy. Offering up aromas of red apples, blanched almonds, white peach and flowers, it's medium to full-bodied, fleshy and vinous, with a generous core of fruit, racy acids and a precise, mineral finish. 92/100

Mein Winzer

Laherte Frères

Laherte besitzt Anlagen an der Côte de Blancs, im Vallée de la Marne und südlich von Epernay. Die beiden Brüder Thierry und Christian Laherte bewirtschaften winzige 10 Hektar, aus denen sie ihre hoch angesehenen und begehrten Champagner erzeugen.

Diesen Wein weiterempfehlen