Chambolle Musigny 1er Cru Les Charmes

Domaine Faiveley

Chambolle Musigny 1er Cru Les Charmes 2019

pikant & würzig
saftig
seidig & aromatisch
96–97+
100
2
Pinot Noir 100%
5
rot
13,0% Vol.
Trinkreife: 2024–2054
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 96–97+/100
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chambolle Musigny 1er Cru Les Charmes 2019

96–97+
/100

Lobenberg: Der Wein riecht und schmeckt wie es der Name verspricht, nämlich höchst charmant. Das ist eine der schicksten und spannendsten Lagen in Chambolle Musigny. Les Amoureuses ist sicherlich der absolute Leader, aber Les Charmes ist Everybody’s Darling. Ein gewisser Anteil Ganztrauben wird hier mitvergoren, 2018 waren es hier circa 40%, wegen der Wärme des Jahrgangs. Traditionell im offenen Holzcuve vergoren. Anschließender Ausbau für 12 bis 18 Monate im Barrique mit einem Neuholzanteil von circa 50%. Fein verwoben, fast nur rote Frucht, spielerisch leicht, floral darüber, ein kleiner Hauch helle Lakritze, aber total verspielt, total Chambolle. Schon der Mundeintritt ist überwältigend mit frischer roter Zwetschge, einem kleinen Touch rote Johannisbeere dahinter, ein bisschen Cranberry, auch etwas Holzwürze. Alles ist bestens verwoben und präsentiert sich ausgesprochen harmonisch. Schöne Länge auf Kalkstein, Kreide und Salzigkeit laufend, getragen von Feinheit und immer total verspielt bleibend, eigentlich schwebend, dann wieder floral. Das ist archetypisches Chambolle Musigny, und das mit der Reife des Jahres 2018. Das passt ganz hervorragend zusammen. Ich weiß nicht ob dieser Wein 40 Jahre übersteht, aber ich kann garantieren, dass er die nächsten 25 bis 30 Jahre ein Ausbund an Charme und Delikatesse ist. Hier passt einfach alles, das ist ein Burgunder zum Träumen. Auch, wenn er nicht ganz die Grand Cru Größe des Amoureuses oder des Nuits Saint Georges 1er Cru Les Saint Georges vorweisen kann, ist es dennoch ein überragender 1er Cru. 96-97+/100

Mein Winzer

Domaine Faiveley

Die inzwischen ca. 140 Hektar umfassende Domaine Faiveley ist eines der größten Häuser im Burgund. Und eigentlich ist es auch mehr als Weingut zu betrachten, denn hier macht man, anders als bei anderen großen Handelshäuser wie z. B. Jadot oder Bouchard, fast ausschließlich Weine von eigenem Besitz....

Diesen Wein weiterempfehlen