Domaine Faiveley

Chambertin Clos de Beze Grand Cru 2018

Limitiert

seidig & aromatisch
frische Säure
strukturiert
100
100
2
Pinot Noir 100%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2026–2056
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 100/100
Sarah Marsh Burgundy Briefing: 98/100
Claude Kolm Fine Wine Review: 96–98/100
Jasper Morris Inside Burgundy: 95–98/100
Jancis Robinson: 18,5/20
Parker: 94–96/100
Burghound: 93–96/100
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chambertin Clos de Beze Grand Cru 2018

100
/100

Lobenberg: Drei Parzellen im Clos de Beze befinden sich seit den 1930er Jahren in Familienbesitz der Faiveleys, insgesamt ergibt das 1.3 Hektar. Die jüngsten Reben sind bald 40 Jahre alt und die ältesten sind Pflanzjahr 1949. Ost-Südost-Ausrichtung auf Kalksteinfels mit Tonmergel, sehr steinig. Ein gewisser Anteil Ganztrauben wird hier mitvergoren, 2018 waren es hier circa 50% wegen der Wärme des Jahrgangs. Traditionell im offenen Holzcuve vergoren. Anschließender Ausbau für 16 bis 18 Monate mit einem Neuholzanteil von knapp zwei Dritteln, ein Drittel Zweitbelegung. Nachdem ich alle Grands Crus von der Cote de Nuits durchprobiert habe, bin ich am Ende überzeugt, dass ich in 2018 Charme, Latricieres und Echezeaux dieses Jahr auslasse, obwohl sie schon sehr gut waren. Aber im Grunde waren sie mir etwas zu lieb, zu rund, zu sehr reifes 2018, da fehlte etwas Spannung. Chambertin Clos de Beze ist da anders, weil er grandios verspielt und fein balanciert ist und nicht nur diese außergewöhnliche Reife hat, diese üppige Dichte und die Veilchen-Verspieltheit darüber. Dazu helle Lakritze, helle Milchschokolade, Zwetschge, süße Kirsche, ganz viel Schwarzkirsche. Das Ganze ist so magisch verwoben, fast Chambolle-artig in der Feinheit, solch eine bezaubernde Duftwolke. Schon die Nase reicht, das ist zum Träumen. Doch dann kommt der Mund dazu, wow. Das ist DER Grand Cru von Faiveley dieses Jahr, glatt 100. Er zeigt neben der Wärme, dem Charme und der Reichhaltigkeit von 2018 auch diese unglaubliche mineralische Länge. Wunderschöner Kalksteinausdruck, salzige Länge, aber nichts ist spröde, nichts grün, einfach ganz reif und trotzdem so voller vibrierender Spannung. Und dennoch ist 2018 für den Konsumenten auch easy going. Das ist einfach das Schwelgen in üppigem, wollüstigem Pinot Noir der feinsten Ausprägung. Gott, macht dieser Wein Freude. Was für eine erotische Schönheit. 100/100

98
/100

Sarah Marsh Burgundy Briefing über: Chambertin Clos de Beze Grand Cru

-- Sarah Marsh Burgundy Briefing: Sweet florals. Rich and ripe and very floral...lovely concentration....98/100

96–98
/100

Claude Kolm Fine Wine Review über: Chambertin Clos de Beze Grand Cru

-- Claude Kolm Fine Wine Review: Pure dark fruit nose with a bit of animality in both nose and mouth. Very pure and very precise...96-98/100

94–96
/100

Parker über: Chambertin Clos de Beze Grand Cru

-- Parker: The 2018 Chambertin-Clos de Bèze Grand Cru soars from the glass with a rich bouquet of cassis, dark berries, baking chocolate, woodsmoke, loamy soil, licorice and grilled game. On the palate, it's full-bodied, rich and concentrated, with terrific energy and structural refinement despite the wine's texture and volume and a long, saline finish. 94-96/100

93–96
/100

Burghound über: Chambertin Clos de Beze Grand Cru

-- Burghound: An even spicier and wonderfully expansive nose reflects notes of anise, clove, lavender and violet that suffuse the red and dark pinot fruit scents. The mouthfeel of the big-bodied flavors possess a lovely sense of underlying tension along with good detail and a subtle minerality on the equally firm but somewhat less austere finale. This is slightly more complete and a wine of class and grace though make no mistake, if you wish to see it at its peak, a good deal of patience is advised. 93-96/100

Mein Winzer

Domaine Faiveley

Die inzwischen ca. 140 Hektar umfassende Domaine Faiveley ist eines der größten Häuser im Burgund. Und eigentlich ist es auch mehr als Weingut zu betrachten, denn hier macht man, anders als bei anderen großen Handelshäuser wie z. B. Jadot oder Bouchard, fast ausschließlich Weine von eigenem Besitz....

Diesen Wein weiterempfehlen