Domaine William Fevre

Chablis Premier Cru Beauroy Domaine 2015

voll & rund
mineralisch
fruchtbetont
94
100
2
Chardonnay 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2019–2039
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94/100
6
Frankreich, Burgund, Chablis
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chablis Premier Cru Beauroy Domaine 2015

94
/100

Lobenberg: Beauroy ist ein 1er Cru klassischer Art. Eine etwas wärmere Lage mit reifen Chardonnaynoten, aber eben präziser Mineralität, die man bei einem 1er Cru erwartet. Die Lage wird oft etwas unterschätzt, weil der Wein daraus oft sehr leicht und elegant ist. Aber in warmen Jahrgängen wie 2015 ist das eine wunderbare Verbindung. Nur kennen viele diesen 1er Cru nicht, auch weil die beiden Chablis-Legenden Dauvissat und Raveneau hier keine Lagen besitzen. Weiße Blüten, etwas Alba-Trüffel, dann Kamille und Boskoop Apfel sind hier präsent. Am Gaumen ist der Beauroy 2016 sehr geradlinig, etwas Lakritz und Pampelmuse kommen auf, dann wieder Kamillentee. Ein schmelziger 1er Cru mit Tiefgang und leichten Dijon-Senf-Noten im Abgang. Aber er bleibt immer zart und federleicht. Sehr schön. Ich würde diesen 1er Cru immer in warmen Jahrgängen vorziehen, da er hier dann die nötige Tiefe entwickelt, aber oft nicht so reif daherkommt, wie die opulenteren Grands Crus. Und in schlankeren Jahrgängen wie 2014 greift man dann zu anderen Lagen. Das ist quasi ein Geheimtipp. Eine Lage, die unter dem Radar fliegt und im richtigen Jahrgang extrem gut sein kann. 94/100

Mein Winzer

Domaine William Fevre

Für »Maison Fèvre« wird doppelt so viel abgefüllt wie für die Domaine Fèvre, dementsprechend groß ist auch der Unterschied in der Qualität. Die Domaine ist nur biologische Weinbergsarbeit, was bei „Maison“ natürlich nicht der Fall ist, schon daher darf man diese beiden Teile qualitativ nicht...