Chablis Grand Cru Bougros Domaine 2019

Domaine William Fevre

Chablis Grand Cru Bougros Domaine 2019

Limitiert

mineralisch
frische Säure
fruchtbetont
96+
100
2
Chardonnay 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2024–2049
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 96+/100
Decanter: 96/100
Suckling: 94/100
Parker: 93+/100
6
Frankreich, Burgund, Chablis
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chablis Grand Cru Bougros Domaine 2019

96+
/100

Lobenberg: Man muss klar unterscheiden zwischen einerseits dem Toperzeuger höchster Qualität: Domaine William Fevre ist nicht gleich Maison William Fevre', das minderwertigere Handelshaus wird auch unter diesem Namen abgefüllt, die Weine sind nur aus zugekauften Trauben diverser kleiner Erzeuger. Für 'Maison Fevre' wird doppelt so viel abgefüllt wie für die Domaine Fevre, dementsprechend groß ist auch der Unterschied in der Qualität. Die Domaine ist nur biologische Weinbergsarbeit, was bei 'Maison' natürlich nicht der Fall ist, schon daher darf man diese beiden Teile qualitativ nicht verwechseln. Selbstverständlich arbeiten wir nur mit der Domaine. Alle Weine werden spontan vergoren, alle Weinberge werden mit strengem organic farming bearbeitet, aber es gibt keine Zertifikation. Vor der Presse gibt es einige Stunden Standzeit, danach sofort Abpressung in einen Sedimenttank, danach über 50 Prozent in Holz vergoren. Bougros ist mit die wärmste Lage am Hang. Der äußerste Grand Cru links am Hang wenn man darauf schaut und direkter Nachbar von Preuses, aber deutlich offener exponiert. Nach der Vergärung werden die Weine dann mit der vollen Hefe in Edelstahl ausgebaut. Die Nase ist für eines der wärmsten Climats des Chablis erstaunlich reduziert, leicht grünlich in der Frucht, Quitte, Papaya, Mirabelle, grüne Birne, etwas Kreidestaub darüber. Dennoch ist das, gerade aus dem Powerjahr 2019, sicher nichts für Puristen, sondern ein generöser Grand Cru, der auch zeigt, was solch eine Lage vom 1er Cru unterscheidet. Lang und gerade, kräftig und tief. Sehr viel Gelbfruchtigkeit im Mund und etwas weniger vibrierendes Spiel als Vaulorent und Mont de Millieu, hier kommt schon deutlich mehr Kraft, Cremigkeit und Körper mit. Das ist fein strukturiert. Der Reife steht Fleisch und Säure entgegen. Ein Chablis, wie er wohl sehr gut reifen wird und unglaublich viel Potenzial hat. 96+/100

96
/100

Decanter über: Chablis Grand Cru Bougros Domaine

-- Decanter: From Fevre's tiny plot on the steepest part of Bougros, Côte de Bouguerots adds even more complexity and drive to a stunning site. There is such finesse here, allied with density on the palate, savoury characters and perfectly balanced acidity. A very mineral expression of Grand Cru Chablis. Difficult to talk about fruit flavours here as the mineral/savoury elements are the star of the show. A great Grand Cru with a very long future ahead. 96/100

94
/100

Suckling über: Chablis Grand Cru Bougros Domaine

-- Suckling: Aromas of aniseed and lemon rind with dried apple and pear follow through to a full body. Yet, it’s tight and layered with a compact palate and plenty of fruit. Needs time to open. 94/100

93+
/100

Parker über: Chablis Grand Cru Bougros Domaine

-- Parker: Aromas of crisp green orchard fruit, clear honey, peach, mint and buttery pastry introduce the 2019 Chablis Grand Cru Bougros, a full-bodied, ample and enveloping wine that's one of the more textural, dramatic wines in the range. Unusually deep and concentrated, its immediate, charming profile belies considerable aging potential this year. 93+/100

Mein Winzer

Domaine William Fevre

Für »Maison Fèvre« wird doppelt so viel abgefüllt wie für die Domaine Fèvre, dementsprechend groß ist auch der Unterschied in der Qualität. Die Domaine ist nur biologische Weinbergsarbeit, was bei „Maison“ natürlich nicht der Fall ist, schon daher darf man diese beiden Teile qualitativ nicht...