Michelini i Mufatto Mendoza

Certezas Semillon 2018

Neu

frische Säure
exotisch & aromatisch
unkonventionell
99–100
100
2
Semillon 100%
5
weiß
13,5% Vol.
Trinkreife: 2023–2040
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 99–100/100
Tim Atkin: 98/100
Parker: 96/100
Suckling: 95/100
6
Argentinien, Mendoza, Valle de Uco - Tupungato
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Certezas Semillon 2018

99–100
/100

Lobenberg: Eins vorneweg: Das ist ein extraterrestrisch genialer Weißwein! Die Trauben stammen vom ältesten und kargsten Teilstück eines uralten Weinbergs in El Peral, Mendoza. Über 120 Jahre alte Semillon-Reben auf sandig-kiesigen Tonböden in 1300 Metern über Meer. Rund die Hälfte des Weines wird mit den Schalen vergoren, was man ihm aber kaum anmerkt, der Rest wird direkt gepresst. Anschließend geht alles in gebrauchte 500 Liter Fässer und wird für ein Jahr darin ausgebaut. Die Fässer werden nicht aufgefüllt in dieser Zeit und eine minimale Schicht Florhefe bildet sich auf der Oberfläche, wie bei Sherry oder einigen Juraweinen. Das gibt eine sehr spezielle Aromatik, nussiger, würziger, die Frucht tritt etwas in den Hintergrund. Enorme reduktive Spannung in der Nase, dann fächert es etwas auf und zeigt Noten von gesalzenen Erdnüssen, Kastanienhonig, frisch-ätherischem Baumharz, Pinienkerne, Eukalyptus und Menthol, gelbe Pflaume, Papaya und zerstoßene Mandeln. Irre Komplexität! Der Wein wandelt sich minütlich. Mal steinig-staubig wie eine Landstraße im Sommer, dann wieder nussig-fruchtig. Dieses betörend spannende Spiel setzt sich im Mund nahtlos fort. Man kann kaum sagen, was hier dominiert. Tiefe gelbe Frucht, Mangopüree, salzige Quitte, kandierte Zitronenschale, Bitterorange, Grapefruit, auch Waldhimbeere. Im Ausklang kommen Muschelschalen, Algen und Meersalz hinzu. Ewiger Nachhall mit pikanter Steinigkeit, feinem Tannin, tonischer Frische und kaum zu beschreibender Würze aus Stein, Salz und Kräutern. Dieser Weißwein ist so markant, apart und in ganz eigenen Sphären unterwegs. Jura trifft gereiften Tondonia trifft argentinische Hochlage. Ich bin völlig geflasht. Ich habe noch nie einen so hochklassigen und außergewöhnlichen reinen Semillon probieren können. 99-100/100

98
/100

Tim Atkin über: Certezas Semillon

-- Tim Atkin: Well, what can I say? For the second year running, this stunning wine has emerged as the best white wine in my report. Made with old-vine Semillón from a sandy, alluvial site in El Peral, it was fermented on its skins and aged under a veil of naturally occurring flor. Layered, tannic, complex, refreshing, saline, bready and stony, with struck match undertones and a finish that lingers enticingly on the palate. Sadly, there are only 1,200 bottles. 98/100

96
/100

Parker über: Certezas Semillon

-- Parker: The white 2018 Certezas is pure Sémillon from a subplot of older vines on very poor soils within the 10 hectares of an old dry-farmed vineyard, the Finca Manoni in El Peral (Tupungato). This is the white signed by Manu Michelini, the son of Gerardo and Andrea, from one of the few dry-farmed vineyards in the zone. It was macerated with the skins for three days and then pressed and fermented in 1,000-liter oak foudre, where the wine matures with the lees until the following vintage comes; then the wine is transferred to 500-liter barrel where it completes the élevage for two years (almost three winters). There are some yeasty and smoky aromas, and it's spicy (until 2018 they were in an old winery, and the air yeasts created some flor), reminding me of some white Burgundies. It was a year of light, and the grapes developed good flavors and aromas. The wine has bones, but it also has meat; it's juicy and round, with amazing structure. This is really superb and should age nicely. 1,500 bottles were filled in June 2020. 96/100

95
/100

Suckling über: Certezas Semillon

-- Suckling: This has a yellow-gold color with intense aromas of beeswax, dried lime, white pepper, dried chilli, pineapple and burnt toast. It’s full-bodied with bright acidity and a waxy, dense texture. Concentrated and flavorful with firm layers of dried citrus, tropical fruit and spice. Salty, umami finish. Drink now, or hold for further intensity. 95/100

Mein Winzer

Michelini i Mufatto Mendoza

Michelini i Mufatto ist ein Familienprojekt, das seinen Ursprung in Argentinien hat. 2008 gründeten Andrea Mufatto und Gerardo Michelini das Weingut in Mendoza. Schnell kamen fantastische Bewertungen und damit auch der Erfolg. Sich darauf auszuruhen war nicht ihre Sache und so begaben sie sich nach...