Villa Bucci

Bucci Verdicchio dei Castelli di Jesi DOC Classico Superiore 2016

mineralisch
niedrige Säure
fruchtbetont
92+
100
2
Verdicchio 100%
5
weiß
13,5% Vol.
Trinkreife: 2018–2025
Verpackt in: 12er
3
Lobenberg: 92+/100
Galloni: 91/100
Gambero Rosso: 3 Gläser/3
6
Italien, Marken
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Bucci Verdicchio dei Castelli di Jesi DOC Classico Superiore 2016

92+
/100

Lobenberg: Tolle gelb-fruchtige Nase. Nicht opulent, eher fein. Voller, reifer gelber Apfel, vielleicht ein wenig Birne, herrlich saftig. Dahinter Mandelnoten, die etwas erden. Im Mund ist der Apfel auch dominant. Schöne Frische durch eine spritzige Säure. Wunderbar salzig auf der Zunge und sanft legen sich die Phenole an den Gaumen. Extrem vollmundig, doch immer fokussiert. Ein Geradeausläufer at its best. Im Abgang kommen die Mandeltöne wieder durch und runden das Gefühl im Mund elegant ab, wobei die Frische einfach nicht verschwindet. Beeindruckend. Das ganze ist einfach eine echte Freude. Ein gelungener Trinkwein, wie ich ihn mir an der Adria an einem lauen Sommerabend kaum besser vorstellen kann. 92+/100

91
/100

Galloni über: Bucci Verdicchio dei Castelli di Jesi DOC Classico Superiore

-- Galloni: Pale straw-green. Refined aromas of lime, minerals and jasmine. Enters very tough and rigid, delivering a very lemony calcaire-like bite, but opens with aeration to become rounder and softer, featuring strong notes of almond, green apple and powdered rocks. The finish is long and vibrant. Made with organic grapes. 91/100

Vinum über: Bucci Verdicchio dei Castelli di Jesi DOC Classico Superiore

-- Vinum: --Vinum: Der kleine Bruder des Riserva hat dieselben Anlagen (viel Pfirsich, reifer Apfel, ein Hauch Wachs), gerät jedoch rustikaler, dadurch zupackender und enorm saftig. Feinherber Biss im Finale.

Mein Winzer

Villa Bucci

Die lange Weinbautradition der Familie Bucci reicht zurück bis in das 17. Jahrhundert. Inmitten der Region Castelli di Jesi betreibt die Familie auf inzwischen sagenhaften 988 Hektar Landwirtschaft. Angebaut werden Zuckerrüben, Mais, Weizen, und nur winzige 26 Hektar davon stehen unter Reben. Im...