Vasco Sassetti

Brunello di Montalcino 2015

strukturiert
frische Säure
fruchtbetont
93–94
100
2
Sangiovese 100%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2020–2036
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 93–94/100
Vinum: 17,5/20
6
Italien, Toscana, Montalcino
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Brunello di Montalcino 2015

93–94
/100

Lobenberg: Etwas Goudron, viel Lakritze und leicht angeflämmtes Holz neben frischer, fast explosiver schwarzer Kirsche, etwas rote Beete und Hagebutte dazu. Extrem fruchtstark und hochkomplex mit toller Zitrusfrische. Nach 12 Stunden Dekantieren gibt es nicht die kleinsten Anzeichen für eine Oxidation. Obwohl er schon beim Öffnen eine leichte Reife zeigt, präsentiert dieser Brunello sich später immer als extrem langlebig. Sassettis Brunello öffnet sich im Aromenbild reifer, dunkler Kirschen und Moschus. Im jungen Stadium ergänzt um frische rote Kirsche, Zwetschge und etwas Waldhimbeere. Die Fruchtaromen sind von feinem Tannin samtig untermalt. Der Gesamteindruck ist kraftvoll, erdig und etwas burschikos, athletisch, aber mit einer gehörigen Portion an Größe und fruchtig frischem Frucht-Druck, aber auch mit steinigen Anklängen und gutem Geradeauslauf. So soll Sangiovese in bester, burgundischer Form sein. 93-94/100

17,5
/20

Vinum über: Brunello di Montalcino

-- Vinum: Zurückhaltende Beerenaromatik mit appetitlichen Würznoten; der Ansatz traditionell mit akzentuierter Säure, die Tannine perfekt integriert, endet auf Noten von reifem Steinobst, Leder und Pilzen. Nach wie vor ein Hort der Tradition. 17,5/20

Mein Winzer

Vasco Sassetti

Vasco Sassetti war von Beruf Metzger. Ein ganz hervorragender und leidenschaftlicher dazu. Mit der gleichen Hingabe widmete er sich seinem Weingut. Nicht modernste Technik dominiert, nein, die Weine werden hier in erster Linie im Weinberg gemacht. Niedrigste Erträge, extreme Selektion bei der Ernte...