Fritz Haag

Brauneberger Juffer Sonnenuhr Riesling Großes Gewächs 2013

Limitiert

98–100
100
2
Riesling
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2015–2037
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 98–100/100
Gerstl: 20/20
Priewe: 94/100
Parker: 91+/100
6
Deutschland, Mosel Saar Ruwer
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Brauneberger Juffer Sonnenuhr Riesling Großes Gewächs 2013

98–100
/100

Lobenberg: Die Sonnenuhr ist die Schiefer-Spitzenlange Oliver Haags. (Im Gegensatz zum Brauneberger Juffer GG, was aus dem gesamten Weinberg der Juffer stammt, von dem ja auch ein Teil in den Brauneberger J wandert) Lieber gleich nur die Krönung, die Sonnenuhr ist einfach auch noch mal feiner und fokussierter. Die Säure tendiert Richtung 9 Gramm, nur knapp unter 12,5% Alkohol, ca. 8 Gramm Restzucker, 9 Gramm Säure. Etwas Birne und helle Melone. Ein kleiner Hauch zarte Passionsfrucht. Flieder, helle Rosenblätter, aber alles zart verspielt, tänzelnd. Stürmischer, fast explosiver Angriff auf Zunge und Gaumen. Grandiose Frische, rassige Säure mit wunderbarer Saftigkeit. Extrem viel Schmelz. Die 8 Gramm Restzucker lassen das ganze tänzeln und cremig werden, hätten ohne den grandiosen Extrakt aber keine Chance die perfekte Balance zu schaffen. Ein grandioser Wein mit mozartartiger Verspieltheit. Der Wein tänzelt und zeigt fast kabinettartige Finesse. Ein traumhaftes Jahr auf allerhöchstem Level. Ein Jahr mit einem Wein so zart wie sonst oft nur die Ruwer oder Saar es erschaffen kann. Grapefruit, Salz, feine Schiefermineralik am Ende. Und immer noch hallt alles nach, immer tänzelt alles. Das macht unglaublich viel Freude. Das ist berauschend in der frischen und cremigen Verspieltheit. Mit diesem traumhaft frischen Säurekick. Hier ist man natürlich weit weg von der immensen Substanz der grandiosen Nahe-Weine dieses Jahrgangs, oder gar der grazilen Blockbuster der Pfalz. Hier ist man im komplett Verspielten, aber auch ebenso wie an der Nahe oder in der Pfalz ganz klar im Oberhaus wenn man bereit ist im Genuss der Feinheit und Finesse zu lauschen. Genau so designt, genauso stilsicher, aber weniger fein wie der grandiose 2012er, eben noch mit einem kleinen Kick Extraktbonbon und verspielter Säure oben drauf. Nicht unbedingt besser, eher auf gleichem Level, die Lautstärke nur etwas höher gedreht. Ein Unikat. Eine Ode an die Freude für Menschen die Säure und Frische schätzen. Der Terroirabdruck des Schiefers ist ausgeprägt und ein Traum. Ein zarter Traum. Puristisch und extrem klar. (Dem nicht gekauften einfachen GG Juffer in dieser Klarheit und Stilsicherheit und in der trockeneren Stilistik eindeutig überlegen). Und eine kleine Stufe an Komplexität über seinem Bruder Thomas Haag von Lieser. 98-100/100

20
/20

Gerstl über: Brauneberger Juffer Sonnenuhr Riesling Großes Gewächs

-- Gerstl: Duftet extrem zart, mehr Mineralik als Frucht, so richtig aus der Tiefe kommend, wirkt attraktiv und edel, etwas Zitrus und nur ein Hauch gelbe Frucht. Am Gaumen etwas trockener als die Juffer, das verleiht dem Wein zusätzliche Eleganz, ganz feine, verspielte, dennoch rassige, fordernde Säure, puristisch klar und präzis, fein, aber fest strukturiert. Faszinierender cremiger Fluss, der Nachhall ist ein Traum, unendlich lang und vielschichtig. Ein grosser, superspannender trockener Riesling. 20/20

94
/100

Priewe über: Brauneberger Juffer Sonnenuhr Riesling Großes Gewächs

-- Priewe: äußerst feinfruchtig, hochmineralisch, geschliffene Säure: grandioses GG, noch lange nicht da, wo es mal hinkommen wird. 94/100

Falstaff über: Brauneberger Juffer Sonnenuhr Riesling Großes Gewächs

-- Falstaff: Verschlossen im Duft, Andeutungen von Zitrus- und tropischen Früchten. Überzeugende Präzision in den Aromen. Am Gaumen rund und seidig, aber dennoch elegant: feinnervig und mineralisch grundiert, saftig und erstaunlich anhaltend im Abgang. Hat Finesse und Kraft, außergewöhnlich in Länge und Differenzierung. 93/100

FAZ über: Brauneberger Juffer Sonnenuhr Riesling Großes Gewächs

-- FAZ: Die Frucht wird einfach übersprungen, dafür eine Botschaft in puren Fels gehauen. Frei von jeder Übergewichtigkeit; voll innerer Ruhe mit extremer Laufleistung am Gaumen. Eine Extraktbombe aus legendärer Lage. 3/3

Weinwelt über: Brauneberger Juffer Sonnenuhr Riesling Großes Gewächs

-- Weinwelt: Schwarzer Tee, hellere Schieferwürze, Ananas, Kräuterwürze; sehr kompakt, offene, griffige Mineralität verbindet sich mit Fruchtsüße, leicht salzig, gute Länge. 94/100

Jancis Robinson über: Brauneberger Juffer Sonnenuhr Riesling Großes Gewächs

-- Jancis Robinson: -- Robinson: It is nothing short of a miracle how even in a mean vintage like 2013 the fruit aromas of Haag’s Juffer-Sonnenuhr manage to border onto the exotic. The palate excites with a partnership of vibrant acidity and zesty citrus fruit, injected with just the right doses of residual sugar and slatey minerality. Effortless and with a long finish. 18/20

Mein Winzer

Fritz Haag

Es gibt keinen Winzer an der Mosel, der ähnlich gleichmäßig in allen Qualitätsstufen und Jahrgängen überzeugen kann. Mit seinen edelsüßen Weinen steht das Weingut Fritz Haag mit einer Handvoll Kollegen an der Weltspitze des Rieslings. Auch die trockenen Weine begeistern mit herrlich frischer Frucht...