Brauneberger Juffer Riesling Große Lage feinherb

Fritz Haag

Brauneberger Juffer Riesling Große Lage feinherb 2019

fruchtbetont
frische Säure
voll & rund
98+
100
2
Riesling 100%
5
weiß
12,5% Vol.
Trinkreife: 2021–2046
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 98+/100
Suckling: 95/100
Parker: 94–95/100
6
Deutschland, Mosel Saar Ruwer
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Brauneberger Juffer Riesling Große Lage feinherb 2019

98+
/100

Lobenberg: Das ist ein in der Gärung stehengebliebenes Fass des Juffer GGs, immer im feinherben Bereich und durch die hohe Spannung und Mineralität der Juffer eben auch gar nicht süß, sondern nur etwas druckvoller. Manch einer mag sagen, dass das eigentlich das ideale Große Gewächs von der Mosel ist, weil es bei dieser Frische und dieser immensen Würze aus der reifen Frucht, gepaart mit dieser steinigen Mineralität, dieses kleine Plus an Süße sehr gut vertragen kann. Wir sind hier weit von einem wirklich süßen Wein entfernt, sondern das ist ja einfach ein GG mit einem Touch mehr schmelziger Fülle. Wir finden dennoch alle Eigenschaften eines Großen Gewächses aus der Juffer, immense Tiefe, große Länge, Kraft, Schmelz, total europäische Frucht, Orangenblüte und Limettenzesten, Quitte, weißes Steinobst, Flieder, Wachholder, viel Schieferwürze, steinig, rassig, gar nicht so sehr auf der Frucht, sondern stark mineralisch geprägt. Und das Ganze eben mit diesem Touch mehr Zucker unterlegt, das macht vielleicht die Quadratur des Kreises am Ende noch perfekter. Der Wein ist deutlich günstiger als das GG und wird in der Regel völlig zu Unrecht schwächer bewertet, also wer sich an dem kleinen Plus an Süße nicht stört, der sollte hier unbedingt zugreifen, mehr Wein kann man für dieses Geld kaum bekommen. Rassige, weiße Johannisbeere, Grapefruit, saftig, druckvoll aber enorm fein und geschliffen. Allerdings finde auch ich das Juffer GG am Gaumen noch den letzten Schritt knackiger, dafür weniger füllig, reine Geschmackssache, ich bin auch mehr beim Trockenen. Aber die Süße ist auf Grund der hohen Frische und der mineralischen Pikanz des Jahrgangs, sowie dieser famosen feuersteinigen Säurespur ja gar nicht so sehr als solche spürbar. Es gibt einfach nur dieses Plus an Schmelz hintenraus. Riesiger Nachhall in heller Mineralität und mild-warmer Zitrusfrucht. Dennoch sind wir hier zweifelsohne auf dem selbem grandiosen Level, großer Stoff ist das allemal. 98+/100

95
/100

Suckling über: Brauneberger Juffer Riesling Große Lage feinherb

-- Suckling: Be patient. This super elegant, barely off-dry riesling with finely chiseled mineral character needs some time. But, if you can wait just a little, it will spread its wings across the sky. So subtle at the long finish. Better from 2021. 95/100

94–95
/100

Parker über: Brauneberger Juffer Riesling Große Lage feinherb

-- Parker: The 2019 Brauneberger Juffer Riesling Feinherb is intense in its shining citrus color and opens with a spectacular flinty and reductive bouquet of crushed stones and herbs, while the fruit remains discreet and is coated with a yeasty character. This is a relatively rich and charmingly round and textured Riesling with great slate finesse and stimulating piquancy and salinity on the long, intense finish. This is a high quality grand cru in the medium-dry to sweet style. It is noble and beautifully balanced and last but not least: very, very long and salty. Great wine! Tasted as a sample in April 2020 94-95/100

Mein Winzer

Fritz Haag

Es gibt keinen Winzer an der Mosel, der ähnlich gleichmäßig in allen Qualitätsstufen und Jahrgängen überzeugen kann. Mit seinen edelsüßen Weinen steht das Weingut Fritz Haag mit einer Handvoll Kollegen an der Weltspitze des Rieslings. Auch die trockenen Weine begeistern mit herrlich frischer Frucht...

Diesen Wein weiterempfehlen