Maison de la Chapelle

Bourgogne Aligoté 2020

leicht & frisch
frische Säure
mineralisch
93
100
2
Aligote 100%
5
weiß
12,5% Vol.
Trinkreife: 2021–2030
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 93/100
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Bourgogne Aligoté 2020

93
/100

Lobenberg: Endlich macht la Chapelle auch einen Weißwein! Viele Jahre habe ich die Winzer gebeten von diesen kühlen Terroirs im Norden auch erfrischende Weißweine zu keltern, jetzt wurde mein Wunsch erfüllt. 2020 ist der Debut-Jahrgang. Der Wein wächst in Chitry, einer kleinen Gemeinde zwischen Irancy und Chablis im Norden des Burgunds. Hier herrschen die typischen Kimmeridge-Mergel des Chablisienne vor. Die Nase strotzt nur so vor Frische. Ein ganzer Strauss Frühlingsblüten, Quittenschale, grüner Apfel, etwas rauchiger Feuerstein und Erinnerung an eine Meeresbrise. Allein das Hineinriechen lässt schon das Wasser im Mund zusammenfließen. Im Mund kracht es, und zwar richtig. Der grüne Apfel explodiert auf feiner Limettenunterlage, dann Meersalz und Kalkstein im Finale. Unglaublich saftig, auf der Zunge vibrierend. Der Wein läuft und läuft, ein echter Durstlöscher und perfekt als Apéro zu Austern, Spargel oder gegrilltem Gemüse. Ein Wein voller Energie und Spiel, ich finde das genial. 93/100

Mein Winzer

Maison de la Chapelle

Grégory Viennois startete mit dem Jahrgang 2014. Maison de la Chapelle ist sein eigenes Weingut. Grégory stammt aus dem Burgund, sammelte Erfahrungen bei Jacques Prieur und Domainde de l’Arlot. Dann begab er sich auf Reise ins Bordelais zu Smith-Haut-Lafitte, lernte Derenoncourt kennen und...