Jahrgang 2017 - Rotwein - Blaufraenkisch 100%

Blaufränkisch Ried Kleincsater Eisenberg DAC Reserve

Blaufränkisch Ried Kleincsater Eisenberg DAC Reserve

Blaufränkisch Ried Kleincsater Eisenberg DAC Reserve

Lobenberg 94

Lobenberg: Die Lage Kleincsater liegt gegenüber des Eisenbergs, unweit der ungarischen Grenze. Hier finden wir vorwiegend Lehmböden mit einzigartigen Opalvorkommen und Schieferanteilen. Die Lagen am Csaterberg sind waldnahe, sowie im oberen Teil auf 375 Metern gelegen und deshalb immer von kühlen Winden durchzogen. 40 bis 50 Jahre alte Reben. Malo und Ausbau im großen Holz. In die Nase steigt ein Potpourri von dunklen Beeren, Blaubeere, auch etwas Wildbrombeere, Zwetschge und Schlehe, vielleicht eine Idee Johannisbeere, aber gar nicht üppig, überhaupt nicht fett oder überkonzentriert, sondern sehr fein, sehr geschliffen, fast Pinot-artig in der Anmutung. Ein bisschen Eisen und Iod darunter, Pfeffer, Bleistiftabrieb, etwas Piment und Krautwürze, feine Schärfe, das Holz ist praktisch gar nicht spürbar, ist nur ein hintergründiges Strukturelement. Die Frucht ist zwar präsent, aber niemals laut, sondern eher zart und hintersinnig. Der Mundeintritt ist sehr energetisch, unglaublich saftig, hier kommt deutlich mehr rote Frucht zu den dunklen Waldbeeren, Sauerkirsche, wieder Schlehe und Zwetschge, rote und etwas dunkle Kirsche, tänzelnd, genau wie in der Nase absolut fein und poliert in der Frucht. Das unglaublich zarte Tannin gibt dem schwebend feinen Fruchtausdruck ein seidiges, zartes Rückgrat, auch hier wieder Pinot-artig in der Feinheit, nichts schiebt, nichts kratzt, mit vorsichtiger Hand vinifiziert, nicht überextrahiert, alles ist beschwingt, aromatisch und verspielt in dieser Charmeoffensive aus roter Beerenfrucht mit dunkelwürzigen Einschüben. Tolle Frische am Gaumen zeigend mit einer saftigen Säurestruktur, die Sauerkirsche und Johannisbeere über die Zunge tänzelnd lässt, extrem trinkig und lecker mit diesem aromatischen, beschwingten Charakter. Die feine Schärfe und die Würze aus der Nase treten am Gaumen hinter die saftige Beerenfrucht und den zarten Tanninschleier zurück und tauchen erst im langen, aromatischen Nachhall wieder auf. Natürlich gehört er nicht in die erste Reihe der Blaufränkisch vom Eisenberg, aber das Schöne an diesem Wein ist, dass er so unprätentiös verspielt, trinkig und saftig-fein daherkommt. Ein wunderbarer Blaufränkisch von besten Terroirs des berühmten Eisenbergs, aber einer für Finessetrinker, für Pinot-Fans, für Liebhaber der großen Feinheit und der seidig-tänzelnden Frucht. 94+/100


  • 22,00 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

29,33 €/l


Rebsorten:
Blaufraenkisch 100%
Artikelnummer:
38372H
Jahrgang:
2017
Bewertung:
Lobenberg 94+
Trinkreife:
2019 - 2033
Alkoholgrad:
13,5% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
6er
Abfüller:
Weingut Stubits, Harmisch 12, 7512 Kohfidisch, Österreich

Mein Winzer

Stubits

Das in dritter Generation geführte Familienweingut Stubits liegt am Fuße des Csaterberges (Tschaterberg) im Südburgenland. Wir befinden uns also im äußersten Südosten Österreichs, nur noch wenige Kilometer von der ungarischen Grenze entfernt. [...]

Zum Winzer