Blaufränkisch Perwolff 2020

Krutzler: Blaufränkisch Perwolff 2020

Zum Winzer

96+
100
2
Blaufränkisch 100%
5
rot, trocken
13,5% Vol.
Trinkreife: 2025–2045
Verpackt in: 6er
9
fruchtbetont
voluminös & kräftig
3
Lobenberg: 96+/100
6
Österreich, Burgenland
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Blaufränkisch Perwolff 2020

96+
/100

Lobenberg: Ein Wein mit großem Ruf, der maßgeblich zur Österreichischen Rotwein-Erfolgsgeschichte beigetragen hat. Vielfach national und international ausgezeichnet, ist er seit 1992 das Aushängeschild des Weinguts. Die Nase des 20er ist schon ein absoluter Knaller – wow, was haben wir hier für eine irre Tiefe! Blind wäre ich hier irgendwo zwischen Barolo und Rioja, aber nein, das ist Highend-Blaufränkisch. Tolle Kraft, Tiefe, sehr engmaschig und konzentriert. Tiefschwarze Frucht, aber auch rotfruchtige Akzente darüber. Walderdbeere und rote Kirsche. Dann rauchig untermalt, aber kein vordergründiges Holz, perfekt balanciert. Violett-floral, dazu vibrierende Kühle die mitschwingt. Schon die Nase suggeriert hier die optimale Ergänzung zwischen Kraft und Finesse. Dann animalische Akzente von Dry-Aged Steak, Pfeffer und Leder im Hintergrund. Im Mund dann die Explosion der Texturen aus feinem Tanningerüst und karger, zupackender Mineralität. Im Abgang feinste Schokolade, Kaffee und Bittermandel. Von der ersten Nase bis zum letzten Schluck, ein rundum großer Wein, der seinem guten Ruf absolut gerecht wird. Ein Wegbereiter und Archetyp des Südburgenlands. Muss man probiert haben, diese Blaufränkisch-Ikone. 96+/100

Mein Winzer

Krutzler

Das inzwischen in der fünften Generation geführte Weingut Krutzler darf man getrost als DIE Blaufränkisch-Dynastie aus dem Burgenland bezeichnen.